Mit diesen Apps kannst Du Pflanzen erkennen, die Du fotografiert hast.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero
:

Pflanzen erkennen per App: 5 Anwendungen für mehr grünes Wissen

Ein Spazier­gang durch die Natur ist nicht nur erhol­sam. Im Wald und auf der Wiese gibt es auch jede Menge Blu­men, Gräs­er und andere Gewächse zu ent­deck­en. Doch in vie­len Fällen weißt Du gar nicht, was da am Weges­rand wächst? Mit­tler­weile kön­nen Apps Dir dabei helfen, die Pflanzen zu erken­nen.

Um das eigene Wis­sen aufzufrischen und einiges über unsere Wälder, Wiesen und Gärten zu ler­nen, eignen sich spezielle Apps. Sie helfen Dir dabei, Pflanzen zu iden­ti­fizieren. Du kannst sie entwed­er per Auss­chlussver­fahren bes­tim­men oder sie fotografieren und anschließend von ein­er Soft­ware oder ein­er Com­mu­ni­ty iden­ti­fizieren lassen.

Naturblick – Pflanzen und Tiere bestimmen

Diese kosten­lose App ist ein Pro­jekt des Muse­ums für Naturkunde Berlin. Mit Natur­blick lassen sich unter anderem Wild­blu­men, Kräuter und Bäume bes­tim­men. Dafür beschreib­st Du zunächst ver­schiedene Merk­male. Am Ende erhältst Du eine Ergeb­nisauswahl, die Du mit dem Gewächs vor Dein­er Nase ver­gle­ichen kannst.

Du kannst mit Natur­blick aber auch ver­schiedene Tiere bes­tim­men, darunter Säugetiere, Vögel und Insek­ten. Während die App Vögel anhand ihres Zwitsch­erns iden­ti­fiziert, befind­et sich die Foto­erken­nung derzeit noch in der Entwick­lung.

Pl@ntNet – Blumen und Bäume per Foto erkennen

Pl@ntNet analysiert Fotos, um vor allem Wildpflanzen zu bes­tim­men. Fotografiere ein­fach eine Blüte, ein Blatt oder eine Frucht und lade das Bild hoch. Die iOS- und Android-App durch­sucht daraufhin eine Daten­bank und sagt Dir, um welch­es Exem­plar es sich han­delt. Das Pro­jekt konzen­tri­erte sich anfangs vor allem auf Pflanzen, die in Frankre­ich heimisch sind. Es wird aber kon­tinuier­lich aus­ge­baut. Je mehr Leute mit­machen, desto mehr Pflanzenarten wer­den kat­a­l­o­gisiert.

Video: YouTube / InriaChannel

AndyGreen – Community identifiziert Pflanzen

Kern­stück der Andy­Green-App ist eine Com­mu­ni­ty von Garten- und Pflanzen­lieb­habern. Du fotografierst eine Pflanze und lädst das Foto zusam­men mit ein­er Frage in der Com­mu­ni­ty hoch. Profis und andere Experten antworten dann. Zudem find­est Du in der für Android und iOS erhältlichen App ein riesiges Pflanzen­lexikon und ein Lern­pro­gramm. Es lassen sich außer­dem per­sön­liche Pflanzen-Favoriten-Lis­ten erstellen.

Video: YouTube / Andy Green

Blumen Id Automatik – Wildblumen knipsen und bestimmen

Die App mit dem Titel Blu­men Id Automatik + Foto­erken­nung für Wild­blu­men wird ihrem Namen abso­lut gerecht. Wenn Du ein Foto ein­er Wild­blume aufn­immst, erken­nt die App, was da vor Dir aus dem Boden sprießt. Allerd­ings erken­nt die kostenpflichtige App – eben­so wie viele ihrer Mit­stre­it­er – keine Garten­blu­men. Diese Funk­tion soll aber bald kom­men.

Plantix – Pflanzenschäden per App analysieren

Plan­tix ist eine beson­ders nüt­zliche App für Land­wirte und Hob­bygärt­ner. Sie kann nicht nur Pflanzen erken­nen, son­dern auch Schä­den an erkrank­ten Gewäch­sen analysieren. Dafür musst Du die betrof­fene Pflanze fotografieren und das Bild in der App hochladen. Ein Algo­rith­mus erken­nt dann, um welche Krankheit es sich han­delt. Natür­lich erhältst Du auch entsprechende Behand­lungstipps. Die Daten­bank ist vor allem auf Nutzpflanzen aus­gerichtet.

Video: YouTube / Plantix

Mit diesen Apps lernst Du auf jeden Fall die Natur noch bess­er ken­nen. Hast Du vielle­icht schon eines dieser Pro­gramme zur Pflanzen­erken­nung benutzt? Schreibe uns Deine Erfahrun­gen gerne in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren