Google Fotos mit Synology Moments synchronisieren: So geht es

Synology Moments
junge Frau mit Kopfhörern lauscht Youtube Music
Die Nachbildung eines Pokéball steht in Russland.
:

Google Fotos mit Synology Moments synchronisieren: So geht es

Nach­trag [4. Okto­ber 2019]: Seit Juli 2019 wer­den Google Fotos und Google Dri­ve nicht mehr automa­tisch syn­chro­nisiert. Daher ist auch kein automa­tis­ch­er Aus­tausch mehr zwis­chen Google Fotos und Syn­ol­o­gy Moments mehr möglich.

Hin­ter Syn­ol­o­gy Moments steckt eine extra für die pri­vate Nutzung entwick­elte Möglichkeit, um Fotos an einem pri­vat­en Ort zu ver­wal­ten – auch die Auf­nah­men aus Google Fotos. Wie Du Deine Bilder und Videos aus Google Fotos mit Syn­ol­o­gy Moments syn­chro­nisierst, erk­lären wir dir in diesem Rat­ge­ber.

Google Fotos synchronisieren: Erst Drive, dann Moments

Um die Soft­ware nutzen zu kön­nen, benötigst Du zunächst einen net­zge­bun­de­nen Spe­ich­er (kurz NAS) von Syn­ol­o­gy. Dieser ver­fügt unter anderem über eine Gesichts- und Motiverken­nung und sichert Deine Dat­en lokal. Du musst dir also keine Gedanken über unbefugten Zugriff machen. Gehe zunächst in Google Dri­ve und klicke im recht­en oberen Bild auf das Zah­n­rad. Es öffnet sich ein kleines Fen­ster. Klick auf „Ein­stel­lun­gen“, scrolle zu „Google Fotos-Ord­ner erstellen“ und set­ze (sofern nicht bere­its geschehen) in das freie Feld ein Häkchen. Deine Google Fotos wer­den for­t­an automa­tisch in einem Ord­ner unter „Meine Ablage“ gespe­ichert.

Wech­sle nun in das Kon­trol­lzen­trum von Syn­ol­o­gy und klicke dort auf „User“. In den erweit­erten Nutzere­in­stel­lun­gen scrollst Du nach unten und aktivierst „User Home Ser­vice“. Lade anschließend im DiskSta­tion Man­ag­er die Syn­ol­o­gy Cloud Sync. Du wirst nun gebeten, eine Cloud auszuwählen, mit der Du Dich syn­chro­nisieren möcht­est. Wäh­le „Google Dri­ve“ und klicke auf „Weit­er“. In der näch­sten Maske meldest Du Dich mit Deinem Nutzer­na­men und Pass­wort Deines Google-Kon­tos an. Erteile Syn­ol­o­gy Cloud Sync nun die erforder­lichen Berech­ti­gun­gen.

Mit Synology: Google Fotos lokal speichern

Folge anschließend den weit­eren Anweisun­gen des Assis­ten­ten: Gib zunächst den lokalen Pfad zu Syn­ol­o­gy Moments an (via „Home“ und „Dri­ve“) und in der näch­sten Spalte den Pfad zu Google Fotos. In der fol­gen­den Zeile gib­st Du an, dass die Syn­chro­ni­sa­tion nur via Down­load geschehen soll. Es tauchen einige neue Auswahlmöglichkeit­en auf, die Du aber für Dein Vorhaben ignori­eren kannst. Tippe auf „Weit­er“ und „Bestätige“. Das Set­up ist nun abgeschlossen.

Deine Google Fotos wer­den Dir nun in Syn­ol­o­gy Moments angezeigt. Je nach­dem, wie viele Fotos syn­chro­nisiert wer­den müssen, dauert der Prozess gegebe­nen­falls einige Minuten. Syn­ol­o­gy Moments gibt es zudem als App. Um diese nutzen zu kön­nen, benötigst Du eben­falls einen Syn­ol­o­gy NAS. Dann kannst Du in Syn­ol­o­gy Dri­ve gespe­icherte Fotos und Videos unter­wegs mit Deinem Android-Gerät anse­hen.

Zusammenfassung

  • Um Google Fotos mit Syn­ol­o­gy Moments zu syn­chro­nisieren, benötigst Du einen NAS von Syn­ol­o­gy.
  • Deine Google Fotos müssen in Google Dri­ve in einem Ord­ner unter „Meine Ablage“ gespe­ichert wer­den.
  • Aktiviere inner­halb der Syn­ol­o­gy Soft­ware den User Home Ser­vice.
  • Öffne Syn­ol­o­gy Cloud Sync und wäh­le „Google Dri­ve“ als Cloud aus.
  • Folge den Anweisun­gen und schließe den Ein­rich­tung­sprozess ab.
  • Deine Bilder und Videos wer­den nun syn­chro­nisiert.

Kon­ntest Du mit unser­er Hil­fe Dein Google Fotos mit Syn­ol­o­gy Moments syn­chro­nisieren? Berichte uns gerne von Deinen Erfahrun­gen in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren