Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends

WhatsApp mit neuen Features für Android

What­sApp testet in sein­er aktuellen Ver­sion einige neue Fea­tures. Mit dabei sind optis­che und tech­nis­che Neuerun­gen, mit denen Du die Chat-App indi­vidu­ell anpassen und bere­its gele­sene Nachricht­en wieder als unge­le­sen markieren kannst. Wir erk­lären Dir, was Dich schon bald erwarten kön­nte.

So genan­nte Beta-Ver­sio­nen von Soft­ware bieten frei­willi­gen Testern oft die Möglichkeit, neue Funk­tio­nen zu testen und helfen im Gegen­zug dem Entwick­ler dabei, Fehler aufzus­püren. Android-User haben seit Kurzem die Möglichkeit, die neueste Vor­ab­ver­sion von What­sApp manuell auf deren Home­page herun­terzu­laden und auszupro­bieren. Dabei fie­len den Testern fünf grundle­gende Neuerun­gen und optis­che Verbesserun­gen auf, die wahrschein­lich bald schon auf allen Smart­phones lan­den.

Individualisierbare Optik

In der neuesten Testver­sion lassen sich die Pop-ups, die Dir anzeigen, dass Dir jemand geschrieben hat, und Töne für Deine Kon­tak­te einzeln fes­tle­gen. Dein bester Fre­und oder Deine beste Fre­undin ist damit sofort an ihrem eige­nen Klin­gel­ton oder ihrem eige­nen Pop-up-Design zu erken­nen. Alter­na­tiv zum Klin­gel­ton lassen sich ver­schiedene Vibra­tions­muster oder Licht­far­ben und -blitze der LED-Lampe ein­stellen. Du weißt also sofort, wer Dir geschrieben hat, auch ohne auf Dein Dis­play schauen zu müssen. Wenn Dir das alles zu viel wird, kannst Du nun auch einzelne Kon­tak­te stumm schal­ten, ganz wie bei Grup­pen­chats. Ob acht Stun­den, eine Woche oder vielle­icht sog­ar ein ganzes Jahr, liegt allein bei Dir.

Technische Überarbeitung

Wer ger­ade beschäftigt ist oder keine Lust mehr auf den Grup­pen­chat hat, in dem es mal wieder drunter und drüber geht, kann in Zukun­ft bes­timmte Nachricht­en als unge­le­sen markieren. So behältst Du immer den Überblick, selb­st wenn es mal stres­sig wird. Wer aber denkt, dass man dadurch die kleinen blauen Häkchen aus­trick­sen kann, muss ent­täuscht wer­den. Die Nachricht wird nur für Dich als unge­le­sen angezeigt.

Für die Funk­tion der What­sApp-Anrufe wurde nun ein Spar­modus hinzuge­fügt. Damit wer­den die Anrufe in Zukun­ft in gerin­ger­er Qual­ität geführt, dafür wird dann Dein Daten­vol­u­men geschont. Zu guter Let­zt kom­men die Android-User jet­zt auch in den Genuss eines Dat­en-Back­ups in der Cloud. Apple-User ken­nen das bere­its: Chatver­lauf, Ein­stel­lun­gen und Bilder wer­den automa­tisch in der Cloud gespe­ichert. Bish­er mussten Android-Smart­phones den Umweg über die SD-Karte gehen, das soll sich nun ändern.

Wie find­est Du die neuen Fea­tures? Hättest Du sie gerne auf Deinem Smart­phone? Schreib es uns in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren