Rote Fingernägel und Smartphone
Mann hält Huawei P30 in der Hand
: : :

Firefox Klar: Privacy-Browser für Dein Smartphone

Mobil­er Brows­er mit Pri­vat­sphäre: Über den Fire­fox Klar-Brows­er kannst Du bequem im Inter­net sur­fen, ohne zu viele Spuren zu hin­ter­lassen − Adblock­er inklu­sive. In diesem Rat­ge­ber erk­lären wir Dir, was Du über die Soft­ware wis­sen musst.

Das The­ma „Daten­schutz“ wird für viele Men­schen immer wichtiger, vor allem, wenn es um die eigene Pri­vat­sphäre geht. Das hat auch das Unternehmen Mozil­la erkan­nt und mit dem Fire­fox Klar-Brows­er einen mobilen und kosten­losen Pri­va­cy Brows­er für Android- und iOS-Geräte auf den Markt gebracht.

Zu viele Daten vermeiden

Bei der App dreht sich alles um den Schutz der Pri­vat­sphäre: Fire­fox Klar enthält nicht nur einen automa­tis­chen Wer­be­block­er, son­dern stoppt auch die Aktiv­itäten­ver­fol­gung. Das heißt, dass der Brows­er die Teile von Web­sites block­iert, die Deine Bewe­gun­gen im Netz track­en. Auch das Versenden anonymer Nutzungs­dat­en ist schon bei Instal­la­tion der Soft­ware aus­geschal­tet.

Allerd­ings ist es möglich, diese Funk­tion wieder zu aktivieren, um Mozil­la zu Auswer­tungszweck­en Dat­en zu schick­en: Gehe dafür über das Drei-Punk­te-Icon rechts oben im Brows­er in die Ein­stel­lun­gen und schiebe den Regler neben „Anonyme Nutzungs­dat­en senden“ nach rechts.

Daten können schnell im Papierkorb verschwinden

Wenn Fire­fox Klar geöffnet ist, ist für Dich jed­erzeit unten ein kleines Papierko­rb-Icon sicht­bar, über das Du Dat­en wie Cook­ies schnell löschen kannst. Außer­dem erstellt das Pro­gramm keinen Browserver­lauf: Wenn Du die App been­d­est, wer­den alle Surf­dat­en gelöscht. Nie­mand sollte dann nachvol­lziehen kön­nen, welche Seit­en Du zuvor besucht hast.

Hand tippt Internetadresse ein.

Fire­fox Klar erstellt keinen Browserver­lauf und löscht alle Cook­ies automa­tisch, wenn das Pro­gramm been­det wird.

Keine Lesezeichen oder Screenshots möglich

Da Fire­fox Klar keine Spuren im Web hin­ter­lassen will, kannst Du mit dem Brows­er keine Leseze­ichen anle­gen. Wenn Du also eine coole Seite ent­deckt hast, kannst Du sie nicht abspe­ich­ern, um sie beim näch­sten Besuch schnell aufrufen zu kön­nen. Außer­dem ist es aus Daten­schutz­grün­den nicht möglich, einen Screen­shot zu erstellen.

Nicht alle Websites werden korrekt geladen

Da Fire­fox Klar zudem viele Bere­iche von Web­sites automa­tisch block­iert, kön­nen die Seit­en mitunter nicht kor­rekt oder gar nicht geladen wer­den. Einige der dafür ver­ant­wortlichen Daten­schutz­funk­tio­nen kannst Du allerd­ings deak­tivieren: Schiebe in den Ein­stel­lun­gen dazu ein­fach die Regler neben „Wer­bev­er­fol­gung block­ieren“, „Analy­sev­er­fol­gung block­ieren“ und „Ver­fol­gung sozialer Net­zw­erke block­ieren“ nach links.

via GIPHY

Minimalistisches Design nicht für Jedermann

Weil Fire­fox Klar sim­pel und ein­fach zugle­ich sein soll, fehlen viele coole Fea­tures, wie man es beispiel­sweise vom herkömm­lichen Fire­fox-Brows­er oder Google Chrome ken­nt: So gibt es keine Möglichkeit, Add-ons herun­terzu­laden, mit denen Du die Funk­tio­nen des Pro­grammes erweit­ern und per­son­al­isieren kön­ntest.

Diese Browser schützen ebenfalls die Privatsphäre

Natür­lich ist Fire­fox Klar nicht der einzige pri­vate und mobile Brows­er da draußen: Die Soft­ware Dol­phin (iOS & Android) ist zwar von Haus aus kein rein­er Pri­va­cy Brows­er, hat aber eine Pri­vat­modus-Funk­tion inte­gri­ert, die bei Aktivierung alle Browser­dat­en wie Ver­lauf oder Cook­ies löscht, sobald Du das Pro­gramm been­d­est. Für iOS-Nutzer kön­nte auch der Schweiz­er Brows­er Snow­Haze von Inter­esse sein, der sich eben­falls dem Schutz von Dat­en verpflichtet hat. Aufgepasst: Der Down­load dieser App ist zwar kosten­los, wer aber alle Funk­tio­nen des Dien­stes nutzen will, muss zum Geld­beu­tel greifen.

Zusammenfassung

  • Fire­fox Klar ist ein mobil­er Brows­er für Android und iOS, der Deine Dat­en schützt.
  • Es kön­nen damit wed­er Screen­shots, noch Brows­er-Ver­läufe angelegt wer­den − been­d­est Du die App, wer­den alle Surf­dat­en gelöscht.
  • Ein Nachteil: Die Anwen­dung sper­rt Teile von Web­sites, was dazu führen kann, dass diese nicht kor­rekt oder gar nicht laden.
  • Zudem fehlen Zusatz-Fea­tures, wie man es beispiel­sweise vom herkömm­lichen Fire­fox-Brows­er ken­nt.
  • Mögliche Alter­na­tiv­en zu Fire­fox Klar sind Pro­gramme wie Snow­Haze oder Dol­phin.

Nutzt Du auch auf Deinem Smart­phone Pri­va­cy Brows­er, um Deine Dat­en zu schützen? Welche Soft­ware ist Dein Favorit? Schreib uns gerne in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren