Menschenmenge vor Konzertbühne mit Smartphones in der Hand
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

YouTube Live mit iPhone: Neues Update verbessert mobiles Streaming

Du streamst gerne über YouTube Live mit Deinem mobilen Endgerät? Ein neues Update für iPhone und iPad soll nun spon­tane Auf­nah­men vere­in­fachen und das Stream­ing-Erleb­nis für Dich und Deine Zuschauer verbessern.

YouTube Live erfreut sich immer größer­er Beliebtheit und wird unter anderem stark von „Let’s Play“-Streamern genutzt, die darüber nicht nur ihr Spiel­er­leb­nis teilen, son­dern so auch mit ihren Fans in Kon­takt kom­men.

YouTube-App integriert Apples ReplayKit

Google will spon­tane Live-Auf­nah­men nun verbessern: Wie das Unternehmen im Cre­ator Blog von YouTube ankündigte, habe die mobile YouTube-App für iPhone und iPad nun Apples ReplayK­it inte­gri­ert, sodass Du darüber Spiel-Auf­nah­men strea­men kannst. Zuvor musste dafür auf die YouTube Gam­ing-App zuge­grif­f­en wer­den. Außer­dem kannst Du Mikro­fon und Fron­tkam­era des Handys nutzen, um mit Deinen Zuschauern in Kon­takt zu treten.

Bild und Ton laufen gleichmäßiger

Auch auf Prob­leme bei der Über­tra­gung habe man reagiert: Zuvor war das Stream­ing-Erleb­nis öfters gestört wor­den, weil Bild und Ton nicht syn­chron abliefen. Deshalb führt Google nun eine „Ultra-Low-Latency“-Option ein, um die Anzahl solch­er Puffer zu ver­ringern.

Kommentare am PC besser verwalten

Auch für am PC strea­mende Nutzer gibt es Verbesserun­gen: Indem Du während ein­er Auf­nahme auf die Alt-Taste der Tas­tatur drückst, pausiert der Chat-Ver­lauf. Anschließend kannst Du Kom­mentare genehmi­gen oder ent­fer­nen. Je öfter Du das machst, umso stärk­er lernt das Sys­tem dazu – und erken­nt vor­ab, welche Kom­mentare Du über­prüfen soll­test.

Apples weißer Mac-Computer mit YouTube im Browser geöffnet.

YouTube Live: Nicht nur das mobile Stream­ing wurde verbessert.

Foto: Pixabay / Kaufdex

Geblockte Nutzer auflisten

Zudem kannst Du „Hid­den user“-Listen erstellen, in der Du geblock­te Nutzer sam­melst. Diese Lis­ten gel­ten sowohl für die Kom­mentare zu einem YouTube-Video als auch für den Chat während der Live-Auf­nahme. Das Update werde ab Dien­stag für iOS-Nutzer aus­gerollt, ver­ri­et Kurt Wilms, Prod­uct Lead für YouTube Live, im Cre­ator Blog.

Benutzt Du auch YouTube Live, um Ereignisse mit anderen zu teilen? Oder nutzt Du lieber andere Stream­ing-Dien­ste? Schreib uns gerne in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren