Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends

Die 5 besten Apps für Autofahrer

Mehr als die Hälfte aller Wege wer­den in Deutsch­land laut Bun­desmin­is­teri­um für Verkehr und Infra­struk­tur mit dem Auto zurück­gelegt. Doch nicht das Auto allein macht mobil – diese Apps helfen Aut­o­fahrern durchs alltägliche Verkehrs­gewühl.

Die Her­aus­forderun­gen im Straßen­verkehr sind vielfältig: Ob Du eine Tankstelle suchst, einen freien Park­platz, ein ver­füg­bares Car­shar­ing-Aut oder ob es Dir schlicht darum geht, den Weg zu Deinem Bes­tim­mung­sort zu find­en - ein biss­chen Hil­fe kann nicht schaden. Gut, dass auch das Aut­o­fahren in den let­zten Jahren smarter gewor­den ist und Dir Dein Smart­phone nun bei diesen und anderen Auf­gaben behil­flich sein kann.

Waze: Die Community macht die App

Waze ist eine kosten­lose Nav­i­ga­tion­sapp der beson­deren Art. Nicht nur, dass hier War­nun­gen vor Staus, Blitzern, Unfällen oder Polizeikon­trollen in Echtzeit bei Dir ein­tr­e­f­fen, bei Waze kom­men alle Infor­ma­tio­nen von der Com­mu­ni­ty. Jed­er, der die App instal­liert hat, kann War­nun­gen oder andere Infos posten, zum Beispiel über Treib­stoff­preise an ein­er Tankstelle. Somit ermöglichst Du anderen Nutzern eine Über­sicht über die gün­stig­sten Tankstellen . Die Kar­tendat­en wer­den von ein­er kleinen Com­mu­ni­ty von Kartened­i­toren aktuell gehal­ten. Änderun­gen wer­den in Echtzeit über­mit­telt, so dass Waze Deine Route sofort nicht nur an neue Hin­dernisse, son­dern auch an eine kurzfristig verän­derte Streck­en­führung anpassen kann. Verbind­est Du die App mit Face­book, kannst Du Fre­unde, die zum gle­ichen Ziel unter­wegs sind wie Du, sehen und die Ankun­ft­szeit­en koor­dinieren. Die Steuerung der App funk­tion­iert über Spracherken­nung – so bleiben die Hände am Steuer und die Augen auf die Straße gerichtet.

Parkda: Parkplatzsuche leicht gemacht

Ger­ade in Großstädten gestal­tet sich die Park­platz­suche oft schwierig. Hier hil­ft eine weit­ere unser­er Apps für Aut­o­fahrer: Park­da. Mit der Android-App zeigt Dir Dein Smart­phone die Park­plätze in Dein­er Umge­bung an. Wenn Du einen davon aus­ge­sucht hast, navigiert Dich Park­da ohne Weit­eres zum gewählten Ort oder überträgt die Geoko­or­di­nat­en an die Nav­i­ga­tion­sapp, die Du gewohnt bist. Wahlweise kannst Du auch gezielt nach Park­möglichkeit­en in der Nähe ein­er bes­timmten Adresse suchen. Neben dem Ort der Park­möglichkeit­en bietet Park­da noch einige andere Infor­ma­tio­nen, wie zum Beispiel die Anzahl der freien Stellplätze, die Öff­nungszeit­en und die Preise des Parkange­bots.

Free2move: Alle Sharing-Dienste unter einem Hut

Du hast kein eigenes Auto, brauchst aber ab und zu mal eines? Die Antwort heißt Car­shar­ing. Nur schade, dass jed­er der unzäh­li­gen Anbi­eter eine eigene App hat, mit der Du Dich herum­schla­gen musst. Aber musst Du das wirk­lich?

Nein, denn es gibt ja Free2move. Die App lässt sich mit Deinen Nutzerkon­ten bei den meis­ten Car­shar­ing-Anbi­etern und dem einen oder anderen Bike­shar­ing-Anbi­eter verknüpfen. Bei vie­len kannst Du Dich sog­ar direkt in der Free2­move-App reg­istri­eren. Hast Du Deine Accounts erst ein­mal entsprechend ein­gerichtet, kannst Du alle Deine Car­shar­ing-Aktio­nen über Free2move ver­wal­ten. Die App ermöglicht es Dir auch, Fahrzeug­mod­elle und Preise der ver­schiede­nen Anbi­eter in Dein­er Umge­bung zu ver­gle­ichen. So bekommst Du immer das ide­ale Gefährt für Dein Vorhaben.

Bis jet­zt gibt es Free2move in vie­len Großstädten Europas, aber auch in eini­gen Orten in den USA – selb­st auf Aus­land­sreisen musst Du also nicht auf ein Auto verzicht­en. Aufs Tele­fonieren übri­gens auch nicht: Schau Dir dafür ein­fach mal die Roam­ing-Ange­bote von Voda­fone an.

Blablacar: Nicht selber fahren, sondern mitfahren

BlaBlacar ist vielle­icht eine der bekan­ntesten Apps für Aut­o­fahrer. Hier kannst Du Mit­fahrgele­gen­heit­en find­en oder anbi­eten und so die Kosten Dein­er Aut­o­fahrt – ob als Fahrer oder Beifahrer – erhe­blich senken. In Deinem Fahrerpro­fil kannst Du zahlre­iche Vor­lieben und Abnei­gun­gen angeben, um auch einen angenehmen Mit­fahrer zu erwis­chen. Sog­ar Deine Lust auf Gespräche während der Fahrt wird abge­fragt und in Form von einem bis drei „Blas“ den poten­tiellen Mit­fahrern kund­getan.

Next Plug: Gerüstet für die Zeit der Elektromobilität

Apps wie Waze haben die Suche nach Tankstellen längst inte­gri­ert. Im Grunde braucht nie­mand mehr eine eigen­ständi­ge Tankstellen-App. Da der Trend in den näch­sten Jahrzehn­ten aber wohl eher in Rich­tung Elek­tro­mo­bil­ität gehen wird und bat­terieelek­trische Fahrzeuge bish­er als einzige Vertreter dieser Rich­tung die Mark­treife erre­icht haben, wird auch das Netz der Ladesäulen für diese Fahrzeuge wichtiger – und die Infor­ma­tion, wo die näch­ste Ladesäule zu find­en ist. Next Plug bietet eine Lösung für dieses Prob­lem. Mith­il­fe von Dat­en aus der GoingElectric.de-Daten­bank wur­den mehr als 80.000 Ladesäulen in 48 Län­dern erfasst und auf der Karte markiert. So ste­ht auch län­geren Touren mit dem E-Auto nichts mehr im Weg.

Welche Apps fehlen in dieser Auf­stel­lung? Schreib uns Deine Favoriten in die Kom­men­tarspalte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren