Hebräisch lernen per App: Die hilfreichsten Angebote

In Israel wird die hebräische Sprache gesprochen.
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
Die Nachbildung eines Pokéball steht in Russland.
:

Hebräisch lernen per App: Die hilfreichsten Angebote

Etwa neun Mil­lio­nen Men­schen sprechen weltweit Hebräisch, darunter ein Großteil der Juden in Israel. Inter­essierst Du Dich für diese Sprache, kannst Du entwed­er einen Sprachkurs besuchen oder die Grund­la­gen des Hebräis­chen via App erler­nen.

Ob in Bus, Bahn oder der Mit­tagspause vor dem Büro: Viele Sprachen kannst Du Dir übers Smart­phone aneignen, was ein viel flex­i­bleres Ler­nen ermöglicht. Auch für das Hebräis­che gibt es inzwis­chen Ange­bote für Android und iOS. Bevor wir Dir einige davon vorstellen, soll­test Du jedoch etwas wis­sen: Das Hebräis­che gilt als eine sehr kom­plexe Sprache. Mobile Apps kön­nen Dich zwar in die wichtig­sten Grund­la­gen ein­führen, reichen aber wom­öglich nicht aus, um des Hebräis­chen mächtig zu wer­den. Zusät­zlich zur App soll­test Du vielle­icht einen Sprachkurs besuchen oder Dir einen Tan­dem-Part­ner besor­gen, mit dem Du an Deinem sprach­lichen Ver­ständ­nis arbeit­en kannst.

Hebräisch lernen – 50 Sprachen: für Anfänger & Fortgeschrittene geeignet (iOS & Android)

Hebräisch ler­nen – 50 Sprachen (Android, iOS) enthält über hun­dert Lek­tio­nen, Tests und Lern­spiele, mit denen Du die Grund­la­gen der hebräis­chen Sprache erlernst – und das kosten­los. Die meis­ten Übun­gen behan­deln All­t­agssi­t­u­a­tio­nen wie Urlaube, Restau­rantbe­suche oder Einkäufe, sodass Du schnell die wichtig­sten Phrasen kennst. Auch Fort­geschrit­tene soll­ten hier zurechtkom­men, da sie ihre Ken­nt­nisse auf­frischen und gle­ichzeit­ig weit­er fes­ti­gen kön­nen.

Video: Youtube / 50 LANGUAGES

Hebräisch lernen mit Nemo: Dein Smartphone als Lehrer (iOS & Android)

Neben Duolin­go und Babbels gehört Nemo wahrschein­lich zu den bekan­ntesten Entwick­lern von Sprachen-Apps. Inzwis­chen haben sie mehr als 34 Sprachen im Ange­bot, darunter auch Hebräisch: Die kosten­lose App Hebräisch ler­nen mit Nemo (Android, iOS) bringt Dir die wichtig­sten Wörter bei. Zu jedem Wort existiert eine Ton­datei, damit Du auch an Dein­er Aussprache feilen kannst. Die App zeigt Dir zudem wichtige Satzbausteine, sodass Du hof­fentlich sehr bald Small Talk auf Hebräisch hal­ten kannst.

Blick auf Jerusalem in Israel, wo auch Hebräisch gesprochen wird.

Neun Mil­lio­nen Men­schen sprechen weltweit Hebräisch – darunter auch viele Juden in Israel.

Einfach Hebräisch lernen: Der perfekte Einstieg in die hebräische Sprache (Android & iOS)

Wenn Du bald einen Urlaub in Israel machen willst, soll­test Du einen Blick auf diese Gratis-App wer­fen: Ein­fach Hebräisch ler­nen (Android, iOS) enthält wichtige Wörter und Sätze, die Dir von Mut­ter­sprach­lern vorge­sprochen wer­den. Alle Über­set­zun­gen kannst Du bis ins kle­in­ste Detail nachvol­lziehen, um Dein Ver­ständ­nis zu fes­ti­gen. Die Vok­a­belka­rten, die Dir beim Ler­nen helfen, passen sich außer­dem Deinem Wis­sens­stand an. Wenn Du einen schnellen Ein­stieg ins Hebräis­che suchst, ist diese App ide­al.

Hebräisch lernen & sprechen: Die wichtigsten Alltagsphrasen kennenlernen (Android)

Kurzweilige Übun­gen, aber langfristiger Erfolg: Die kosten­lose App Hebräisch ler­nen & sprechen (Android) von Mond­ly startet mit einem Dia­log zwis­chen zwei Men­schen. Nach und nach lernst Du alltägliche Phrasen in Hebräisch, Verbta­bellen sowie Kon­ju­ga­tio­nen ken­nen. Die App arbeit­et mit pro­fes­sionellen Sprech­ern zusam­men, um Dir die kor­rek­te Aussprache beizubrin­gen. Du kannst sog­ar den Lern­fortschritt Dein­er Fre­unde ver­fol­gen, sodass ihr euch gegen­seit­ig ans­pornen kön­nt.

Video: Youtube / Mondly Languages

Für welche Sprachen-App inter­essierst Du Dich beson­ders? Wir freuen uns über eine Rück­mel­dung von Dir.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren