Bluetooth-Kopfhörer: So behebst Du Verbindungs- und Tonprobleme

Mann und Frau hören gemeinsam drahtlos Musik
Samsung Galaxy Buds Plus
: : : : : : :

Bluetooth-Kopfhörer: So behebst Du Verbindungs- und Tonprobleme

Blue­tooth-Kopfhör­er sind wirk­lich prak­tisch, kom­men sie doch ohne stören­des Kabel aus und bieten meist her­vor­ra­gende Klangqual­ität. Doch es gibt Fälle, in denen der Hör­genuss durch Rauschen oder Knis­tern getrübt ist. Meist ist der Grund leicht zu beheben. Wir zeigen Dir typ­is­che Fälle und was Du tun kannst.

Unter­wegs mit Bus und Bahn, bei der Arbeit oder zu Hause: Kopfhör­er mit Blue­tooth-Verbindung wer­den immer beliebter. Sie wer­den ganz ein­fach wie eine Freis­prechein­rich­tung mit dem Smart­phone gekop­pelt und geben dann abge­spielte Musik oder das aktuelle Tele­fonge­spräch draht­los wieder. Wenn aber der Emp­fang gestört ist, schwindet ganz schnell das Hör­erleb­nis. Mit unseren Tipps und Tricks bleib­st Du von stören­den Geräuschen befre­it.

Fehlerquelle #1: Smartphone und die Kopfhörer sind zu weit voneinander entfernt

Draht­lose Funkkopfhör­er wie die Beats Solo 3 oder die Reflect Mini-Kopfhör­er lassen sich ganz leicht mit Deinem vorhan­de­nen Smart­phone kop­peln. Nor­maler­weise ver­richt­en diese prob­lem­los ihren Dienst, doch was ist, wenn es ein Prob­lem gibt? Eine mögliche Fehlerquelle ist der Umstand, dass das draht­lose Blue­tooth-Sig­nal nicht ohne Weit­eres durch Mauern und anderes Mate­r­i­al drin­gen kann. Zwar bieten neuere Smart­phones und ihre Blue­tooth-Imple­men­tierung eine the­o­retis­che Reich­weite von etwa 100 Metern – diese wird aber durch mögliche Hin­dernisse und Streu­un­gen stark begren­zt, was zu Störg­eräuschen oder Verbindungsab­brüchen führt.

Wenn Du Dich also dazu entschlossen hast, Dein Smart­phone irgend­wo in die Schublade zu pack­en, Musik abzus­pie­len und dabei die Woh­nung zu putzen, sind Emp­fangsstörun­gen dur­chaus möglich. Für solche Fälle gibt es zwei Möglichkeit­en: Entwed­er trägst Du Dein Smart­phone in der Hosen­tasche mit Dir herum oder Du ver­wen­d­est einen aktiv­en Blue­tooth-Laut­sprech­er. Diesen kannst Du draht­los mit Deinem Abspiel­gerät verbinden, es daneben leg­en und so Deinen Wohn­raum beschallen. Achte jedoch darauf, die aktiv­en Laut­sprech­er nicht zu laut aufzu­drehen – son­st hören die Nach­barn unfrei­willig Deine Musik mit.

Beats Solo3 Wire­less
Video: YouTube/Unbox Therapy

Fehlerquelle #2: Zu viele Smartphones oder andere Störfaktoren in der Nähe

Der Blue­tooth-Stan­dard ver­wen­det ein Hochfre­quenzband im Bere­ich von etwa 2,4 Giga­hertz. Nor­maler­weise klappt die Über­tra­gung prob­lem­los – es gibt aber auch andere Geräte, die in diesem Fre­quenzbere­ich kom­mu­nizieren. Dazu zählen schnur­lose Tele­fone aus dem Aus­land, aber vor allem auch WLANs und natür­lich weit­ere Smart­phones in Deinem Haushalt. Selb­st Mikrow­ellen­herde erhitzen Speisen durch hochfre­quente Wellen im Bere­ich um 2,4 Giga­hertz. Wenn Du also draht­lose Kopfhör­er ver­wen­den möcht­est, soll­test Du unbe­d­ingt darauf acht­en, Dein Smart­phone nicht neben den WLAN-Router, ein anderes Handy oder auf eine (eingeschal­tete) Mikrow­elle zu leg­en.

Das Gle­iche gilt natür­lich, wenn Du Dich gemütlich in Deinen Ses­sel oder auf Deinen Stuhl set­zt und sich direkt daneben der­ar­tige Geräte befind­en. Ein Posi­tion­swech­sel Dein­er­seits oder des Sendegeräts kann also wahre Wun­der voll­brin­gen. Alter­na­tiv ver­suche gegebe­nen­falls, Deine Kopfhör­er neu zu kop­peln. Häu­fig lassen sich Störun­gen hier­durch eben­so zuver­läs­sig beseit­i­gen. Wenn all das nicht hil­ft, kannst Du die meis­ten WLAN-Router auch auf das 5 Giga­hertz-Band umstellen, sofern Deine ver­bun­de­nen Geräte dies unter­stützen.

Störun­gen durch WLAN und Co.
Video: YouTube/MEGA-Testberichte

Weitere mögliche Störquellen

Hast Du Deine Kopfhör­er schon mehrmals neu ver­bun­den, Dich und das Smart­phone von Störquellen ent­fer­nt und es treten immer noch Störg­eräusche auf, kannst Du noch fol­gende Maß­nah­men aus­pro­bieren:

  • Stelle sich­er, dass Dein Smart­phone über alle neueste Updates ver­fügt. Sofern vor Kurzem eines instal­liert wurde, trenne die Kopfhör­er über das entsprechende Menü und verbinde sie neu.
  • Starte das Smart­phone neu und über­prüfe die Bat­terieladung Dein­er Kopfhör­er.
  • Spiele das entsprechende Musik­stück auf einem anderen Gerät ab und ver­wende Kopfhör­er mit Kabel. Tritt das Prob­lem hier eben­falls auf, ist ver­mut­lich Deine Musik­datei defekt.
  • Wenn das Prob­lem trotz aller Maß­nah­men weit­er­hin bei ver­schiede­nen Musik­stück­en und an jedem Ort auftritt, kann es natür­lich auch sein, dass die Kopfhör­er defekt sind. In diesem Fall wird Dir Dein Händler sich­er kurzfristig weit­er­helfen.
Air­Pods reset­ten
Video: YouTube/GottaBeMobile

Zusammenfassung

  • Der Blue­tooth-Emp­fang besitzt bei neueren Smart­phones eine Reich­weite von bis zu 100 Metern. In der Prax­is kann sie aber durch Wände und Hin­dernisse geringer aus­fall­en.
  • Draht­lose Kopfhör­er emp­fan­gen Sig­nale in einem ähn­lichen Bere­ich wie WLAN-Geräte. Auch Mikrow­ellengeräte und andere Smart­phones im sel­ben Raum kön­nen Störun­gen verur­sachen.
  • Für einen störungs­freien Emp­fang soll­test Du die neuesten Updates instal­liert haben.
  • Manch­mal hil­ft es, das Smart­phone neu zu starten oder die Kopfhör­er erneut zu verbinden.
  • Stelle sich­er, dass mögliche Ton­prob­leme nicht an Deinen Musik­stück­en liegen.
  • Defek­te Kopfhör­er wer­den inner­halb der Garantiezeit kosten­los getauscht oder repari­ert.

Klappt bei Dir der draht­lose Blue­tooth-Musik­genuss prob­lem­los? Bist Du mit der Klangqual­ität gegenüber Kopfhör­ern mit Kabel zufrieden? Ver­rate es uns per Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren