PUBG bekommt ein riesiges Trainingsgelände

:

PUBG bekommt ein riesiges Trainingsgelände

Du hast zwar von PUBG gehört, Dich aber bislang noch nicht für fit genug für eine Online-Partie gehalten? Dann haben wir gute Nachrichten: Für die PC-Version des Multiplayer-Shooters gibt es bald ein eigenes Trainingsgelände, auf dem Du alles ausprobieren kannst – ohne dabei Angst haben zu müssen, von einem Profi-Gegenüber bereits nach wenigen Minuten eliminiert zu werden.

Ursprünglich sollte es nur ein einfacher Schießstand werden, wie die Entwickler zu Protokoll gaben. Aber dann wurde das Projekt eines Trainingsgeländes nach und nach erweitert. Noch im September soll es in PUBG für den PC verfügbar sein, kurz danach ist der Release für die Xbox-Version geplant. Über ein Release für die Android- oder iOS-Version ist offiziell bislang noch nichts bekannt. Dafür wissen wir jetzt, was uns auf dem Gelände erwartet.

Schießstände, Teststrecken und die Möglichkeit zum Fallschirmspringen

Zum einen gibt es natürlich den klassischen Schießstand, auf dem Du mit verschiedenen Waffen auf stationäre und bewegte Ziele schießen kannst. Dabei gibt es verschiedene Entfernungen bis hin zu einem Kilometer, sodass Du auch Deine Fähigkeiten als Scharfschütze austesten kannst. Aber das Testgelände umfasst noch viele weitere Stationen, an denen Du unterschiedliche Skills trainieren kannst. So gibt es noch einzelne Sektionen, in denen Du das Werfen von Granaten oder Rauchbomben trainieren oder Dich alternativ im Nahkampf ausprobieren kannst.

Weiterhin gibt es noch extra Strecken, auf denen Du Dein Können mit Fahrzeugen ausprobieren solltest. Neben regulären Strecken findest Du auch Kurse mit Rampen, sodass Du coole Stunts ausprobieren kannst. Die Macher von PUBG haben zudem ein Video erstellt, in dem sie das Trainingsgelände im Detail vorstellen. Wann genau es nutzbar sein wird, steht noch nicht fest, nur, dass es noch im September veröffentlicht werden soll.

Video: YouTube / PLAYERUNKNOWN’S BATTLEGROUNDS

Spielst Du auch PUBG? Welches Feature findest Du am besten? Hinterlasse uns Deine Meinung doch einfach über die Kommentarfunktion!

Artikelbild: picture alliance / Tang Ke/Imaginechina/dpa

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren