Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Aussterbende „High-Tech“-Arten: Technik, der wir den Stecker gezogen haben

Lange Zeit war Band­salat im Vide­o­reko­rder der Alb­traum Dein­er Eltern. Das Her­aus­fis­chen des braun-schim­mern­den Mag­net­bands, die Angst, das kost­bare Film-Mate­r­i­al zu beschädi­gen oder gar zu zer­reißen – schau­rige Erin­nerun­gen an ver­gan­genen Zeit­en. Heute schauen wir mit einem lachen­den und einem weinen­den Auge auf die einzi­gar­tige Antiq­ui­tät. Längst durch Stream­ing-Plat­tfor­men und Blu-Ray erset­zt pro­duziert das japanis­che Unternehmen Funai in diesem Monat den let­zten VHS-Reko­rder über­haupt. Höch­ste Zeit, einen Blick auf weit­ere vom Ausster­ben bedro­hte Tech­nolo­gien zu wer­fen.

Der tech­nis­che Fortschritt hat schon manch eine einst noch bahn­brechende Neuheit ins Muse­um befördert. Hier sind ein paar promi­nente Beispiele, die Nos­tal­gik­ern das Herz aufge­hen lassen.

Walkman und Discman: Relikte der Vergangenheit

Immer weniger Beach­tung find­et heutzu­tage die han­del­sübliche CD. Seit Jahren sinkt der Absatz des seit den 80ern pop­ulärsten Musikmedi­ums. Bere­its aus­gestor­ben ist hinge­gen der soge­nan­nte Walk­man von Sony – seines Zeichens das erste Gerät, mit dem Du auch unter­wegs Musik hören kon­ntest. Nach 37 Jahren zog Sony 2010 für immer den Steck­er.

Nach wie vor pro­duziert wird allerd­ings der 1984 einge­führte Dis­c­man. Zwar nicht mehr unter dem Namen von Sony. Aber Du kannst Dir bis heute die trag­baren CD-Play­er bei Ama­zon und Co. bestellen. Die Absatz­zahlen dürften allerd­ings nicht allzu beachtlich aus­fall­en – wie bei den CDs eben. Oder wann ist Dir zulet­zt jemand mit so einem kreis­run­den Gerät in der U-Bahn begeg­net?

walkman_1

Mp3-Player: Vom Jäger zum Gejagten

Ver­drängt wurde der Dis­c­man sein­er Zeit durch den rev­o­lu­tionären MP3-Play­er. Doch wie ste­ht es um die ein­sti­gen Luxu­s­geräte von Trek­Stor und Co.? Zugegeben, nicht allzu gut. Smart­phone und Tablet haben den dama­li­gen Verkauf­ss­chlager fast gän­zlich ver­schlun­gen. Wur­den im Jahr 2005 noch über acht Mil­lio­nen trag­bare MP3- und Video-Play­er in Deutsch­land verkauft, so waren es 2015 nur noch 1,3 Mil­lio­nen. Kaum mehr ver­bre­it­et, aber weit­er­hin erhältlich sind USB-Stick-artige Mod­elle mit oder ohne Schwarz-Weiß-Anzeige. Selb­st Apple hat seinen leg­endären iPod Shuf­fle nach wie vor im Ange­bot. Kannst Du Dir über­haupt noch vorstellen, ohne Dis­play durch Deine Musik zu skip­pen?

Bildplatte und HD DVD: Gescheiterte Video-Standards

Ger­ade ein­mal zwei Jahre auf dem Markt hielt sich in den 70ern die soge­nan­nte Bild­plat­te. Über den dazuge­höri­gen Plat­ten­spiel­er kon­ntest Du damals nicht nur Ton-, son­dern auch Videosig­nal wiedergeben. Gegen die VHS-Kas­sette hat­te das empfind­liche Medi­um allerd­ings keine Chance. Ähn­lich erg­ing es Sonys Beta­max-Kas­set­ten. Obwohl sich die Marke in den 70ern nie gegen den Stan­dard durch­set­zen kon­nte, stoppte Sony die Pro­duk­tion erst über­raschend spät – näm­lich im März dieses Jahres.

technik_aussterben_walkman_kassette_featured_vodafone-5

Heutzu­tage gehen solche For­matwet­tbe­werbe wesentlich schneller von­stat­ten. Erin­nerst Du Dich noch an die Anfänge der Blu-Ray? Mitte der 2000er lieferte sich die blaue Marke ein Konkur­ren­zkampf mit der zeit­gle­ich einge­führten HD DVD – und BlueR­ay ging daraus rel­a­tiv schnell als Sieger her­vor. Exakt zwei Jahre nach Ein­führung gab sich Her­steller Toshi­ba geschla­gen und stellte die Pro­duk­tion der HD DVD ein.

 

Commodore 64: Für Geeks bis heute ein Hit

Schaust Du in die Entwick­lungs­geschichte der Com­put­er, wirst Du merken, dass der ein oder andere Vorgänger des klas­sis­chen Desk­top-PCs auch heute noch Kult­sta­tus genießen. Exem­plar­isch dafür ste­ht der Com­modore 64, der als meistverkaufter Com­put­er aller Zeit­en in die Geschichte eing­ing. Der Kul­trech­n­er wurde von 1982 bis 1994 verkauft. Mit 8-Bit-Dis­play und knor­riger Tas­tatur im Schreib­maschi­nen-Stil stellt er bis heute ein beliebtes Schmuck­stück für Gamer und Pro­gram­mier­er dar. Bei eBay zahlst Du für ihn sog­ar noch dreis­tel­lige Beträge. Ein Beispiel dafür, wie eine längst über­holte Tech­nolo­gie von ein­er kleinen Gruppe Men­schen am Leben gehal­ten wer­den kann.

commodore-64_computer_retro_technik_featured_vodafone

Die Schallplatte lässt sich nicht unterkriegen

Ein Relikt der Ver­gan­gen­heit, das noch eine weitaus größere Anhänger­schaft vor­weisen kann, ist die Schallplat­te. Während für die VHS-Kas­sette eine 40-jährige Geschichte zu Ende geht, hal­ten sich die Dinosauri­er der Audio­branche weit­er­hin hart­näck­ig über Wass­er. Natür­lich ist das klas­sis­che Ton­band in nur sehr weni­gen Haushal­ten noch vorhan­den. Ob auf dem Trödel­markt oder frisch aus der Presse –die bere­its im frühen 20. Jahrhun­dert etablierte Vinyl-Scheibe erlebt im Zeital­ter des dig­i­tal­en Musikhörens wieder etwas Aufwind. Ein Auf­schwung, der auch die gute, alte Kom­pak­tkas­sette erfasst. Im Gegen­satz zum audio­vi­suellen großen Brud­er, der CD, ist „Tapedig­ging” wieder richtig ange­sagt.

Tech­nik kommt, Tech­nik geht. Gestern noch Polaroid, heute schon Smart­phone-Self­ie. Was bleibt ist der kon­stante Fortschritt in ras­an­ten Zeit­en. Trauerst Du ausster­ben­den Tech­nolo­gien nach? Oder ver­schwen­d­est Du nicht mal einen Gedanken an Walk­man und Kas­set­ten­recorder, die Dich in früheren Tagen begleit­et haben?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren