Mann checkt die Instagram-App auf seinem Smartphone.
: :

Die besten Apps für Veganer:innen: Diese Anwendungen erleichtern Dir Deinen Alltag ohne tierische Produkte

Veg­ane Restau­rants, pflan­zlich­er Fleis­ch­er­satz und Rezepte ohne tierische Zutat­en: das Ange­bot für die veg­ane Lebensweise wird immer vielfältiger. Wenn Du Inspi­ra­tion, Tipps und leckere Gerichte suchst, bist Du mit dig­i­tal­en Begleit­ern auf dem Smart­phone bestens gerüstet. Wir haben für Dich die sechs besten Apps für Veganer:innen her­aus­ge­sucht, mit denen der Umstieg auf eine veg­ane Ernährung gelingt und noch bess­er schmeckt.

Ob Tofu-Schnitzel, milch­freie Eis­creme oder rein pflan­zliche Fer­tig­gerichte: dass die veg­ane Küche alles andere als ein­tönig ist, zeigt ein Besuch im Super­markt oder Blick auf die Speisekarte viel­er Restau­rants. Mit den passenden Apps kön­nen sowohl Einsteiger:innen als auch Fort­geschrit­tene ganz ein­fach neue Lieblings­gerichte, tolle Restau­rants und leckere Pro­duk­te ent­deck­en. Hier kommt unsere Top-6 der besten Apps für die veg­ane Ernährung.

1) HappyCow: Unterwegs vegane Snacks, Speisekarten und Shops entdecken

Wenn Dir auf Reisen der Magen knur­rt, ist auf die Schnelle nicht immer ein Imbiss zu find­en, bei dem veg­ane Gerichte auf der Speisekarte ste­hen. Die Android- und iOS-App Hap­py­Cow liefert Adressen, bei denen Veganer:innen nicht nur satt wer­den, son­dern abwech­slungsre­ich schlem­men und genießen kön­nen. Die mobile Such­mas­chine liefert mit weni­gen Klicks Restau­rants, Cafés und Lokale, aber auch Biolä­den, Reformhäuser, Eissa­lons, Cater­ing-Ser­vices sowie Bäck­ereien und Hotels mit passenden Ange­boten. Mehr als 100.000 Lokale sind in der Daten­bank hin­ter­legt. Die Tre­f­fer wer­den auf ein­er Karte oder als Liste angezeigt und lassen sich nach ver­schiede­nen Kri­te­rien fil­tern. Einen Vorgeschmack geben Bew­er­tun­gen und Fotos ander­er App-Nutzer:innen. Für die Gratis-Ver­sion der Anwen­dung musst Du allerd­ings Wer­bung in Kauf nehmen.

2) Vanilla Bean: Kostenlose Restaurant-Finder- und Lieferdienst-App für Veganer:innen

Du möcht­est Dich erst an das The­ma veg­ane Ernährung her­an­tas­ten und noch kein Geld für eine App aus­geben? Dann ver­sorgt Dich die Android- und iOS-App Vanil­la Bean kom­plett kosten­frei mit Geschäften und Geheimtipps, die veg­ane Gerichte und Lebens­mit­tel anbi­eten. Zusät­zlich kannst Du nach Läden suchen, die Rohkost, regionale Pro­duk­te und Bio-Zutat­en führen. Fil­ter-Funk­tio­nen, Bew­er­tun­gen von Nutzer:innen und Restau­rant-Beschrei­bun­gen helfen bei der Auswahl. Beson­der­er Bonus: Seit Kurzem kannst Du mit der App des deutschen Start-ups Grünzeug auch veg­ane Lebens­mit­tel bestellen. Der erste Shop­ping-Part­ner ist plantful.de, der bei seinem Sor­ti­ment auch auf bio-zer­ti­fizierte und palmöl­freie Pro­duk­te achtet.

3) CodeCheck: Mobiler Scanner für den bewussten veganen Einkauf

Veg­ane Lebens­mit­tel im Super­markt zu find­en, ist in der Regel nicht mehr allzu schw­er. Doch wie gesund sind die Ersatzpro­duk­te und welche pflan­zlichen oder kün­stlichen Inhaltsstoffe steck­en hin­ter den kryp­tis­chen Abkürzun­gen der Zutaten­liste? Die kosten­lose CodeCheck-App gibt Antworten und Ori­en­tierung. Statt im Super­markt das Kleinge­druck­te zu studieren, scannst Du ein­fach mit Dein­er Handykam­era den Bar­code ein und erhältst vielfältige Infor­ma­tio­nen zu den Pro­duk­ten. Die Android- und iOS-App schlüs­selt Inhaltsstoffe und Nährw­er­tangaben auf und zeigt im Ampel­sys­tem, wie die Lebens­mit­tel in unter­schiedlichen Kat­e­gorien abschnei­den. Aktivierst Du in den Ein­stel­lun­gen den Veg­an-Fil­ter, wer­den sämtliche Pro­duk­te, die tierische Zutat­en enthal­ten, mit Rot als ungeeignet markiert. Eben­so erkennst Du mit der App auf einen Blick prob­lema­tis­che Zutat­en wie Palmöl.

4) PETA Einkaufsguide: Vegane Produkte im Supermarkt finden

Die Tier­schut­zor­gan­i­sa­tion PETA hat eine App für Verganer:innen entwick­elt, die genau das hält, was ihr Name ver­spricht: Der veg­ane Einkauf­s­guide hil­ft Dir, in ver­schiede­nen Super­märk­ten rein pflan­zliche und tier­freie Lebens­mit­tel zu find­en. So kannst Du schon im Vor­feld durch das Sor­ti­ment unter­schiedlich­er Märk­te stöbern, Deinen Einkauf pla­nen und neue Pro­duk­te ent­deck­en. Die Daten­bank der kosten­losen Android- und iOS-App lässt sich nach Märk­ten oder Pro­duk­tkat­e­gorien fil­tern, etwa veg­ane Getränke, Back­waren, Fleis­chal­ter­na­tiv­en oder auch Tier­nahrung und Nahrungsergänzungsmit­tel. Nutzer:innen der App kön­nen Fotos hochladen und Bew­er­tun­gen teilen. Was lei­der noch fehlt, sind Preisangaben zu den Pro­duk­ten.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

5) Forks Over Knives: App für Veganer:innen und alle, die es werden wollen

Wer den Doku­men­tarfilm „Forks Over Knives‟ gese­hen hat, wird wohl spätestens beim Abspann darüber nachgedacht haben, weniger oder gar kein Fleisch mehr zu essen. Für alle, die es mit der veg­a­nen Ernährung ver­suchen möcht­en, liefert die Rezepte-App Forks Over Knives passendes Fut­ter und neue Lieblings­gerichte. Das Reper­toire umfasst mit­tler­weile mehr als 600 Rezepte von 50 Spitzenköch:innen, die wöchentlich neue Gerichte ergänzen. Jedes Rezept ist auf eine voll­w­er­tige veg­ane Ernährung aus­gelegt. Du kannst den Schritt-für-Schritt-Anleitun­gen eigene Noti­zen hinzufü­gen, Favoriten markieren und Rezepte auf eine inte­gri­erte Einkauf­s­liste über­tra­gen, bei der die Zutat­en automa­tisch nach den Gericht­en sortiert wer­den. Der Down­load aus den App-Stores kostet sowohl für Android als auch iOS knapp 5 Euro.

6) Plant Jammer: Rezepte-App bringt Kreativität in die vegane Küche

Du hast nur noch Grünkohl und Karot­ten im Kühlschrank und möcht­est daraus mehr machen als einen klas­sis­chen Ein­topf? Plant Jam­mer hil­ft Dir, aus weni­gen, übrigge­bliebe­nen Zutat­en etwas Leck­eres zu zaubern. Du gib­st ein­fach ein, was Du noch im Haus hast und ver­brauchen musst – schon spuckt die kosten­freie Android-App kreative Rezep­tideen aus. Dabei lässt sich vor­ab ein­stellen, dass Du nur veg­ane Vorschläge suchst. Die App richtet sich nicht speziell an Veganer:innen, ist aber prak­tisch, wenn Du verderbliche Pro­duk­te wie Obst und Gemüse zubere­it­en und weniger Lebens­mit­tel ver­schwen­den möcht­est. Außer­dem kannst Du mit der Kochbuch-App auch selb­st Kochan­leitun­gen erstellen und diese mit der Com­mu­ni­ty teilen.

Bitte akzeptieren Sie die Nutzung von Drittanbieter-Einbindungen mit einem Klick auf den folgenden Button:

Ob bei der Suche nach neuen veg­a­nen Rezepten, Restau­rants oder Pro­duk­ten – Apps für Veganer:innen kön­nen selb­st Skeptiker:innen überzeu­gen, dass die veg­ane Küche alles andere ist als Ein­heits­brei.

Ernährst Du Dich veg­an oder ver­suchst, öfter auf tierische Pro­duk­te zu verzicht­en? Schreib uns in den Kom­mentaren, welche Apps für die veg­ane Ernährung Du empfehlen kannst!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren