Hand mit Galaxy Watch4 hält Skateboard
Eine Drohne lässt Baumsamen fallen um den Wald aufzuforsten

Chamäleon oder Wiesel – Welcher Telefonier-Typ bist Du?

Sich­er tele­fonierst auch Du täglich. Und jet­zt sei mal ehrlich, was machst Du beim Tele­fonieren? Vom wild durch die Gegend tigern bis hin zu kün­st­lerischen Exzessen ist sich­er so manche Marotte dabei. Wir stellen Dir drei Tele­fon-Typen vor und analysieren ihr Ver­hal­ten.

Der Telefon-Picasso

Er ist sich­er der weit-ver­bre­it­et­ste Tele­fon-Typ. Bei jedem Gespräch schnappt er sich die näch­stliegende Zeitschrift, einen Post-it oder die let­zte ungeliebte Rech­nung. Stun­den­lang kritzelt der Tele­fon-Picas­so dann vor sich hin und erlangt höch­ste Aus­geglichen­heit.

Vorteile des Tele­fon-Picas­sos: Er ist ein sehr guter Zuhör­er, lässt sich nur schw­er ablenken und hat mit sein­er Kreativ­ität immer eine passende Lebensweisheit parat.

Nachteil des Tele­fon-Picas­sos: Leb­st Du mit einem solchen Exem­plar zusam­men, musst Du Dich wohl oder übel an Schmier­ereien auf jeglichem Papi­er in der Woh­nung gewöh­nen.

Young man in the office

Das Wiesel

Das Wiesel ist für den Tele­fon­part­ner und auch alle umste­hen­den Betrof­fe­nen der anstren­gend­ste Typ unter den Tele­fonieren­den. Sobald er ein Gespräch begonnen hat, streift er durch die Woh­nung, räumt auf oder schaut von Fen­ster zu Fen­ster. Das fort­geschrit­tene Wiesel klemmt sich das Phone zwis­chen Schul­ter und Kopf, damit es bei­de Hände frei hat. So kann es viel bess­er aufräu­men und alles Liegenge­bliebene des All­t­ags erledi­gen.

Vorteile des Wiesels: Dieser Typ lässt sich so gut wie nie ablenken und ist ein wahres Mul­ti­task­ing-Tal­ent. Zudem räumt das eifrige Wiesel gle­ich noch die Woh­nung beim Tele­fonieren auf.

Nachteile des Wiesels: Beson­ders für Mit­be­wohn­er ist das Wiesel eine Qual. Es streift durch die vier Wände, ver­sprüht Unruhe und lässt jeden Men­schen in der Woh­nung an seinem Gespräch teil­haben.

Telefontyp_Titelbild_20151016

Das Verhaltens-Chamäleon

Ruft das Ver­hal­tens-Chamäleon bei Fre­und oder Fre­undin an, ändert es sofort Laune und Ton­lage. So kann die eigentlich ganz nor­mal sprechende Kol­le­gin bei einem Gespräch mit ihrem Schatz zu ein­er Micky Maus auf Stim­mungsaufhellern mutieren. Das Ver­hal­tens-Chamäleon tritt aber nur auf, wenn das tele­fonis­che Gegenüber dieselbe Verän­derung vol­lzieht. Es nimmt qua­si die Stim­mung des Tele­fon­part­ners auf und stülpt sie sich wie eine Maske über.

Vorteile des Ver­hal­tens-Chamäleons: Für die Umge­bung lei­der keine, aber die Beziehung mit dem Tele­fon­part­ner ist meist eine sehr enge.

Nachteile des Ver­hal­tens-Chamäleons: Eine schrille, säusel­nde Stimme, die kindliche Begriffe in das Tele­fon haucht. Der Nerv-Fak­tor für Zuhör­er ist hier immens.

Auch Du gehörst dazu

Auch Du bist sich­er ein ganz bes­timmter Tele­fon-Typ, denn die wenig­sten Men­schen ver­hal­ten sich beim Tele­fonieren ganz ruhig und gelassen. Kannst Du Dich selb­st nicht auf die Schnelle einord­nen, frag doch ein­fach mal Deine Ver­traut­en. Ihnen fällt sich­er eine Tele­fon-Marotte von Dir ein.

Welch­er Typ bist Du? Schreib uns ein­fach in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren