Föhn-Apps: Mit diesen Anwendungen schläft Dein Baby schnell ein

Eine Föhn-App am Android-Smartphone starten.
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
Die Nachbildung eines Pokéball steht in Russland.
:

Föhn-Apps: Mit diesen Anwendungen schläft Dein Baby schnell ein

Ein echter Geheimtipp unter frischge­back­e­nen Eltern sind Föhn-Apps. Was humoris­tisch klingt und etliche Nutzer zu lusti­gen Kom­mentaren ver­leit­et, ist keines­falls ein Gag: Das gle­ich­för­mige Geräusch bringt Babys näm­lich im Reko­rdtem­po zum Ein­schlafen.

Ein­er der Anbi­eter von Föhn-Apps führt aus, dass Babys aus der Zeit im Mut­ter­leib an laute Geräusche in der Gebär­mut­ter gewöh­nt sind. Daher soll soge­nan­ntes „Weiße Rauschen”, ein unbes­timmtes, gle­ich­för­miges Geräusch, beruhi­gend wirken. Ob die Begrün­dung stimmt, sei mal dahingestellt – Fakt ist, dass der Erfolg dieser Meth­ode recht gibt. Manche Apps bieten neben dem Föhn-Geräusch auch Staub­sauger, schnur­rende Katzen oder das Rauschen eines Wasser­falls. Wir stellen Euch beispiel­haft fünf Anwen­dun­gen für Android und iOS vor.

Unser Favorit: Baby Schlaf - Weißes Rauschen (Android)

Wie Relaxio, der Anbi­eter dieser Android-App schreibt, mögen Babys das „Weiße Rauschen”. Damit hat Dein Baby also weniger Stress, weint weniger und schläft schneller ein. Die Anwen­dung ist sehr ansprechend mit bun­ten Icons gestal­tet, und die Auswahl an ver­schiede­nen Sounds ist riesig. Es gibt neben dem Föhn-Geräusch beispiel­sweise auch Regen, Flugzeug­geräusche oder Katzen­schnur­ren. Du kannst die Dauer ab ein­er Minute in vorgegebe­nen Inter­vallen bis zu 8 Stun­den oder auf „unendlich” ein­stellen.

Für iPhone-Nutzer: Föhn App - Einschlafhilfe (iOS)

Als iPhone-Besitzer hast Du etwas weniger Auswahl zur Ver­fü­gung: Doch diese Föhn-App aus dem App Store funk­tion­iert nach den gle­ichen Prinzip­i­en wie die Android-Apps. Allerd­ings bietet sie nur drei Geräusche zur Ein­schlafhil­fe: Föhn, Wäschetrock­n­er oder ein Schlaflied. Auch hier kannst Du die Dauer frei ein­stellen.

Aufgrund einer Föhn-App eingeschlafenes Baby.

Das Geräusch eines Föhns soll auf Babys beruhi­gend wirken, sodass sie schneller ein­schlafen.

Umfangreiche Geräusch-Auswahl: Weißes Rauschen für Baby (Android)

Auch diese Android-App bietet Dir eine sehr große Auswahl an ver­schiede­nen Sounds, und nicht nur den klas­sis­chen Föhn. Du kannst beispiel­sweise ein Lager­feuer knis­tern und die Dusche laufen lassen, oder einen Herz­schlag ein­schal­ten. Der Timer kann etwas freier eingestellt wer­den: Ab 5 Minuten kannst Du die Dauer in 5-Minuten-Schrit­ten ein­stellen.

Der Anbi­eter, Ami­cool­soft, weist übri­gens daraufhin, dass die gle­ich­för­mi­gen Geräusche auch Erwach­se­nen helfen kön­nen, wenn sie Prob­leme beim Ein­schlafen haben.

Niedliche Grafik: Geräusche für Baby-Schlaf (Android)

Diese Android-App mögen wir beson­ders, weil sie niedlich ani­miert ist: Eigentlich über­flüs­sig, denn es kommt ja vor allem auf die Geräusche an und weniger auf die Optik. Die App von Dream_Studio enthält nicht ganz so viele Sounds wie die anderen Android-Apps, aber die wichtig­sten und erfol­gver­sprechend­sten wie Föhn, Wasser­fall, Staub­sauger oder ein fahren­der Zug sind dabei. Die Abspiel­d­auer kann mit zwei Drehre­glern kom­plett frei zwis­chen ein­er Minute und 23 Stun­den 59 Minuten eingestellt wer­den.

Richtiger­weise warnt Dream_Studio davor, die Geräusche zu laut und zu dicht am Ohr Deines Babys abzus­pie­len.

Video: Youtube / Trash­bag

Nur Föhn-Geräusche: Föhn Baby (Android)

Diese vierte Android-App von Fan­TaApps ist sehr „basic” aus­ges­tat­tet. Hier hast Du wirk­lich nur Föhn-Geräusche zur Auswahl. Es gibt drei ver­schiedene, zwis­chen denen Du wählen kannst, doch wenn Dein Baby das Föh­ngeräusch bevorzugt, brauchst Du ja keine weit­eren Optio­nen.

Es gibt natür­lich noch viel mehr Föhn-Apps als nur diese vier. Manche bieten Dir auch kostenpflichtige Erweiterun­gen zum Down­load, etwa mit zusät­zlichen Wiegen­liedern. Wenn Du Dich im Google Play Store und App Store nach weit­eren Alter­na­tiv­en umschaust, achte unbe­d­ingt darauf, ob in den Kom­mentaren von Wer­bung die Rede ist. Bei den vorgestell­ten Apps gibt es zwar auch Wer­bung, aber keine mit Ton: Bei anderen Anwen­dun­gen kann es dage­gen vorkom­men, dass ein „Wer­be­block” in das Föhn-Geräusch einge­spielt wird – das dürfte kon­trapro­duk­tiv für das Ein­schlafen Deines Babys sein.

Nutzt Du eine Föhn-App für Dein Baby? Oder vielle­icht sog­ar als Ein­schlafhil­fe für Dich selb­st? Wir freuen uns auf Deine Tipps in den Kom­mentaren.

Titel­bild: Eigenkreation: Pex­els (Mil­ly Eaton)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren