Spotify und Alexa miteinander verbinden
Eine Frau mit roten Kopfhörern liegt auf dem Bett und hört etwas auf ihrem Handy.
Beispiel für die Nutzung von Apple Music via SharePlay in FaceTime
:

Spotify via Alexa steuern: Einrichtung & Befehle

Ama­zons kom­pe­tente Sprachas­sis­tentin Alexa ist mit­tler­weile in ziem­lich vie­len Geräten ver­baut. Der musikalis­che Stream­ing-Gigant Spo­ti­fy lässt sich dabei als Stan­dard-Musik­di­enst fes­tle­gen. Für eine Inte­gra­tion von Spo­ti­fy über die Alexa-App benötigst Du allerd­ings einen Pre­mi­um-Account. Im Fol­gen­den erfährst Du, wie Du bei­de Kom­po­nen­ten miteinan­der verbind­est und erhältst noch ein paar Tipps für den Umgang.

So verknüpfst Du Spotify mit Alexa

Zunächst benötigst Du natür­lich ein Alexa-kom­pat­i­bles Gerät, beispiel­sweise einen Echo Dot, ein Fire HD 10 Tablet oder einen Sonos One. Dazu ist der Spo­ti­fy Pre­mi­um-Account wie schon erwäh­nt essen­ziell. Für eine Verbindung bei­der Dien­ste gehst Du in der Alexa-App auf „Ein­stel­lun­gen“ und dort auf „Kon­ten“. An gle­ich­er Stelle find­est Du unter „Musik und Medi­en“ alle zur Ver­fü­gung ste­hen­den Dien­ste. Wäh­le nun Spo­ti­fy aus und logge Dich dann mit Deinen Zugangs­dat­en ein – schon ist der Musik­di­enst mit der Ama­zon-Assis­tentin ver­bun­den. Wichtig: Deinen Spo­ti­fy-Account ver­wal­test Du nach wie vor über die dazuge­hörige Anwen­dung. Dort änder­st und erstellst Du dann auch Deine Playlists.

via GIPHY

Spotify als Standard-Musikdienst festlegen

Gehörst Du zu den Leuten, die sowieso nur Spo­ti­fy benutzen? Dann kannst Du die Plat­tform auch als Stan­dard-Musik­di­enst fest­set­zen und Zeit sparen, weil Du an den entsprechen­den Sprach­be­fehl nicht immer „von Spo­ti­fy“ anhän­gen musst. Gehe dafür in der Alexa-App auf Deinem Smart­phone auf „Ein­stel­lun­gen” und von dort wieder auf „Musik und Medi­en”. Wäh­le nun „Stan­dard­musik­di­en­ste” aus und tippe unter „Stan­dard­musik­bib­lio­thek” auf das Pull­down-Menü. Dort kannst Du dann Spo­ti­fy auswählen. Sämtliche Anfra­gen wer­den jet­zt von Alexa automa­tisch an Spo­ti­fy delegiert.

Alexa macht den DJ

Ama­zons dig­i­tale und gut aus­ge­bildete Assis­tentin spielt gerne Deinen DJ, wenn Du Spo­ti­fy zum Stan­dard-Musik­di­enst gemacht hast. Du bekommst starke Playlists und neue inter­es­sante Gen­res vorgeschla­gen, die Dir gefall­en kön­nten. Einige nüt­zliche Sprach­be­fehle wären beispiel­sweise „Alexa, spiel Klas­sik“, „Alexa, spiel meinen Mix der Woche ab“ oder „Alexa, spiele Playlist [Name] ab”.

Der einzige Wer­mut­stropfen ist, dass Alexa anfangs manch­mal die Anweisun­gen falsch ver­ste­ht, wenn ger­ade Musik läuft – beson­ders wenn diese sehr laut ist. In der Regel braucht ihr aber nur ein biss­chen Zeit, um Euch einzus­pie­len. Die Assis­tentin muss sich an Deine Stimme und Deine Aussprache gewöh­nen, erst dann kom­men ihre Fähigkeit­en vol­lends zur Gel­tung.

Zusammenfassung

  • Hole Dir Spo­ti­fy-Pre­mi­um, wenn Du die Plat­tform über Alexa nutzen möcht­est.
  • Verbinde Spo­ti­fy mit der Ama­zon Alexa-App.
  • Mache Spo­ti­fy dann zu Deinem Stan­dard-Musik­di­enst.
  • Lass Dir von der Assis­tentin auch gerne mal neue Musik vorschla­gen.

Hast Du Spo­ti­fy schon mit Alexa ver­bun­den? Funk­tion­iert alles oder hat Ama­zons dig­i­tale Assis­tentin ab und an doch Prob­leme, Dich richtig zu ver­ste­hen? Berichte uns in den Kom­mentaren gerne davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren