Paar nutzt im Auto eine Karten-App zur Navigation.
Die verschiedenen Gegner in Archero

Snapchat Discover – der Messenger wird zur Zeitung

Snapchat ist mit seinen 100 Mil­lio­nen Nutzern eine echte Größe unter den Mes­sen­gern und geht nun einen Schritt weit­er. Mit der neuen „Discover“-Funktion kön­nen sich die User zwis­chen dem Chat­ten nun auch informieren und sind somit Teil ein­er echt­en Evo­lu­tion unter den mobilen Nachricht­en.

Das ist Snapchat Discover

Experten sehen in der neuen „Discover“-Funktion bere­its die Zukun­ft der Nachricht­en. Doch wie soll diese Infor­ma­tions­beschaf­fung zwis­chen dem Chat­ten funk­tion­ieren?

Hier greift die App auf ihr alt­be­währtes Sys­tem zurück: Durch ein­fache Wis­chbe­we­gun­gen gelangt der User in Sekun­den­schnelle auf die neue Funk­tion. Hier kann er dann zwis­chen zwölf ganz unter­schiedlichen Medi­en wählen. Die Band­bre­ite ist enorm und jed­er Nutzer kann sich zwis­chen Ange­boten von CNN, Vice, MTV, Cos­mopoli­tan und vie­len anderen entschei­den. Jed­er dieser Dien­ste bietet täglich sechs unter­schiedliche Geschicht­en an.

Gemäß der Snapchat-Devise erneuern sich diese Nachricht­en inner­halb von 24 Stun­den. Die Artikel vari­ieren in der Länge und wer­den von Videos oder Musik unter­stützt. So kann jed­er User selb­st entschei­den was er sich anschaut und wie lange er bei einem The­ma ver­weilt. Durch eine weit­ere Wis­chbe­we­gung kann er den Artikel ver­lassen und lan­det wieder im Chat.

snapchat1

Snapchat Discover – die Evolution mobiler Nachrichten?

Für viele ist die neue Snapchat-Funk­tion ein Meilen­stein in der Entwick­lung der mobilen Mes­sen­ger. Sie vere­int das Chat­ten mit dem Informieren und bietet dadurch den Nutzern die Möglichkeit, unter­wegs auf alle wichti­gen Infor­ma­tio­nen zurück­zu­greifen. Die zwölf ange­bote­nen Medi­en kön­nten nicht unter­schiedlich­er sein und bieten für jeden Nutzer ein Genre, das ihn inter­essiert.

Dis­cov­er bietet nicht nur eine große Vielfalt an Infor­ma­tio­nen, son­dern zieht die User auch mit der frischen und dynamis­chen Auf­machung in ihren Bann. Zudem wird durch die leicht erre­ich­bare Funk­tion beson­ders das Pub­likum ange­sprochen, das sich in der Regel kaum für Nachricht­en inter­essiert. Infor­ma­tion wird hier zur Unter­hal­tung und alles Wichtige kann in Sekun­den aufgeschnappt wer­den. Das Herun­ter­laden ein­er App oder der Klick auf ein Nachricht­en­por­tal ist nun nicht mehr nötig. Auf weit­er­führende Links verzichtet Snapchat vol­lkom­men und so ver­weilt der User dauer­haft in der App, ohne sich müh­sam durch das Inter­net zu klick­en.

Das Feedback

Von den Usern wird die Funk­tion noch ver­hal­ten angenom­men. Experten loben sie der­weil in den Him­mel. Doch mit etwas Zeit wird sich die Funk­tion sich­er etablieren und unseren Umgang mit den mobilen Nachricht­en nach­haltig verän­dern. Auch für die Mach­er der App ist Dis­cov­er ein Segen, kön­nen sie doch zwis­chen die Nachricht­en nun gezielt kom­merzielle Wer­bung platzieren.

Es bleibt abzuwarten, ob auch andere Mes­sen­ger mit dieser Funk­tion aufrüsten und ob der User vielle­icht doch ein­fach nur chat­ten will.

Foto: iStock­Pho­to

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren