Junge Frau nutzt Android-Smartphone.
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Android P ist bereits in der Mache: Was kommt nach Oreo?

Das Android-Betrieb­ssys­tem Oreo wurde ger­ade erst offiziell vorgestellt, doch Google arbeit­et bere­its fleißig am Nach­fol­ger: Im Quell­code des Android Open Source Project taucht­en erste Hin­weise auf Android P auf.

Die Entwick­lung von Android P ist anscheinend in vollem Gange: Wie die XDA-Devel­op­ers bericht­en, wurde im Android Open Source Project (AOSP) der Plat­tform-Name „mas­ter-p“ kreiert. Von der Web­site aus kön­nen Her­steller Android-Soft­ware herun­ter­laden und sie für ihre Geräte anpassen. AOSP gibt zudem einen Hin­weis darauf, auf welchen Geräten Android P zunächst getestet wer­den wird: Dem Google Pix­el und Google Pix­el XL.

Erste Namensvorschläge

Ob die Soft­ware als Nach­fol­ger von Android 8.0 auch Android 9.0 genan­nt wird, ist noch nicht bekan­nt. Was einige Web­sites nicht davon abhält, schon erste Namen für das P in Android P in den Topf zu wer­fen: Payasam (indis­che Süßspeise), Pan­cake oder Pop­si­cle sind nur einige der kreativ­en Vorschläge.

Android P erst in früher Entwicklungsphase

Bis die Beze­ich­nung offiziell bekan­nt gegeben wird, dauert es aber noch eine ganze Weile: Google hat mit dem Plat­tform-Namen lediglich die ersten Schritte für die Entwick­lung von Android P in die Wege geleit­et. Wenn das Unternehmen den Tur­nus der let­zten Jahre ein­hält, kann die Tech-Welt für das Früh­jahr 2018 mit ersten Pre­views rech­nen.

Wenn Du bis dahin lieber mehr über die Fea­tures von Android Oreo erfahren willst, kannst Du gerne hier vor­beis­chauen.

Wofür kön­nte das P in Android P Dein­er Mei­n­ung nach ste­hen? Ver­rate uns Deine Namensvorschläge gerne in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren