Spotify via Alexa steuern: Einrichtung & Befehle

Spotify und Alexa miteinander verbinden
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
Die Nachbildung eines Pokéball steht in Russland.
:

Spotify via Alexa steuern: Einrichtung & Befehle

Ama­zons kom­pe­tente Sprachas­sis­tentin Alexa ist mit­tler­weile in ziem­lich vie­len Geräten ver­baut. Der musikalis­che Stream­ing-Gigant Spo­ti­fy lässt sich dabei als Stan­dard-Musik­di­enst fes­tle­gen. Für eine Inte­gra­tion von Spo­ti­fy über die Alexa-App benötigst Du allerd­ings einen Pre­mi­um-Account. Im Fol­gen­den erfährst Du, wie Du bei­de Kom­po­nen­ten miteinan­der verbind­est und erhältst noch ein paar Tipps für den Umgang.

So verknüpfst Du Spotify mit Alexa

Zunächst benötigst Du natür­lich ein Alexa-kom­pat­i­bles Gerät, beispiel­sweise einen Echo Dot, ein Fire HD 10 Tablet oder einen Sonos One. Dazu ist der Spo­ti­fy Pre­mi­um-Account wie schon erwäh­nt essen­ziell. Für eine Verbindung bei­der Dien­ste gehst Du in der Alexa-App auf „Ein­stel­lun­gen“ und dort auf „Kon­ten“. An gle­ich­er Stelle find­est Du unter „Musik und Medi­en“ alle zur Ver­fü­gung ste­hen­den Dien­ste. Wäh­le nun Spo­ti­fy aus und logge Dich dann mit Deinen Zugangs­dat­en ein – schon ist der Musik­di­enst mit der Ama­zon-Assis­tentin ver­bun­den. Wichtig: Deinen Spo­ti­fy-Account ver­wal­test Du nach wie vor über die dazuge­hörige Anwen­dung. Dort änder­st und erstellst Du dann auch Deine Playlists.

via GIPHY

Spotify als Standard-Musikdienst festlegen

Gehörst Du zu den Leuten, die sowieso nur Spo­ti­fy benutzen? Dann kannst Du die Plat­tform auch als Stan­dard-Musik­di­enst fest­set­zen und Zeit sparen, weil Du an den entsprechen­den Sprach­be­fehl nicht immer „von Spo­ti­fy“ anhän­gen musst. Gehe dafür in der Alexa-App auf Deinem Smart­phone auf „Ein­stel­lun­gen” und von dort wieder auf „Musik und Medi­en”. Wäh­le nun „Stan­dard­musik­di­en­ste” aus und tippe unter „Stan­dard­musik­bib­lio­thek” auf das Pull­down-Menü. Dort kannst Du dann Spo­ti­fy auswählen. Sämtliche Anfra­gen wer­den jet­zt von Alexa automa­tisch an Spo­ti­fy delegiert.

Alexa macht den DJ

Ama­zons dig­i­tale und gut aus­ge­bildete Assis­tentin spielt gerne Deinen DJ, wenn Du Spo­ti­fy zum Stan­dard-Musik­di­enst gemacht hast. Du bekommst starke Playlists und neue inter­es­sante Gen­res vorgeschla­gen, die Dir gefall­en kön­nten. Einige nüt­zliche Sprach­be­fehle wären beispiel­sweise „Alexa, spiel Klas­sik“, „Alexa, spiel meinen Mix der Woche ab“ oder „Alexa, spiele Playlist [Name] ab”.

Der einzige Wer­mut­stropfen ist, dass Alexa anfangs manch­mal die Anweisun­gen falsch ver­ste­ht, wenn ger­ade Musik läuft – beson­ders wenn diese sehr laut ist. In der Regel braucht ihr aber nur ein biss­chen Zeit, um Euch einzus­pie­len. Die Assis­tentin muss sich an Deine Stimme und Deine Aussprache gewöh­nen, erst dann kom­men ihre Fähigkeit­en vol­lends zur Gel­tung.

Zusammenfassung

  • Hole Dir Spo­ti­fy-Pre­mi­um, wenn Du die Plat­tform über Alexa nutzen möcht­est.
  • Verbinde Spo­ti­fy mit der Ama­zon Alexa-App.
  • Mache Spo­ti­fy dann zu Deinem Stan­dard-Musik­di­enst.
  • Lass Dir von der Assis­tentin auch gerne mal neue Musik vorschla­gen.

Hast Du Spo­ti­fy schon mit Alexa ver­bun­den? Funk­tion­iert alles oder hat Ama­zons dig­i­tale Assis­tentin ab und an doch Prob­leme, Dich richtig zu ver­ste­hen? Berichte uns in den Kom­mentaren gerne davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren