Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends

Kommen endlich die legendären Pokémon? Alle News zu Pokémon Go

Nach dem Riesen­hype im ver­gan­genen Som­mer war es allmäh­lich ruhig gewor­den um das Aug­ment­ed Real­i­ty-Game Poké­mon Go. Einige Spiel­er haben die App längst von ihren Smart­phones getil­gt. Doch das Entwick­ler-Team von Niantic veröf­fentlicht laufend neue Fea­tures, die zeigen, dass Poké­mon Go keine Ein­tags­fliege ist. Also worauf wartest Du noch? Ab in den App Store.

Viele haben den Hype um Poké­mon Go bere­its für been­det erk­lärt. Doch hat er wom­öglich nur geschlum­mert? Im Hin­ter­grund haben die Entwick­ler von Niantic das Spiel immer weit­er mit Updates gefüt­tert. Die neusten Fea­tures haben nun bewiesen, dass Poké­mon Go noch immer eine große Welle der Begeis­terung lostreten kann.

Kommen nun endlich die legendären Pokémon?

Der Som­mer ste­ht vor der Tür und treibt die Leute auf die Straßen. Niantics Pro­duk­t­mar­ket­ing-Chef Archit Bhar­ga­va hat nun im Rah­men ein­er Preisver­lei­hung sog­ar von einem „leg­endären Som­mer“ gesprochen, was bei Poké­mon-Fans für einige Speku­la­tio­nen gesorgt hat. Ste­ht die Inte­gra­tion der leg­endären Poké­mon Mew­tu, Mew, Zap­dos, Ark­tos und Lava­dos in die AR-App kurz bevor? Soviel woll­ten die Entwick­ler dann doch nicht ver­rat­en. Eines ste­ht aber fest: Sie wer­den noch in diesem Jahr kom­men. Das ver­ri­et jeden­falls Niantic-CEO John Han­ke im Rah­men des Mobile World Con­gress in Barcelona.

Bekommt Pokémon Go bald einen Koop-Modus?

Was viele Spiel­er an Poké­mon Go oft bemän­geln ist die fehlende Möglichkeit mit anderen Spiel­ern im Game zu inter­agieren – genauer gesagt, Poké­mon untere­inan­der auszu­tauschen und gegeneinan­der zu kämpfen. Pünk­tlich zum Start der war­men Sai­son hat Niantic nun in einem Blo­gein­trag für diesen Früh­ling eine Neuerung im Koop-Game­play angekündigt. Was die mit­tler­weile über 65 Mil­lio­nen aktiv­en Nutzer erwartet, ver­rat­en die Entwick­ler nicht. Das fol­gende Video zeigt jedoch, was für Mul­ti­play­er-Modi auf Dich zukom­men kön­nten:

Quelle: Youtube/ The Official Pokémon YouTube Channel

Pokémon Go-Events: Wird es eine Osteraktion geben?

Man muss die Feste feiern, wie sie fall­en – das denkt sich auch Niantic. Immer wieder nehmen die Entwick­ler inter­na­tionale Feiertage zum Anlass, die Spiel­er mit ver­schiede­nen Boni oder zum Anlass passenden Spe­cials ans Smart­phone zu lock­en.

Nach PokéEvents zu Hal­loween, Thanks­giv­ing, Wei­h­nacht­en oder Neu­jahr erwarten viele Fans nun auch zu Ostern eine Son­der­ak­tion.

Da Eier bei Poké­mon Go eine große Rolle spie­len, bietet das Oster-Event den Entwick­lern sich­er großen Spiel­raum, um es kreativ und witzig im Spiel unterzubrin­gen. Denkbar wäre zum Beispiel ein beson­ders häu­figes Vorkom­men des Poké­mons Owei, das wie eine Ansamm­lung wüten­der Eier aussieht. Das gle­iche gilt für Chaneira, ein Poké­mon, das immer ein Ei im Brust­beu­tel trägt. Außer­dem würde eine tem­poräre Anpas­sung des Brut-Sys­tems sich­er viele Poké­Train­er begeis­tern. So kön­nte man zum Beispiel die zurück­zule­gende Strecke hal­bieren oder beson­ders sel­tene Poké­mon in den Eier ver­steck­en. Weit­ere Möglichkeit­en und Speku­la­tio­nen find­est Du hier.

Ob das Event wirk­lich stat­tfind­et, ste­ht derzeit noch in den Ster­nen. Viele gehen jedoch davon aus, dass Niantic in den näch­sten Tagen eine Ankündi­gung machen wird.

Ditto: Das Mysterium ist gelöst

Lange Zeit war es ein Mythos unter den Train­ern dieser Welt. Viele Gerüchte rank­ten sich um das eine Poké­mon, das jed­er haben wollte: Dit­to. Die große Beson­der­heit des wie ein gekautes Kau­gum­mi ausse­hen­den Poké­mon ist die Fähigkeit, die Gestalt eines beliebi­gen anderen Taschen­mon­sters anzunehmen. Dem Entwick­lerteam ist das Begehren natür­lich nicht ver­bor­gen geblieben – und hat Ende let­zen Jahres ohne großes Tam­tam Dit­to in die große weite PokéWelt ent­lassen. Doch wie für Gestal­tenwan­dler üblich, sind sie gar nicht so ein­fach zu find­en: Dit­to kann sich hin­ter jedem Poké­mon da draußen ver­ber­gen – erfahren tust Du es erst, wenn Du es gefan­gen hast.

Video: Youtube/mynt

Wenn nicht das allein schon ein Grund ist, Dein Smart­phone rauszu­holen und den Poké­mon-Radar wieder anzuschal­ten. Noch nicht überzeugt? Dann lies weit­er…

Balance-Update: Mehr Balance durch ausgewogenere WP-Werte

Das Ende 2016 erschienene Bal­ance-Update zielt darauf ab, ein aus­ge­wo­generes und wet­tbe­werb­s­fähigeres Train­ings- bzw. Kampfer­leb­nis zu gener­ieren. Dazu haben die Entwick­ler ordentlich an den Wet­tkampf­punk­ten, kurz WP, der gesamten Poké­mon-Welt gedreht. Am meis­ten prof­i­tierten hier­von Chaneira (+157 Prozent), Abra (+106 Prozent) und Krab­by (+86 Prozent). Die großen Ver­lier­er heißen hinge­gen Pum­meluff (-26 Prozent), der Neuzu­gang Dit­to (-25 Prozent) und Koku­na (-24 Prozent). Auch die max­i­malen WP-Werte wur­den dabei geän­dert. Die drei stärk­sten Poké­mon im Spiel sind for­t­an Mew­tu, Drago­ran und Relaxo.

Hast Du Poké­mon Go noch auf dem Smart­phone? Welch­es Update wün­schst Du Dir am sehn­lich­sten? Schreibe es uns in die Kom­mentare.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren