Adobe Fresco: Neue iPad-App zum Malen und Zeichnen

Mann nutzt Adobe Fresco auf iPad
Frau nutzt während des Lauftrainings ihre Smartwatch.
Bild zum Ausmalen nach Zahlen mit Pinseln und Farbe

Adobe Fresco: Neue iPad-App zum Malen und Zeichnen

Adobes Cre­ative Cloud erhält Zuwachs: Das Unternehmen stellt mit Adobe Fres­co seine neueste Kün­stler-Soft­ware für Dein iPad vor. Auf der Web­seite heißt es voll­mundig, dass das Tool die „größte und fort­geschrit­ten­ste Pin­se­lauswahl” biete. Der Clou: die real­is­tis­che Sim­u­la­tion von Ölfar­ben und Aquarellen.

In einem kurzen Video stellt Adobe die Fähigkeit­en von Fres­co vor. Dabei stechen vor allem die soge­nan­nten Live Brush­es ins Auge, welche die Eigen­schaften echter Farbe simulieren: Aquarell-Pin­sel­striche ver­laufen ineinan­der und schaf­fen Far­bübergänge und dick aufge­tra­gene Ölfar­ben erhal­ten einen drei­di­men­sion­alen Effekt mit Adobe Sen­sei. Das Ganze lässt sich bei Bedarf mit Vek­tor- und Raster-Pin­seln mis­chen, damit Du bei der kreativ­en Gestal­tung aus dem Vollen schöpfen kannst.

Video: Youtube / Adobe Cre­ative Cloud

Intelligente Auswahl und mehr

Adobe Fres­co ist auf den Work­flow mit Touch­screen und Sty­lus angepasst. Eine intel­li­gente Auswahl hil­ft, Bildele­mente bequem zu justieren: Per Frei­hand-Werkzeug aus­gewähltes Blät­ter­w­erk separi­ert die Soft­ware automa­tisch vom Hin­ter­grund, um es etwa als neue Ebene zu spe­ich­ern oder per Drag and Drop die Posi­tion zu verän­dern, wie ein Beispiel auf der Web­seite zeigt.

Als Teil der Adobe Cre­ative Cloud arbeit­et Adobe Fres­co auch mit den übri­gen Tools wie Pho­to­shop zusam­men. Der Export eigen­er Werke erfol­gt als PSD, PDF oder als PNG. Der Release soll noch in diesem Jahr erfol­gen. Wie viel die App kosten wird, ver­rat­en die Mach­er zwar noch nicht, es scheinen aber die Preise für die Cre­ative Cloud zu gel­ten. Hier kostet ein Einzel­pro­dukt-Abo beispiel­sweise rund 24 Euro im Monat. Soll­test Du bere­its ein Abo für alle App­lika­tio­nen besitzen, dürfte der Zugriff auf Fres­co ohne Auf­preis möglich sein. Soll­test Du auf der Suche nach ein­er Alter­na­tive sein, dann wirf einen Blick auf Pix­el­ma­tor.

Überzeu­gen Dich die Fea­tures von Adobe Fres­co? Wofür wirst Du die Soft­ware nutzen? Lass es uns doch in einem Kom­men­tar wis­sen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren