Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids

Abgehoben: Lexus baut Hoverboard

Und schon denkst Du an „Zurück in die Zukun­ft II“. Unser aller Lieblingszeitreisender Mar­ty McFly reist ins Jahr 2015 und wir sehen wie cool ein Skate­board ohne Räder wäre. Jet­zt sind wir einen Schritt näher dran. Aus Fik­tion wird langsam Real­ität. Luxus-Auto­mo­bil-Her­steller Lexus ver­set­zt derzeit die Net­zge­meinde mit dem Clip um ein echt­es Hov­er­board in helle Aufre­gung. Ist der Hype berechtigt und warum dampft das Board eigentlich?

Pro­jekt SLIDE – Der Pro­to­typ

Wenn Du derzeit den Hastag #LexusHover benutzt, wer­den Dir Sätze und Über­schriften wie „Das Schwebe-Teil aus Zurück in die Zukun­ft“ oder „Shut up and take my mon­ey“ um die Ohren fliegen . Im Rah­men der Kam­pagne „Amaz­ing In Motion“ haben Wis­senschaftler in Deutsch­land und Eng­land den Pro­to­typen eines Schwe­be­boards gebaut – zumin­d­est wenn wir dem offiziellen Video von Lexus glauben. Schau selb­st.

Doch wie funk­tion­iert der SLIDE genan­nte Pro­to­typ mit dem unver­wech­sel­baren Lexus-Design? Im Prinzip basieren alle Ideen für schwebende Geräte auf Mag­netschwe­bekraft. Der Tran­srapid funk­tion­iert nach diesem Prinzip. Zwei gle­ich­polige Mag­neten stoßen einan­der ab und brin­gen so zum Beispiel den Hochgeschwindigkeit­szug zum schweben. Im Video sehen wir schein­bar eine nor­male Beton­fläche, über der das Hov­er­board gleit­et, ruhig und dampfend. Ob SLIDE tat­säch­lich auf jedem Unter­grund funk­tion­iert und wie genau das funk­tion­iert wollte bish­er noch nie­mand ver­rat­en. Warum dieser schwebende Lexus-Küh­ler­grill dampft kön­nen wir Dir allerd­ings kurz und knack­ig erk­lären: Flüs­sig­stick­stoff. Supraleit­er ver­sor­gen Dauer­mag­neten mit Strom. Der Flüs­sig­stick­stoff kühlt die Kon­struk­tion herunter und ver­dampft dabei. Et Voilá, ein dampfend­es Schwe­be­board.

Hover1_neu

Wir sehen schon, wie Du Dein altes Skate­board aus dem Keller holst, von den Rädern befreist und mit dem Gedanken spielst, Deinem alten Physik­lehrer einen Besuch abzus­tat­ten. Lass Dich nicht abhal­ten. Anders wirst Du wohl vor­erst nicht an ein Hov­er­board kom­men. Der SLIDE-Pro­to­typ ist laut Her­steller Lexus ganz klar nicht für den Verkauf vorge­se­hen …noch nicht. Derzeit befind­et sich der Pro­to­typ in Barcelona und wird aus­giebig getestet.

#Amazing­In­Mo­tion

Lexus möchte vor allem zeigen, dass es sowas wie ‚unmöglich’ nicht geben muss. Die ein­gangs erwäh­nte Kam­pagne „Amaz­ing In Motion“ hat neben dem Hov­er­board noch drei andere Pro­jek­te auf Lager. Das Pro­jekt SWARM zeigt uns in einem kurzen Film wie leis­tungs­fähig und indi­vidu­ell Drohnen bere­its sein kön­nen. Und in STROBE begleitest Du eine illu­minierte Gestalt auf ihrer Reise durch und über die Däch­er der Stadt.

Hoverboard2_neu

Es bleibt abzuwarten, wie nahe wir der Film­re­al­ität aus „Zurück in die Zukun­ft II“ kom­men, ohne dabei vom Brett zu fall­en. Vielle­icht schweb­st Du in zehn Jahren zum Bäck­er und holst Kuchen, der nicht mehr dick macht. Kann da nicht mal ein­er was machen?

Schon gehypt oder noch auf dem Boden geblieben? Was hälst Du von Lexus’ Hov­er­board?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren