Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
Die verschiedenen Gegner in Archero

Diese Funktionen machen Dich zum Whatsapp-Profi

Mehr als 900 Mil­lio­nen Nutzer weltweit hat What­sApp inzwis­chen. Bes­timmt kannst Du Dir die Nutzung Deines Smart­phones ohne den prak­tis­chen Mes­sen­ger schon nicht mehr vorstellen. Doch es gibt immer noch wenige bekan­nte Funk­tio­nen, mit denen Du  What­sApp noch effek­tiv­er nutzen kannst. Wir ver­rat­en Dir die let­zten Geheimnisse des Nachrich­t­en­di­en­stes.

Gruppenchats auf „stumm“ schalten

Grup­pen­chats über What­sApp sind eine fan­tastis­che Möglichkeit, um beispiel­sweise gemein­same Unternehmungen mit Deinen Fre­un­den zu pla­nen. Nur ist es erfahrungs­gemäß manch­mal so, dass Diskus­sio­nen sich verselb­st­ständi­gen und Du irgend­wann mit Nachricht­en ger­adewegs zugeschüt­tet wirst. Je mehr Teil­nehmer der Chat hat, desto größer ist die Gefahr, dass die Unter­hal­tung ausufert. Wenn Du also auf der Arbeit für eine gewisse Zeit Deine Ruhe vor den ständi­gen Benachrich­ti­gun­gen haben möcht­est, kannst Du diese ganz ein­fach „aus­blenden“. Dazu gehst Du im entsprechen­den Chat über die drei Punk­te oben rechts in das Menü und wählst hier den Punkt „Stumm­schal­ten“ aus. So kannst Du Dir eine Ver­schnauf­pause ver­schaf­fen und, sofern Du das möcht­est, zu einem späteren Zeit­punkt alles in Ruhe durch­le­sen.

Fotos nicht in der Geräte-Galerie anzeigen

Ver­mut­lich bekommst Du über What­sApp auch immer wieder mal lustige und weniger lustige Bild­chen von Deinen Fre­un­den geschickt. Diese wer­den im Nor­mal­fall automa­tisch in der Foto­ga­lerie Deines Smart­phones gespe­ichert, wo Du das meiste davon aber sicher­lich gar nicht haben willst. Da wäre es doch prak­tisch, wenn man dem Ganzen irgend­wie ent­ge­gen­wirken kön­nte. Recht ein­fach geht das, wenn Du Besitzer eines iPhones bist. In diesem Fall klickst Du Dich über die Tele­fon-Ein­stel­lun­gen bis zum Menüpunkt „Pri­vat­sphäre“. Hier gehst Du auf „Fotos“ und deak­tivierst im fol­gen­den Menü das automa­tis­che Spe­ich­ern bei What­sApp. Ein wenig mehr Aufwand erfordert es, wenn Du ein Android-Tele­fon besitzt. Hier benötigst Du ein spezielles Dateiman­ag­er-Pro­gramm wie etwa den ES Datei Explor­er auf Deinem Smart­phone. Hast Du das Pro­gramm geladen, wählst Du den entsprechen­den Ord­ner aus. Dafür gehst Du über „sdcard“ -> „What­sApp“ -> „Media“ zu „What­sApp Images“. Hier musst Du nur noch einen neuen Ord­ner mit der Beze­ich­nung „nome­dia“ anle­gen und die wilde Bilder­flut hat ein Ende.

Chats archivieren, versenden und löschen

Ob es sich nun um heiße Liebes-Nachricht­en mit Deinem Schwarm han­delt oder um eine span­nende Unter­hal­tung mit Deinen Kumpels – manche Chats möcht­est Du ein­fach gerne aufheben. Das geht auch mit What­sApp. Wäh­le dazu im Haupt­menü den Punkt „Ein­stel­lun­gen“ aus und gehe dort auf „Chats und Anrufe“. Hier kannst Du nicht nur „Alle Chats archivieren“, son­dern aus­gewählte Unter­hal­tun­gen über „Chat per E-Mail senden“ auch kom­plett in Dein Post­fach schick­en lassen. Wenn einige Kon­ver­sa­tio­nen einen eher brisan­ten Inhalt hat­ten und Du auf Num­mer sich­er gehen willst, kannst Du über die entsprechen­den Menüpunk­te auch „alle Chats leeren“ oder „alle Chats löschen“. Im „Chats und Anrufe“-Menü lässt sich außer­dem auch die Schrift­größe für die Chat-Fen­ster fes­tle­gen.

Kennst Du noch weit­ere What­sApp-Tricks? Dann ab in die Kom­mentare damit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren