Eine Frau nutzt die Google Notizen-App Keep auf Smartphone und Tablet
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

Google Keep: So funktioniert die Google-Notizen-App

Die Noti­zen-App Google Keep bietet Dir mehr als die kleinen gel­ben Zettel mit dem Kle­berand. Genau das richtige Tool für die Infor­ma­tions­flut von heute.

Das Smart­phone ist bekan­ntlich viel mehr als ein Gerät zum Tele­fonieren. Die Liste der Möglichkeit­en ist schi­er unendlich. Jet­zt gibt es von Google eine wirk­lich prak­tis­che App, die Dir hil­ft, nichts mehr zu vergessen. Die Noti­zen-App Google Keep kann auf jedem Gerät instal­liert wer­den: Tele­fon, Com­put­er, Tablet. Sie funk­tion­iert sys­temüber­greifend auf Android, in Win­dows sowie auf iOS-Geräten und auf dem Mac.

Das kann die Notizen-App Google Keep

Mit der Google-Noti­zen-App für Android oder für iOS lassen sich Noti­zen ver­fassen, Gedanken auf­schreiben oder ein­sprechen, Einkauf­szettel per Abhak­funk­tion abar­beit­en oder auch kleine Zeich­nun­gen anfer­ti­gen. Die zusam­menge­tra­ge­nen Infor­ma­tio­nen wer­den dann abge­spe­ichert und kön­nen geteilt oder an ein anderes Gerät gesendet wer­den.

Nicht nur per Tas­tatur lässt sich die App mit wichti­gen Gedanken füt­tern. Auch Fotos und Sprach­no­ti­zen kön­nen gespe­ichert und als Gedanken­stütze ver­wen­det wer­den. Wenn diese Gedanken nicht nur den eige­nen Tagesablauf betr­e­f­fen, son­dern gle­ich mehrere Per­so­n­en, kannst Du ganz leicht deine Noti­zen freigeben und diese auch von anderen Teil­nehmern bear­beit­en lassen.

Video: YouTube / Simon

Deine Gedankenstütze stets griffbereit

Wenn Du die Google-Noti­zen-App nutzt, kannst Du Dir zu ein­er bes­timmten Uhrzeit an einem bes­timmten Ort eine Erin­nerung senden lassen, sodass Du wed­er im Super­markt noch im Bau­markt irgen­det­was für Dein Angrillen im kom­menden Früh­ling ver­gisst.

Sprach­nachricht­en an den dig­i­tal­en Zettel­dienst wer­den in Texte umge­wan­delt, sodass Du alles ver­schriftlichen kannst, was Du über das Mikro­fon ein­gib­st. Sauber und ordentlich auf Deinem Bild­schirm ange­ord­net, find­est Du garantiert das wieder, was Du eingegeben hast. Ein Far­b­codierungssys­tem sorgt zusät­zlich für Über­sicht.

Bei den Bew­er­tun­gen schnei­det die App durch­weg gut ab und kleine Fehlerchen wur­den erst kür­zlich behoben, sodass einem entspan­nten Tagesablauf nichts mehr im Wege ste­ht.

So vereinfacht die Google Keep-App Deinen Alltag

Richtig! Wenn Du Dir ein­mal Deine Noti­zen gemacht hast, hast Du den Kopf für andere Dinge frei. Die App wird Dich erin­nern. Sie kommt in den dig­i­tal­en Stores kosten­los daher und ist ein gutes Gad­get für die Men­schen, die ohne Zettel gar nicht das Haus ver­lassen. In diesem Sinne, viel Spaß beim Aus­pro­bieren und immer dran denken: Zettelchaos adé!

via GIPHY

Zusammenfassung

  • Du kannst die kosten­lose Noti­zen-App Google Keep auf fast allen Geräten und Sys­te­men nutzen.
  • Eingegebene Noti­zen sind später über­all unter Deinem Google-Kon­to sicht­bar.
  • Du kannst Deine Eingaben auch mit anderen Per­so­n­en teilen
  • Inhalte kön­nen auf ver­schiedene Weise eingepflegt wer­den: Als Text, Spracheingabe oder als Foto
  • Füge zu Deinen Noti­zen Links, Videos und Bilder hinzu.

Wie organ­isierst Du Deinen All­t­ag mit Noti­zen? Schreib es uns in die Kom­mentare, wir sind ges­pan­nt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren