Junge Frau hört ein Hörbuch via Smartphone auf dem Sofa
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
: :

Google Play-Hörbücher gestartet: Eine Auswahl spannender Titel

Hör­büch­er fris­teten in Google Play bis­lang ein Nis­chen­da­sein. Nun bekom­men sie endlich eine eigene Rubrik spendiert. Dank ver­schieden­er Kat­e­gorien und über­sichtlich­er Auflis­tung fällt die Auswahl nun deut­lich leichter. Auch iPhone- und iPad-Nutzer prof­i­tieren von dem neuen Ange­bot.

Im Google Play Store gibt es nun für Android- und für iOS-Geräte jede Menge span­nende, lustige und infor­ma­tive Hör­büch­er zum Down­load. Neben 50 Prozent Rabatt auf das erste Hör­buch bietet Google jet­zt sowohl Abo-Mod­elle als auch nor­male, bezahlte Down­loads an. Dabei kannst Du sowohl beson­ders gün­stige Titel erwer­ben als auch Empfehlun­gen bekom­men. Viele der ange­bote­nen Titel sind schon für unter zehn Euro erhältlich.

Nur für kurze Zeit: Top-Titel für unter zehn Euro

Aktuell und ver­mut­lich als Ein­führungsange­bot find­est Du im Play Store echte Klas­sik­er wie „Die Säulen der Erde” von Ken Fol­lett oder „Eragon” von Christo­pher Paoli­ni. „Die Säulen der Erde” spielt im Eng­land um 1123 in ein­er Zeit blutiger Auseinan­der­set­zun­gen zwis­chen Kro­ne und Adel, Klerus und Volk. Eine Spiel­d­auer von über acht Stun­den ver­spricht jede Menge gute Unter­hal­tung. Über 20 Stun­den Spiel­d­auer wiederum erwarten Dich bei „Eragon”, ein Fan­ta­sy-Epos, das in ein­er schick­sal­haften Welt voller Macht und Magie ange­siedelt ist. Neben Roma­nen find­est Du in dieser Kat­e­gorie aber auch Welt­geschichtlich­es, Selb­sthil­fe-Hör­spiele und Ange­bote für Kinder wie Teile der „Fünf Freunde”-Reihe von Enid Bly­ton.

Die Säulen der Erde
Video: YouTube / Spooks

Diese Hörbücher werden vom Autor selbst gelesen

Bei eini­gen Hör­büch­ern liest der Autor das Buch selb­st, weshalb Ama­zon dieser Rubrik eine eigene Kat­e­gorie spendiert hat. Bekan­nte Autoren, die gerne selb­st lesen, sind Frank Schätz­ing („Der Pup­pen­spiel­er”) oder Jür­gen von der Lippe („Wie soll ich sagen..?”). Ger­ade bei Jür­gen von der Lippe, der hier live als Mitschnitt zu hören ist, trägt die Orig­i­nal­stimme deut­lich zum Unter­hal­tungswert und zur Authen­tiz­ität bei. Doch auch bei „Der Pup­pen­spiel­er” sorgt die Stimme von Frank Schätz­ing dafür, dass die span­nende Fic­tion / Crime-Sto­ry beson­ders span­nend rüberkommt.

Jür­gen von der Lippe Wie soll ich sagen
Video: YouTube / RandomHouseAudio

Weiteren Kategorien für (fast) jeden Geschmack

Die beliebtesten Hör­büch­er sind unter anderem in den Bere­ichen „Krim­is & Thriller”, aber auch bei „Sci­ence-Fic­tion & Fan­ta­sy” zu find­en, wofür es eben­falls eigene Kat­e­gorien gibt. Doch auch die Bere­iche „Bel­letris­tik”, „Selb­sthil­fe” oder „Liebesgeschicht­en” find­en eigens Erwäh­nung. Außer­dem kannst Du im Bere­ich „Beruf & Kar­riere” stöbern oder Dir ganze „Biografien” anhören. Exem­plar­isch für Sci­Fi sei hier Andy Weirs ver­filmter Best­seller „Der Mar­sian­er” erwäh­nt, bei dem ein Astro­naut auf dem Mars zurück­ge­lassen wird und in ein­er Raum­sta­tion um sein Über­leben kämpft. Doch auch Dan Browns NASA-Thriller „Mete­or” kannst Du (in gekürzter Fas­sung) aus der neuen Hör­buch-Kat­e­gorie im Play Store herun­ter­laden.

Der Mar­sian­er Trail­er
Video: YouTube / FoxKino

Echte Konkurrenz für Audible und Co.?

Mit Google Play Hör­büch­er hat der Such­maschi­nen­riese endlich den über­fäl­li­gen Schritt in die eigen­ständi­ge Hör­buch-Ver­mark­tung gewagt. Direkt zum Start ste­hen bere­its Unmen­gen an span­nen­den Titeln zur Ver­fü­gung. Und glück­licher­weise sind die Hör­büch­er nicht nur Besitzern von Android-Geräten vor­be­hal­ten: Auch mit dem iPhone oder iPad kannst Du im Play Store fündig wer­den. Lade Dir ein­fach die Google Play Büch­er-App für Android oder für iOS herunter und los geht’s mit dem gren­zen­losen Hörspaß.

Welch­es Hör­buch lädst Du Dir als erstes herunter? Oder bleib­st Du lieber bei den Ange­boten des Wet­tbe­werbs? Wir freuen uns auf Deinen Kom­men­tar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren