Diese Uhr-Apps solltest Du kennen

:

Diese Uhr-Apps solltest Du kennen

Uhr-Apps von heute können viel mehr als Dich nur über die Zeit zu informieren und als Wecker zu fungieren. Featured stellt Dir im Folgenden vier Anwendungen vor, die Dich bei Aufstehen und Co. unterstützen.

Die Uhr: Wecker, Timer & Stoppuhr – Viele Funktionen in einer App

Zunächst stehen Dir bei dieser Uhr-App die gängigen vier Kategorien zur Verfügung – Wecker, Uhr, Timer und Stoppuhr. Was anfangs nur wenig besonders wirkt, wird mit der Erstellung der ersten Weckzeit speziell: So kannst Du neben der Uhrzeit den Alarm mit einem Namen versehen, den Klingelton ändern und sogar einen Hintergrund auswählen. Das interessanteste Feature ist aber die Aktivierung der mathematischen Fragestellung. Damit Du nicht noch im Halbschlaf den Wecker ausschaltest, musst Du erst eine Rechenaufgabe (Einfach, Mittel oder Schwer) lösen, um den Alarm auszuschalten. Darüber findest Du in der Anwendung die üblichen Funktionen wie etwa Schlummern oder die Veränderung des Klingeltons für den Alarm. Bislang ist die App nur für Android-Geräte verfügbar.

Clock-App

Die App „Die Uhr“ bietet Dir Funktionen, die weit über die üblichen Features von Uhren-Apps hinausgehen.

Bild: Eigenkreation / Die Uhr

Wecker für mich – Aufwachen!

Probleme mit dem Aufstehen sind mit dieser Uhr-App passé. Sowohl zum Einschlafen als auch zum Aufwachen kannst Du Deine Lieblingsmusik hören und Dich darüber hinaus noch über die Wetterbedingungen in Deiner Gegend informieren. Passe beim Wecker die Bildschirmhelligkeit an, damit Du nach einem erholsamen Schlaf nicht geblendet wirst. Darüber hinaus hast Du die Möglichkeit, einen leichten Voralarm einzustellen, um nicht unsanft aus dem Schlaf gerissen zu werden. An dieser Stelle findest Du die Links zum Download für iOS– und Android-Geräte.

Vodafone Red Unlimited

Big Digital Clock – Eine Uhr fürs ganze Display

Du willst eine Uhr, die Dein gesamtes Display einnimmt? Mit der Big Digital Clock (an dieser Stelle für Android herunterladen) sei Dir geholfen. Zunächst einmal füllt sie wirklich den ganzen Bildschirm aus. Tippst Du unten rechts auf den Schraubenschlüssel, erscheint das Menü und Du kannst über das Design der Uhr entscheiden. Suche Dir eine neue Farbe samt Hintergrundfarbe aus. Weitere Funktionen sind die zuschaltbare Sekundenanzeige, eine sich bewegende Uhr oder der Nachtmodus.

Conni Uhrzeit – Digital die Uhr lernen

Connies Uhr-App (hier für iOS und Android herunterladen) führt Kleinkinder behutsam und spielerisch an das Thema Zeit heran. Drei Spiele mit je drei Schwierigkeitsgraden warten auf die Sprösslinge. Dabei lernen sie, verschiedene Uhrzeiten an analogen und digitalen Uhren einzustellen und zu verstehen. Zudem erarbeiten sie sich ein Verständnis von Tageszeiten. Die Kids haben bei der Uhrzeit die Auswahl zwischen dem Viertel-nach- und dem Viertel-System. Um langfristig guten Leistungen zu honorieren, haben die Entwickler ein digitales Belohnungssystem eingebaut. Die kostenlose Uhr-App ist komplett werbefrei und wurde zusammen mit Grundschulpädagogen im Hinblick auf die Lehrpläne der 1. und 2. Klasse programmiert.

Video: Youtube / Die besten Apps für Kinder

Welche der Uhr-Apps ist Dein Favorit? Verrate es uns in einem Kommentar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren