Die David Bowie AR-App
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends

David Bowie Is: Erlebe die Musiklegende als Augmented-Reality-App

Am 8. Jan­u­ar 2019 wäre David Bowie 72 Jahre alt gewor­den. Anlässlich seines Geburt­stags wagt die Ausstel­lung David Bowie Is den Sprung in die Vir­tu­al­ität. Mit der gle­ich­nami­gen AR-App erleb­st Du die Ausstel­lung jet­zt bei Dir wo Du willst.

Die Aug­ment­ed-Real­i­ty-App bietet Dir über 400 hochau­flösende Auf­nah­men von Kostü­men, Skizzen, hand­schriftlichen Noti­zen und dazu über 30 Musikvideos. Also im Prinzip fast alles, das zur Leg­en­den­bil­dung des britis­chen Musik­ers David Bowie beige­tra­gen hat.

David Bowie Is: Ein digitaler Museumsrundgang

Du bist der größte David-Bowie-Fan? Dann hast Du zweifels­frei schon von der Ausstel­lung David Bowie Is gehört. Diese startete 2013 zeit­gle­ich mit dem musikalis­chen Come­back des Aus­nah­mekün­stlers und endete 2018. Sie zeigt per­sön­liche Gegen­stände aus dem offiziellen David Bowie Archive.

Mith­il­fe von über 400 hochau­flösenden 3D-Grafiken hat das VR- und AR-Stu­dio Plan­e­ta die Ausstel­lung im Auf­trag des David Bowie Archive und Sony Music (Japan) dig­i­tal rekon­stru­iert. Im Rundgang kannst Du an die Exponate herange­hen oder ein­fach her­an­zoomen. Da das Geschehen kom­plett in der App stat­tfind­et, kann man ent­ge­gen der Ein­schätzung der Her­steller hier eigentlich von ein­er reinen VR-App sprechen.

In der Ausstel­lung ent­deckst Du 60 Seit­en mit hand­schriftlichen Design­no­ti­zen und Song­tex­ten, 56 Kostüme, 50 Fotografien, 33 Zeich­nun­gen und Skizzen sowie 7 Gemälde, die Bowie selb­st gemalt hat. Dazu kannst Du Dir 38 Songs anhören und 23 Musikvideos und Live-Per­for­mances anschauen.

Diamond Dogs: Exklusives Material für die Augmented-Reality-App

Die App wartet auch mit exk­lu­sivem Con­tent auf, das in der physis­chen Ausstel­lung nicht zu find­en war. Dazu gehört vor allem Mate­r­i­al rund um das Konzep­tal­bum Dia­mond Dogs. Mit der App kannst Du Dir außer­dem Clips von der Album-Tour 1974 anschauen, Auss­chnitte aus dem exper­i­mentellen Film zu Dia­mond Dogs und dazu Live-Per­for­mances genießen.

Gary Oldman: Erzähler und Bowie-Freund

Gary Old­man ist nicht nur ein beg­nade­ter Schaus­piel­er. Er war außer­dem ein enger Fre­und des Pri­vat­men­schen David Bowie. Er – oder bess­er seine Stimme – geleit­et Dich durch die Ausstel­lung. Zu den meis­ten dig­i­tal­en Exponat­en erzählt die markante Stimme von Gary Old­man noch eine Anek­dote und ver­mit­telt Dir damit die Stim­mung ein­er inti­men Plaud­erei über eine der größten Musik­le­gen­den der Welt.

Unvergesslich, aber nicht unbezahlbar

Für Fans des Musik­ers und der Kult­fig­ur David Bowie ist die Aug­ment­ed-Real­i­ty-App David Bowie Is absolute Pflicht. Kosten­los ist die dig­i­tale Ausstel­lung allerd­ings nicht. Aber für 7,99 Euro bekommst Du so viel Bowie-Mate­r­i­al wie ver­mut­lich son­st nir­gends. Die App find­est Du für Apple iOS im App Store und für Android bei Google Play.

Welch­er David-Bowie-Song reißt Dich noch heute vom Hock­er? Wir grooven mit Dir in den Kom­mentaren.

Titelbild: The David Bowie Archive / Sony Music (Entertainment) Japan, Inc.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren