Diese Apps helfen bei der Steuererklärung

Apps für Steuererklärung
Arbeitszeit messen
Paar startet Videoanruf am Tablet.
:

Diese Apps helfen bei der Steuererklärung

Jahr für Jahr das­selbe: Die Steuer­erk­lärung gerät zum Papierkrieg, weil die rel­e­van­ten Dat­en irgend­wo in Aktenord­nern, offiziellen Schreiben und per­sön­lichen Aufze­ich­nun­gen schlum­mern. Glück­licher­weise gibt es Apps für die Steuer­erk­lärung, die Hil­festel­lung leis­ten und den Prozess vere­in­fachen.

Der Funk­tion­sum­fang der Apps reicht dabei von der Archivierung aller wichti­gen Dat­en durch Abfo­tografieren oder händis­ches Ein­tra­gen über Rat­ge­ber­daten­banken bis hin zu Muster­vor­la­gen. Wir fan­gen mit ein­er Anwen­dung mit beson­ders bre­it gefächertem Ange­bot an:

WISO steuer:App 2020 – leichte Bedienung, großer Umfang

Die Steuer-App von WISO zählt zu den meist­genutzten und best­be­w­erteten Steuer­helfern für iOS und Android. Mit dieser (Tablet-)Anwendung erledigst Du die Steuer­erk­lärung für das Vor­jahr im Han­dum­drehen – zahlre­iche Tipps und Muster­schreiben helfen dabei. Beson­ders prak­tisch ist eine Import-Funk­tion für Dat­en aus der vor­ange­gan­genen Steuer­erk­lärung beziehungsweise aus den Elster-For­mu­la­ren. Wer beim Aus­füllen Zeit sparen will, ist hier an der richti­gen Adresse.

Ein Test der App ist kosten­los, die vol­lum­fängliche Nutzung inklu­sive Über­mit­tlung hinge­gen nicht. Das Tool kann ohne Zusatzkosten von den Nutzern von WISO steuer: Spar­buch und WISO steuer: Mac ver­wen­det wer­den. Mit einem Benutzerkon­to verbinden User ihre Steuer­erk­lärung zwis­chen Brows­er, Tablet und der WISO-Desk­top-Soft­ware. Du kannst über die App auch Deine Steuer­erk­lärung ohne weit­ere Kosten an das zuständi­ge Finan­zamt über­mit­teln, sofern eine bere­its eine gültige Lizenz vorhan­den ist.

Frau arbeitet am Laptop und hält Smartphone in der Hand.

Smart­phone, Tablet, Note­book – die Geräte sind heute bei der Steuer­erk­lärung die besten Helfer.

Steuerbot – die kostenlose Alternative

Wer denkt, mit ein­er kosten­losen App ließe sich die Steuer­erk­lärung nicht erledi­gen, der hat Steuer­bot wohl noch nicht aus­pro­biert. Von dem Tool prof­i­tieren in erster Lin­ie Azu­bis, reg­uläre Arbeit­nehmer und Stu­den­ten. Der Name ist Pro­gramm, denn hier befragt der „Bot“ tat­säch­lich den Anwen­der, wertet die gener­ierten Infos aus und erstellt qua­si ganz automa­tisch eine Steuer­erk­lärung. Wer What­sApp nutzt, fühlt sich gle­ich heimisch. Zusät­zlich gibt es noch einige unverbindliche Tipps zur Opti­mierung deines Doku­ments. Wenn Du wis­sen möcht­est, wie gut (oder schlecht) das in Deinem Fall funk­tion­iert, soll­test Du die App ein­fach aus­pro­bieren – lade sie für iOS oder Android herunter.

Taxfix – Steuererklärung so einfach wie möglich

Du bist Arbeit­nehmer oder Stu­dent? Du ver­spürst keine Lust, stun­den­lang Papiere und Inter­net­foren zu durch­forsten, um Deine Steuer zu erledi­gen? Fotografiere ganz ein­fach Deine Vor­jahress­teuer­erk­lärung, lade sie in die Daten­bank, beant­worte die von Tax­fix gestell­ten Fra­gen und warte das Ergeb­nis ab. Die App ver­rät Dir, wie hoch die Rück­zahlung aus­fall­en kön­nte. Die fer­tige Steuer­erk­lärung gelangt direkt über die App (via Elster) zum Finan­zamt – im Anschluss wird die Gebühr fäl­lig. Auch diese Anwen­dung gibt es sowohl für iOS als auch für Android.

Video: YouTube / Tax­fix GmbH

Hast Du die Steuer­erk­lärung für das ver­gan­gene Jahr rechtzeit­ig erledigt? Nutzt Du Apps, um Dir die Arbeit zu erle­ichtern? Berichte uns von Deinen Erfahrun­gen in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren