Klima-Kollekte-App
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

Klima-Kollekte: So funktioniert die neue Klimaschutz-App

Im Kampf gegen den Kli­mawan­del gibt es eine neue App – die Kli­ma-Kollek­te. Sie berech­net CO2-Emis­sio­nen, informiert über weltweite Pro­jek­te gegen den Kli­mawan­del und hält den einen oder anderen Tipp parat.

Der Kli­mawan­del ist in aller Munde – gut, dass sich viele Men­schen bemühen, diesem auf ver­schieden­ste Art und Weise ent­ge­gen­zutreten. Neben zahlre­ichen großen Pro­jek­ten, die engagierte Men­schen auf der ganzen Welt anschieben, ste­ht jed­er selb­st in der Ver­ant­wor­tung, seinen ökol­o­gis­chen Fußab­druck möglichst kleinzuhal­ten. Die Kli­ma-Kollek­te-App eignet sich dafür bestens.

Lerne den „Tipp der Woche“ kennen

Lade die Anwen­dung entwed­er aus dem Google Play Store oder dem App Store herunter. Zunächst bekommst Du den „Kli­matipp der Woche“. Dieser ste­ht zumeist in Verbindung mit der Nutzung elek­trisch­er Geräte. Du erfährst beispiel­sweise, wie Du Deinen Akku­ver­brauch senken kannst oder dass es sin­nvoll ist, das Smart­phone auch mal einen Tag lang auszuschal­ten. Darüber hin­aus kannst Du auf dem Start­bild­schirm den Punkt „Mehr Tipps“ anwählen. Automa­tisch öffnet sich der Brows­er und Du wirst auf den Inter­ne­tauftritt der App weit­ergeleit­et, wo sämtliche bish­eri­gen Tipps ste­hen.

Eisbär

Eis­bären gehören zu den Lei­d­tra­gen­den des Kli­mawan­dels.

So funktioniert der CO2-Rechner der Klima-Kollekte-App

Tippe oben links auf die drei hor­i­zon­tal­en Streifen und in dem sich öff­nen­den Menü auf den CO2-Rech­n­er. Wählst Du dort nun das Plus-Sym­bol unten rechts an, kannst Du errech­nen, wie viel CO2 Du bei Dein­er näch­sten Reise ausstößt. Zudem bekommst Du die Möglichkeit zur Kom­pen­sa­tion mit ein­er frei­willi­gen Spende an teil­nehmende Kli­maschutzpro­jek­te.

Die klimaunfreundlichste Wahl – das Flugzeug

Entschei­de Dich für eine der Trans­port­möglichkeit­en – Flugzeug, Bus & Bahn, PKW, Fähre – und gib im Fol­gen­den an, welche Strecke Du zurück­le­gen wirst. Hast Du das Flugzeug gewählt, kannst Du etwa angeben, in welch­er Klasse Du fliegst, ob es sich um einen Hin- und Rück­flug han­delt und wie viele Per­so­n­en mit­fliegen. Gehe dann auf „Weit­er“ und Du erhältst neben der Kilo­me­ter­an­zahl den CO2-Wert in Kilo­gramm, den Deine Teil­habe an der Reise emit­tiert. Weit­er unten bekommst Du kli­mafre­undlichere Alter­na­tiv­en aufge­führt. Bei innerdeutschen Flü­gen kön­nten das etwa Bus und Bahn sein. Tippe dann auf das grüne Feld und Dir wird angezeigt, mit welchem Spenden­be­trag Du die Emis­sion kom­pen­sieren kannst. Gehe dazu unten auf „Kom­pen­sieren“. Dann leit­et Dich die App auf eine SSL-ver­schlüs­selte Seite weit­er, auf der Du entschei­dest, ob Du per Kred­itkarte, Pay­Pal oder SEPA spenden willst.

Mit Bus & Bahn durch das Land

Entschei­dest Du Dich für Bus & Bahn, kannst Du angeben, ob Du Dich inner­halb ein­er Stadt mit öffentlichen Verkehrsmit­teln fort­be­wegst, den Reise­bus nimmst oder doch den Fernzug. Gib dazu die erwart­bare Kilo­me­ter­an­zahl an, die Du zurück­le­gen wirst, und ob Du noch weit­ere Per­so­n­en im Schlepp­tau hast. Tippe auf „Weit­er“ und Dir wird auch hier Dein Emis­sion­swert angezeigt und ob es Alter­na­tiv­en gibt. Wie oben bere­its beschrieben, kannst Du auch hier Deinen Ver­brauch mit­tels ein­er Spende kom­pen­sieren.

Benziner oder Elektroauto?

Wählst Du den PKW als Trans­port­mit­tel, bit­tet Dich die Kli­ma-Kollek­te-App anzugeben, ob Du einen Ben­zin­er, einen Diesel, ein Elek­troau­to oder ein mit Gas betriebenes Fahrzeug nutzt. Dazu kom­men die Kilo­me­ter beziehungsweise die Liter und der durch­schnit­tliche Ver­brauch. Beim Elek­troau­to kannst Du zwis­chen einem Strom­mix und Grün­strom wählen. Je nach­dem, ob es umwelt­fre­undlichere Alter­na­tiv­en gibt, wird sie auch hier angezeigt. Im Anschluss hast Du wieder die Möglichkeit, Deinen Ver­brauch zu kom­pen­sieren. Klein­er Tipp: Bist Du mit dem PKW unter­wegs, biete doch eine Mit­fahrgele­gen­heit. Klein­vieh macht bekan­ntlich auch Mist.

Fähre & Direktkompensation

Zu guter Let­zt ste­ht noch die Fähre zur Auswahl. Gib hier an, ob es sich lediglich um einen Per­so­n­en­trans­port oder doch um einen PKW-Trans­port han­delt. Trage anschließend die zeitliche Länge des Trans­ports ein und um wie viele Per­so­n­en es sich han­delt. Auch hier bekommst Du möglicher­weise eine Alter­na­tive angezeigt und kannst abschließend Deinen Ver­brauch kom­pen­sieren.

Bist Du gar nicht unter­wegs, willst aber trotz­dem Geld für den Umweltschutz spenden, entschei­de Dich für die Direk­tkom­pen­sa­tion. Gib dort ein, welchen Betrag Du spenden willst und gehe dann auf „Kom­pen­sieren“.

Stau

Um Stau und einen unnöti­gen CO2-Ausstoß zu ver­mei­den, bieten sich beispiel­sweise Mit­fahrgele­gen­heit­en oder die Bahn an.

Für diese Projekte spendest Du

Richt­est Du Deinen Blick wieder nach oben links und wählst die drei hor­i­zon­tal­en Striche an, kannst Du auf den Menüpunkt „Pro­jek­te“ tip­pen, die Dir vorgestellt wer­den. Ins­ge­samt umfasst die Kli­ma-Kollek­tive-App 13 Pro­jek­te, die in unter­schiedlichen Län­dern real­isiert wer­den. Dabei han­delt es sich mal um energieef­fiziente Öfen in Tansa­nia, mal um erneuer­bare Energien mit Bio­gas in Indi­en oder auch energieef­fiziente Kochstellen in Ruan­da. Zu jedem Pro­jekt gibt es eine detail­lierte Beschrei­bung sowie eine Erk­lärung, was es bewirken soll. Hast Du eines aus­gewählt und scrollst bis ganz nach unten, find­est Du dort einige kosten­freie PDFs, die das jew­eilige Pro­jekt noch ein­mal detail­liert­er darstellen.

Besuche auch die Website

Unter diesem Link find­est Du den offiziellen Auftritt der Kli­ma-Kollek­te-App im Inter­net. Dort erhältst Du noch weit­ere wichtige und zudem inter­es­sante Infor­ma­tio­nen rund um das The­ma Kli­mawan­del, etwa zu den Ursachen und den Fol­gen für Men­schen und Plan­et. Dazu erfährst Du, was es mit dem ökol­o­gis­chen Fußab­druck auf sich hat und wie Du kli­mafre­undlich mobil sein kannst – eine tolle und infor­ma­tive Seite.

Zusammenfassung

  • Mit der Kli­ma-Kollek­te-App kannst Du Kom­pen­sa­tion­szahlun­gen an Kli­maschutzpro­jek­te für Deine Reisen vornehmen.
  • Gib die Para­me­ter Dein­er Fahrt ein und lasse Dir aufzeigen, mit welch­er Trans­port­möglichkeit Du sie umwelt­fre­undlich­er gestal­ten kannst.
  • Willst Du etwas Gutes tun, kannst Du auch ohne anste­hende Reise spenden.
  • Schaue Dir die 13 Pro­jek­te an, die von Deinen Spenden prof­i­tieren.
  • Informiere Dich auf der Web­site der App über den Kli­mawan­del und seine Fol­gen.

Engagierst Du Dich auch für den Kli­mawan­del? Wenn ja, was machst Du? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Titelbild: Eigenkreation / Pixabay / Klima-Kollekte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren