Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Batman, Blitze und Berserker: Das hält DC 2018 für Dich bereit

DCs Film- und Serienuni­versen expandieren zügig und ras­ant. Und obwohl die Lein­wan­dadap­tio­nen immer wieder harsche Kri­tik ein­steck­en müssen, ist ein Ende nicht in Sicht. Wir ver­rat­en Dir, auf was Du Dich 2018 freuen kannst.

Seit „Man of Steel“ ver­sucht das DC Extend­ed Uni­verse (DCEU) mit großen Sprün­gen zur Konkur­renz von Mar­vel aufzuschließen. Einige dieser Sprünge ließen das Pub­likum eher unbe­friedigt zurück – wir denken an „Sui­cide Squad“ oder „Bat­man v Super­man“. Trotz­dem sieht die Zukun­ft der Jus­tice League zumin­d­est inter­es­sant aus. Let’s take a look.

DC Extended Universe

Das DCEU hat nach aktuellem Stand genau einen Film für 2018 am Start. Das kann sich allerd­ings schneller ändern, als DC-Fans „Flash­point“ sagen kön­nen. Schon der Solofilm „The Bat­man“ sollte 2018 erscheinen. Dann wurde zwis­chen­zeitlich der just neu betitelte „Flash­point“ für 2018. Dann gin­gen Regis­seure weg.

Vor­erst bleibt es für 2018 bei dem Aqua­man-Solofilm. Auf der San Diego Com­ic Con 2017 gab es einen lan­gen Trail­er für „Jus­tice League“, der im Novem­ber 2017 bei uns startet. Und obwohl die Erde irgend­wie nur noch vor dem Unter­gang zu ste­hen scheint, ver­sprechen die Bilder raubeinige Super­helden-Action mit Bat­man, Won­der Woman & Co. Bitteschön.

Aquaman (21. Dezember 2018)

„Aqua­man ist Schei*e!“ - Rajesh Koothrap­pali, The Big Bang The­o­ry

Und dieses Vorurteil herrscht lei­der noch immer, zumin­d­est, wenn Du uner­fahrenes Comicvolk befragst. „Der redet mit Fis­chen“, brüllt der Pulk dann, oder auch „Was macht der denn an Land?“. Und das alles, obwohl Arthur Cur­ry / Aqua­man / König von Atlantis ein echter Bad Ass ist. Ver­mut­lich wird uns Jason Momoa genau das bere­its in „Jus­tice League“ beweisen. Um was genau sich dann „Aqua­man“ dreht, ist derzeit noch ungewiss.

Bish­er ist lediglich bekan­nt, dass „Aqua­man“ wenig­stens teil­weise eine Ori­gin-Sto­ry ist. Ob Regis­seur James Wan (SAW, Furi­ous 7) darüber hin­aus nun eine Geschichte vor oder nach dem JL-Film erzählt, ist noch unklar. Mit „Ocean Mas­ter“ und „Black Man­ta“ sind zumin­d­est zwei starke Erzfeinde Aqua­mans involviert. Und mit Patrick Wil­son, Dolph Lund­gren und Willem Dafoe ist der Film hochkarätig beset­zt.

DC Serien – Teil 1: Arrowverse

DCs Serien ste­hen in kein­er­lei Verbindung zu den Fil­men. Das ist ver­mut­lich der größte Unter­schied zwis­chen DC und Mar­vel, wenn es um die Serienen­twick­lung geht. Das äußerst erfol­gre­iche „Arrow­verse“ beste­ht derzeit aus den Haupt­se­rien „Arrow“, „The Flash“, „Leg­ends of Tomor­row“ und „Super­girl“- alle beim Sender The CW behei­matet. Kurz und knapp: Alle vier Serien bekom­men min­destens eine weit­ere Staffel zum Jahreswech­sel.

Nach ein­er Staffel auf dem Konkur­renz-Sender NBC entsch­ieden sich die Ver­ant­wortlichen dafür, den Exorzis­ten John Con­stan­tine eben­falls im Arrow­verse zu inte­gri­eren – zunächst via Gas­tauftritt, ab 2018 jedoch mit ein­er eige­nen ani­mierten Web­serie.

Weit­er­hin ist für 2018 die neue Serie „Black Light­ning“ bestellt. Laut The CW-Präsi­dentv­Mark Pedowitz soll die Serie zunächst keine Verbindung“ zum Arrow­verse haben. Später schloss er allerd­ings ein Crossover nicht aus. Black Light­ning feierte sein Com­ic-Debüt 1977 und set­zte als ein­er der ersten afro-amerikanis­chen Super­helden auch ein poli­tis­ches State­ment.

DC Serien – Teil 2: Titans, Krypton & Co.

Einige find­en es gut, dass viele DC-Serien noch immer ihr eigenes Süp­pchen kochen, andere wün­schen sich ein großes Serienuni­ver­sum, mit den gle­ichen Möglichkeit­en wie die Comicvor­la­gen. Das Bat­man-Pre­quel „Gotham“ beispiel­sweise läuft seit drei Staffeln erfol­gre­ich und erzählt die Geschichte von allem und jedem aus den Bat­man-Geschicht­en - außer Bat­man selb­st. Für alle Fans: Gotham wurde zur Win­ter­sai­son ver­längert. Und hier ist der Trail­er zur Staffel 4.

Vol­lkom­men eigen­ständig wird auch die Stream­ing-Serie „Titans“ sein. Basierend auf dem gle­ich­nami­gen Team aus diversen Super­helden-Side­kicks – u.a. Robin, Starfire, Raven – sollen 2018 die ersten Fol­gen durch das Netz flim­mern.

Eine Art Pre­quel zu Zac Sny­ders „Man of Steel“ - und damit dann wohl auf die eine oder andere Art mit dem DC Extend­ed Uni­verse verknüpft, ist die Serie „Kryp­ton“. Diese wird, zumin­d­est laut aktuellen Quellen, die Geschichte des Super­man-Groß­vaters Seyg-El erzählen. Loca­tion ist übri­gens Kryp­ton. Hier ein erster Teas­er.

DC Animated Movies

DC hat seine Stärken ganz klar auf dem Small Screen. Und das bezieht sich zum einen auf die erfol­gre­ichen TV-Serien, zum anderen aber auch auf einen Bere­ich, den Konkur­renz Mar­vel bish­er nur zaghaft aus­gelotet hat: Ani­ma­tions­filme. Die DC Uni­verse Ani­mat­ed Orig­i­nal Movies – DC hat aber auch ein Händ­chen für grif­fige Beze­ich­nun­gen – wer­den im Jahrestakt neu gefeiert. Entwed­er für tolle Adap­tio­nen beliebter Stoffe wie Millers „The Dark Knight Returns“ oder für tolle Orig­i­nalgeschicht­en wie „Bat­man: Bad Blood“. 2017 bis 2019 erwarten Dich gle­ich fünf Ani­mat­ed Movies.

Während sich „Bat­man & Harley Quinn“ char­mant vor der stil­bilden­den 90er-Serie ver­beugt, wird „Gotham by Gaslight“ DCs erste Alter­na­tivwelt-Sto­ry („Else­world“) offerieren. In dieser jagt Bat­man im 19. Jhd. nie­mand gerin­gen als „Jack the Rip­per“. #Gänse­haut

Früh­ling 2018 gibt es dann mit „Sui­cide Squad: Hell to Pay“ einen vielle­icht glück­licheren Ver­such, das Schurken-tun-Gutes-aus-dem-falschen-Grund-Prinzip zu ver­fil­men. Absolutes High­light dürfte allerd­ings der Zweit­eil­er „Death of Super­man“ und „Reign of Super­men“ wer­den. Dooms­day und der Stäh­lerne haben den Kampf gegeneinan­der bei­de ver­loren. In den Wirren danach ver­suchen die Welt und ihre Helden, die Lücke zu füllen, die Super­man hin­ter­lässt. Wenn Du Dir die Zeit bis zu den DC-High­lights mit ein wenig Action oder anderen Kino-High­lights vertreiben willst, dann soll­test Du Dir mal GigaTV anschauen.

Auch wenn es 2018 vielle­icht wenig Lein­wand­fut­ter aus dem Hause DC gibt, bist Du doch ger­ade auf dem Small Screen gut ver­sorgt. Auf welche Fort­führung oder Neustart freust Du Dich am meis­ten? Insid­er-Tipps bitte in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren