Ein Vater bekommt ein smartes Gadget zum Vatertag geschenkt
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
:

Android Wear wird angeblich mit dem iPhone kompatibel

Kaum kann man die Apple Watch vorbestellen, munkelt eine erste Quelle, dass neben Apples Smart­watch auch das auf Android basierte Pen­dant mit dem iPhone kom­pat­i­bel sein soll.

iOS mit Android-Unterstützung?

Android Wear nen­nen sich die Smart­watch­es mit aufge­spiel­ter Android-Soft­ware von Apples größtem Konkur­renten Google. Umso über­raschen­der klin­gen daher die Insid­er-Infor­ma­tio­nen aus dem Google-Lager: Wie The Verge berichtet, sollen Android-betriebene Smart­watch­es näm­lich bald auch mit dem iOS-Betrieb­ssys­tem kom­pat­i­bel sein.

Android Wear – mehr Auswahl und preiswerter

Sollte dieses Gerücht sich bewahrheit­en, wäre der iPhone-Nutzer nicht an die Apple Watch gebun­den, son­dern kön­nte stattdessen auch auf das deut­lich preiswert­ere Ange­bot der Android-Wear-Uhren zurück­greifen. Für den Ver­brauch­er wäre das natür­lich wün­schenswert. Ander­er­seits fällt es schw­er zu glauben, dass Apple da mit­macht. Schließlich will der Konz­ern seine Pro­duk­te ger­ade in der Anfangsphase unter das Volk brin­gen und nicht die Absatz­zahlen der Konkur­renz fördern.

Nach den Infor­ma­tio­nen von The Verge soll Android Wear mith­il­fe ein­er App funk­tion­ieren, die zuvor auf dem iPhone aufge­spielt wird. Darüber soll Android Wear dann Benachrich­ti­gun­gen anzeigen und Sprach­be­fehle unter­stützen kön­nen. Google-Dien­ste wie Google Now und GMail sollen eben­falls unter­stützt wer­den.

Keine Sorge für Apple?

Vielle­icht hat Apple in die eigene Smart­watch aber auch so viel Ver­trauen, dass der Konz­ern sich vor den Android-Wear-Uhren gar nicht fürchtet. Die bere­its erhältlichen Exem­plare verkaufen sich näm­lich alles andere als gut.

Bleibt daher erst ein­mal abzuwarten, was es mit dem Gerücht auf sich hat. Dass Apple die Konkur­renz mit den eige­nen Pro­duk­ten unter­stützt, ist allerd­ings nur schw­er vorstell­bar. Zunächst ist allerd­ings erst ein­mal inter­es­sant, wie gut oder schlecht die Apple Watch sich über­haupt verkauft.

Header­bild: Motoro­la Blog

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren