Frau liest WhatsApp-Nachricht auf ihrem Handy.

Wie sieht’s denn hier aus? Google Street View jetzt als eigene App

Beim Unternehmen Google tut sich in let­zter Zeit einiges: Der neue Mut­terkonz­ern Alpha­bet, das geän­derte Google-Logo –  mit den Neuerun­gen scheint aber noch längst nicht Schluss zu sein, denn für verbesserten Ser­vice wird nun auch an den Apps herumgeschraubt. Speziell Google Street View bekommt ein inter­es­santes Update.

Google Street View  – einst ein unscheinbares Extra

Google Street View dürfte Dir allein schon aus den Medi­en bekan­nt sein. Immer­hin wurde lang und bre­it über die Autos disku­tiert, die mit Kam­era aus­ges­tat­tet durch die Städte düsen und Fotos knipsen. Street View wurde also einiges an Aufmerk­samkeit zuteil, in der Google Maps App ging die Funk­tion dann aber doch ein wenig unter. Es schien kaum mehr als ein nettes Extra zu sein, mit dem man ver­schiedene Umge­bun­gen zum Beispiel vor einem Trip schon mal ein wenig erkun­den kon­nte.

Aus dem Schatten von Google Maps getreten

Nun wird Street View endlich die Aufmerk­samkeit zuteil, die dem Konzept zuste­ht. Denn auf Google Street View kann kün­ftig in Form ein­er eige­nen App (Android und iOS) zuge­grif­f­en wer­den. Die neue App verzichtet aber zum Glück auch nicht ganz auf die Maps-Funk­tion. Die Weltkarte wird näm­lich nach wie vor in der oberen Hälfte der App angezeigt. Der untere Teil der App zeigt Infor­ma­tio­nen zu den aus­gewählten Län­dern oder Städten, zum Beispiel in Form ein­er Bilder­ga­lerie. Dabei spielt es keine Rolle, ob Du nur nach ein­er Stadt oder nach einem ganzen Land suchst.

tourist taking photo of Trollstigen

Bilder von Street View und direkt aus der Community

Die neue Street View App set­zt aber nicht nur auf das Mate­r­i­al von Street View selb­st, son­dern auch auf Fotos aus der Com­mu­ni­ty. Du kannst also selb­st aktiv wer­den und fleißig Bilder für die neue App knipsen. Um das zu tun, wird jet­zt nicht mehr die Pho­to Sphere Cam­era App benötigt – Du kannst Deine Schnapp­schüsse direkt über Street View hochladen. Möcht­est Du also Deinen etwas abgele­ge­nen Wohnort gerne in der App verewigen oder Deinen Lieblingsplatz in Dein­er Heimat­metro­pole aus einem anderen Blick­winkel zeigen, kannst Du dies nun per Street View App tun.

Damit kön­nte kün­ftig nicht nur die Aktu­al­ität, son­dern auch die Vielfalt der Bilder zunehmen. Orte, die bis­lang gar nicht von den Street-View-Autos erfasst wur­den oder auch kün­ftig nicht erfasst wer­den, kön­nen so eben­falls ihren Weg in die App find­en. Dadurch steigt nicht nur die Anzahl der Bilder, son­dern auch die Möglichkeit, an weit­ere Infor­ma­tio­nen zu einzel­nen Orten, Städten und Län­dern zu gelan­gen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren