Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
:

CES in Las Vegas: Die neuesten Technik-Highlights

In der US-amerikanis­chen Glitzer­metro­pole Las Vegas wer­den derzeit auf ein­er der weltweit größten Fachmessen für Unter­hal­tungse­lek­tron­ik unzäh­lige Inno­va­tio­nen und Trends aus der faszinieren­den Welt der Tech­nik vorgestellt. Ob 8K-Fernse­her, Wear­ables oder smarte Autos – bes­timmt ist bei all den coolen High-Tech-High­lights von Her­stellern wie Sam­sung, Sony oder Audi auch etwas nach Deinem Geschmack dabei.

Wearables auf dem Vormarsch

Hast Du schon mal von „Wear­ables“ gehört? Tech­nik-Experten gehen davon aus, dass sich hier ein­er der größten Zukun­ftsmärk­te über­haupt auf­tut. Dabei spie­len allen voran die soge­nan­nten Smart­watch­es eine wichtige Rolle. Diese Kom­bi­na­tion aus Smart­phone und klas­sis­ch­er Uhr wird man zukün­ftig wohl an immer mehr Handge­lenken ent­deck­en kön­nen. Auch Platzhirsch Apple plant ja für 2015 mit der Apple Watch so ein stylis­ches Gad­get, hat es allerd­ings vorge­zo­gen, der CES fern zu bleiben. Dafür nutzen hier andere Unternehmen die große Bühne.

smart-watches-lg

Ralph Lau­ren zum Beispiel. Der Spezial­ist für Luxu­s­mode präsen­tiert mit dem – bere­its im August angekündigten – Polo Tech Shirt ein Klei­dungsstück mit eingewebten Sen­soren, die train­ingsrel­e­vante Dat­en messen und via Black Box an das Tablet oder Smart­phone weit­ergeben. Ziel ist ein noch effek­tiveres Train­ing.

Du möcht­est gerne mit eige­nen Gesten Dein Smart­phone steuern? Das ist mit dem Wear­able namens „Ring“ möglich, das das japanis­che Unternehmen Log­bar entwick­elt hat. Du kannst dabei selb­st fes­tle­gen, mit welch­er Geste welche Funk­tion – etwa Musik abspie­len oder ein Bild bei Face­book hochladen – aus­gelöst wer­den soll. Ver­rückt, oder?

Die Fernseher der Zukunft

Scharf, schär­fer, noch schär­fer – das ist der Trend bei den Fernse­hern der Zukun­ft. Wenn Du kür­zlich erst viel Geld für einen 4K-TV aus­gegeben hast, wirst Du dich jet­zt möglicher­weise etwas ärg­ern. Denn die näch­ste Gen­er­a­tion ist bere­its im Anmarsch und ste­ht bei der CES im Ram­p­en­licht. Dabei han­delt es sich um Geräte mit der neuar­ti­gen 8K-Tech­nolo­gie, die für eine noch bessere Auflö­sung sorgt. Vor­re­it­er in diesem Bere­ich sind LG und Sony. Jedoch ist davon auszuge­hen, dass noch eine gewisse Zeit ins Land gehen wird, bis diese Geräte Dir auch in der Prax­is einen echt­en Mehrw­ert bieten kön­nen. Denn das gewöhn­liche TV-Pro­gramm wird noch immer größ­ten­teils nicht ein­mal in Full-HD aus­ges­trahlt.

Aber auch ein ander­er Trend lässt bei den Fernse­hern aufhorchen: Dank der Quan­tum-Dot-Tech­nolo­gie sollen die Geräte zukün­ftig nicht nur weniger Strom fressen, son­dern gle­ichzeit­ig für hellere Bilder mit inten­siv­eren Far­ben sor­gen. Während Sony schon entsprechende TV-Geräte anbi­etet, ist davon auszuge­hen, dass in näch­ster Zeit auch zahlre­iche weit­ere Her­steller nachziehen wer­den.

Das Comeback des Walkmans

Als Kind der 80er- und 90er-Jahre erin­nerst Du dich sicher­lich noch an den leg­endären Walk­man aus dem Hause Sony. Dieses Kult­gerät durfte einst in keinem Haushalt fehlen, wurde jedoch von neuen Entwick­lun­gen wie der Com­pact-Disc und später den MP3s schließlich völ­lig ver­drängt. Jet­zt soll der Walk­man ein strahlen­des Come­back feiern. In Las Vegas präsen­tieren die Japan­er das Mod­ell NW-ZX2, das für umgerech­net etwa 940 Euro zu haben sein wird. Damit ist das Gerät im Gegen­satz zu seinem Vor­läufer alles andere als ein Schnäp­pchen. Und es dient selb­stver­ständlich auch nicht mehr dem Abspie­len von Kas­set­ten, son­dern das schicke Gerät aus Alu mit Touch­screen-Dis­play kommt als MP3-Play­er für die gehobe­nen Ansprüche daher. Durch einen dig­i­tal­en Ver­stärk­er soll die Wieder­gabequal­ität bei MP3-Files deut­lich verbessert wer­den. Zudem wird das High Def­i­n­i­tion Audio-For­mat unter­stützt. Der neue Walk­man läuft mit dem Betrieb­ssys­tem Android 4.2 und soll mit vollem Akku 60 Stun­den lang Musik­genuss garantieren. Ob das Abspiel­gerät diesen hohen Preis wirk­lich wert ist, wird sich zeigen. Noch ist allerd­ings nicht bekan­nt, ab wann Du den Walk­man käu­flich erwer­ben kannst.

Smarte Autos „Made in Germany“

Nicht nur Unter­hal­tungse­lek­tron­ik find­et bei der CES eine Plat­tform. Wie stellst Du Dir etwa das Auto der Zukun­ft vor? Ins­beson­dere die großen deutschen Auto­bauer haben in dieser Hin­sicht einige Visio­nen – und liefern sich einen knall­harten Konkur­ren­zkampf um die Gun­st der sol­ven­ten Kund­schaft von Mor­gen. Ganz vorne mit dabei: Audi. Der Auto­mo­bilkonz­ern aus dem bay­erischen Ingol­stadt hat ein Fahrzeug entwick­elt, das sich vol­lkom­men selb­st­ständig fort­be­wegt. So schwebte der A7 in einem Test etwa 900 Kilo­me­ter ohne das Ein­greifen eines men­schlichen Fahrers über High­ways. Dabei über­holte der Wagen sog­ar eigen­ständig und sich­er andere Fahrzeuge. Kön­ntest Du Dir vorstellen, ein solch­es Auto selb­st ein­mal zu kaufen? Oder käme Dir dabei der Fak­tor Fahrspaß zu kurz?

So oder so ist davon auszuge­hen, dass sich solche Inno­va­tio­nen nach und nach nicht nur in der Luxu­sklasse durch­set­zen wer­den. Auch BMW, Volk­swa­gen und Mer­cedes, die eben­falls in Las Vegas vertreten waren, geben in diesem Bere­ich Voll­gas. Und auch die Konkur­renz aus Fer­nost schläft natür­lich nicht. Eines ist sich­er: Als Ver­brauch­er kannst Du von diesen Entwick­lun­gen am Ende nur prof­i­tieren.

Fotos: CES Gallery

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren