Discord verbindet nicht: Das sind die Ursachen

: : :

Discord verbindet nicht: Das sind die Ursachen

Discord verbindet sich nicht? Die App ist eines der großen Chat-Tools für Gamer. Umso ärgerlicher ist es, wenn Du über die Anwendung keine Textnachrichten verschicken ode Gespräche führen kannst. Meist kannst Du das Problem aber schon mit wenigen Handgriffen lösen.

Starte Deinen Router neu

Bei Verbindungsproblemen solltest Du zunächst den einfachsten Lösungsansatz ausprobieren. Nachdem Du einen Neustart bei Deinem PC oder Deinem Handy durchgeführt hast, ist Dein Router an der Reihe. Es kann hin und wieder vorkommen, dass einige Deiner Geräte mit der Zeit keine fehlerfreie Verbindung dazu herstellen können. In der Regel musst Du für einen Neustart nur das Stromkabel aus dem Router ziehen, ein paar Sekunden warten und es wieder in das Gerät stecken. Warte anschließend, bis die Verbindung zum Internet wieder hergestellt ist.

Prüfe Firewall und Antiviren-Programm

Verwendest Du Discord unter Windows, kann Dir das Betriebssystem selbst auch Probleme bereiten. Womöglich wird die Anwendung durch die Windows-Firewall oder dein Antiviren-Programm blockiert. Überprüfe also, ob Discord bei einem der Dienste auf der schwarzen Liste steht. Wie das bei Deiner Antiviren-Software funktioniert, hängt davon ab, welche du nutzt. Konsultiere daher das Handbuch.

Um Änderungen an der Firewall vorzunehmen, klickst Du unter Windows 10 unten links auf das Windows-Symbol. Gebe nun in die Suche “Firewall” ein und klicke auf das Ergebnis “Apps über die Windows-Firewall kommunizieren lassen”. Anschließend kannst Du Discord über den Button “Andere App zulassen…” hinzufügen.

Prüfe die Port-Freigaben

Wenn Discord sich bei Dir immer noch nicht verbindet, kannst Du zudem die durch deinen Router freigegebenen Ports prüfen. Wenn Du dich damit nicht auskennst, solltest Du allerdings eine erfahrene Person aus dem Freundeskreis fragen, die das nötige Know-How mitbringt. Denn an dieser Stelle kannst Du mit den falschen Einstellungen noch mehr Probleme verursachen. Folgende Ports müssen für deinen Computer freigegeben sein:

  • Für Text-Chat: 443 (TCP)
  • Für Voice-Chat: 50.000 bis 65.535 (UDP)

Aus diesen Ports geht natürlich noch etwas hervor: Solltest Du eine VPN-Verbindung verwenden (etwa von der Arbeit), muss diese UDP unterstützen, damit der Voice-Chat funktioniert. Im Zweifel kannst Du dich an den zuständigen Netzwerk-Administrator wenden und ihm gleich die oben genannten Ports durchgeben.

Die Lösungsansätze im Überblick:

  • Starte Deinen PC (oder Dein Smartphone) sowie deinen Router neu.
  • Füge Discord als Ausnahme in Deiner Firewall und Deinem Antiviren-Programm hinzu.
  • Prüfe, ob die für Text- und Sprach-Chat benötigten Ports in Deinem Netzwerk freigegeben sind.
  • Es kann zu Problemen mit einer VPN-Verbindung kommen, wenn diese UDP nicht unterstützt.

Läuft Discord bei Dir nun einwandfrei? Teile uns in den Kommentaren mit, welcher Tipp letztendlich geholfen hat.

Titelbild: Eigenkreation

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren