Kalender Apps Smartphone
Eine Grafik die den Einsatz von Technologien bei der Waldbrandbekämpfung zeiigt
Elternratgeber digital: Die besten Smartwatches für Kids
: :

Diese Kalender-Apps für Android solltest Du kennen

Du brauchst eine gute App zur Ter­min­pla­nung? Wir haben für Dich die besten Kalen­der-Apps für Android zusam­mengestellt. Mit diesen Anwen­dun­gen ver­passt Du garantiert keinen Ter­min mehr. Zudem bieten sie viele prak­tis­che Fea­tures, die über den täglichen Orga-Kram hin­aus­ge­hen.

Mit dem Smart­phone hast Du jed­erzeit Deinen Ter­minkalen­der dabei. Kalen­der-Apps helfen Dir dabei, den Überblick über Deine Ter­mine zu wahren und Dich rechtzeit­ig an wichtige Ereignisse zu erin­nern. Doch nicht jede Kalen­der-App ist gle­ich. Daher haben wir für Dich drei App­lika­tio­nen zusam­mengestellt, die unter­schiedliche Fea­tures bieten. Auf diese Weise sollte für jeden Geschmack die richtige App dabei sein.

Der Klassiker – Google Kalender

Eine der wohl bekan­ntesten Anwen­dun­gen ist der Google Kalen­der. Die App ist bei den meis­ten Smart­phones bere­its vorin­stal­liert und bietet Dir die Möglichkeit, den Kalen­der in vie­len ver­schiede­nen Ansicht­en zu nutzen. Weit­er­hin sind auch andere Google-Apps bere­its mit dem Ter­minkalen­der ver­bun­den. Wenn Du beispiel­sweise Maps mit der Anwen­dung verknüpft hast, kannst Du inner­halb eines Ter­minein­trags direkt auf den Stan­dort tip­pen und wirst dann mit der Nav­i­ga­tions-App dor­thin geleit­et. Einge­tra­gene Events von Google­mail wer­den automa­tisch in den Kalen­der einge­tra­gen. Falls die App auf Deinem Smart­phone nicht vorin­stal­liert ist, kannst Du sie auch ein­fach kosten­los aus dem Google Play Store herun­ter­laden.

aCalendar – Für Designliebhaber

Der aCal­en­dar ist eben­falls kosten­los im Play Store ver­füg­bar und bietet vor allen Din­gen eine große Auswahl, was das Design der App ange­ht. Du kannst das Lay­out zudem noch nach Deinen Wün­schen fein­tunen: So kannst Du bes­timmte Ter­mine mit speziellen Far­ben verse­hen, oder auch die Schrift­größe bei Ter­mi­nen ändern. Zudem wer­den auch noch zusät­zliche Infor­ma­tio­nen im Kalen­der angezeigt, wie etwa Feiertage oder sog­ar Anzeige der Mond­phasen und Sternze­ichen. Teil­weise sind diese Fea­tures allerd­ings nur über In-App-Käufe ver­füg­bar. Dafür erhältst Du dann allerd­ings auch prak­tis­che Extras, wie etwa die Busi­ness-Funk­tio­nen, mit denen Du unter anderem Kol­le­gen zu einge­tra­ge­nen Ter­mi­nen ein­laden kannst. Zudem wer­den zehn Prozent der Erlöse einem guten Zweck gespendet.

Video: Youtube / Tapir Apps

Any.Do – Terminkalender und Notizbuch in einer App

Im Prinzip han­delt es sich bei Any.Do um eine To-Do-Liste, die mit eini­gen Kalen­der­funk­tio­nen erweit­ert wurde. Die Anwen­dung ist bei Android-Nutzern sehr beliebt und kommt aktuell auf eine durch­schnit­tliche Bew­er­tung von 4,5 Ster­nen. In der App bekommst Du eine prak­tis­che Tagesüber­sicht, sodass Du auf keinen Fall einzelne Ein­träge ver­gisst. Weit­er­hin zeigt Dir die App auch Benachrich­ti­gun­gen an, wenn wichtige Ter­mine anste­hen. Abge­se­hen davon ver­wal­test Du mit Any.Do auch Deine To-Do-Lis­ten und kannst somit beispiel­sweise Einkauf­s­lis­ten erstellen oder eine Liste von möglichen Reisezie­len für den näch­sten Urlaub. Die App ist kosten­los im Play Store von Google ver­füg­bar.

Wie ver­wal­test Du Deine Ter­mine unter Android? Hin­ter­lasse uns Deinen Tipp doch ein­fach über die Kom­men­tar­funk­tion!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren