Frau sitzt im Zug und liest etwas auf ihrem Tablet.
Junge Frau schaut auf ihr iPhone.
Einige der Helden in Raid: Shadow Legends
:

Comics lesen per App: Diese Reader sind besonders interessant

Zeit für Cap­tain Amer­i­ca, Bat­man & Co.: Wir haben uns für Dich ein­mal in der Welt der Comics umgeschaut und fünf coole Read­er-Apps gefun­den. Bist Du auch bere­it, Dich ins näch­ste Aben­teuer Deines Lieblingssu­per­helden zu stürzen?

So manch­er Com­ic-Fan bevorzugt zwar noch die Ver­sion auf Papi­er, doch auch Tablets und Smart­phones wer­den immer beliebter, wenn es um das Lesen der beliebten Geschicht­en geht. Das ist sog­ar ziem­lich bequem, weil Du so keinen Stapel Com­ic-Hefte mit Dir herum­schlep­pen musst, um die Inhalte zu lesen.

ComicRack Free: Komfortabler Comic-Reader

Die App Com­i­cRack Free (für iOSAndroid) ist nicht nur kosten­los down­load­bar – wie der Name schon ver­muten lässt – son­dern bietet auch viele nüt­zliche Lese­funk­tio­nen: Der Read­er zeigt Deine Comics in Einzel- oder Dop­pel­seit­en­form an und passt sich auch bei kleinen Geräten der Größe des Dis­plays an. Zudem kannst Du mit der App von rechts nach links lesen, per­fekt für jeden Man­ga-Fan also. Das Ange­bot von Leseze­ichen und Wid­gets kom­ple­men­tiert das solide Ange­bot. Beson­ders cool: Du kannst das Cov­er Deines Lieblingscomics als Hin­ter­grund­bild für Dein Smart­phone ein­stellen. Zudem unter­stützt die App auch Win­dows.

Challenger Comics Viewer: Lesespaß mit Cloud-Support

Der kosten­lose Chal­lenger Comics View­er punk­tet mit sein­er intu­itiv­en und sim­plen Bedi­enung. Die Android-App unter­stützt Quer- und Hochfor­mat und erk­lärt Dir in deutsch­er Sprache alles, was Du über die Funk­tio­nen des Read­ers wis­sen musst. Zudem kannst Du die Darstel­lungs­fea­tures manuell anpassen und zum Beispiel Kon­trast oder Sät­ti­gung ein­stellen. Der Chal­lenger Comics View­er hat außer­dem einen Cloud-Sup­port inte­gri­ert: Du kannst Deine Lieblingscomics also ein­fach bei Google Dri­ve oder Drop­box hochladen und sie von dort jed­erzeit mit der App auf ein anderes Gerät herun­ter­laden.

Comic-Superhelden strecken Hände in die Höhe.

Viele Com­ic-Apps überzeu­gen dank ihrer sim­plen und intu­itiv­en Bedi­enung, haben aber auch einige prak­tis­che Zusatz­funk­tio­nen.

Comics: Virtuelles Comic-Paradies (Android)

Wer der englis­chen Sprache mächtig ist, sollte unbe­d­ingt einen Blick auf die kosten­los zum Down­load ver­füg­bare Android-Anwen­dung Comics wer­fen: Die App enthält an die 100.000 Graph­ic Nov­els, Comics und Man­gas. Egal, ob Du auf Zom­bies oder Super­helden stehst – bei Comics wird (fast) jed­er fündig. Wenn Du beim Browsen durch das Ange­bot einen coolen Titel ent­deckst, kannst Du ihn schnell auf die Wun­schliste pack­en, sodass Du ihn später leichter wiederfind­est.

Marvel Comics: Alles rund um Iron, Captain America &. Co.

Wer Fan von Mar­vel ist, kommt an deren kosten­losen und englis­chsprachi­gen App Mar­vel Comics (für iOS, Android) nicht vor­bei. Rund 3.500 Geschicht­en kannst Du mith­il­fe der Anwen­dung jed­erzeit abrufen. Ein klein­er Wer­mut­stropfen: Für einige der Comics musst Du bis zu 14 Euro zahlen, es gibt aber auch gün­stigere Ange­bote – beson­ders was ältere Inhalte ange­ht. Der Vorteil: Über Mar­vel Comics kannst Du auf Neu­veröf­fentlichun­gen zugreifen. Manch­mal sog­ar schon dann, wenn sie auf dem europäis­chen Markt noch gar nicht angekom­men sind.

Mann sitzt am Tisch und liest am Tablet.

Viele Read­er-Apps sind kosten­los, bezahlen tust Du dage­gen, wenn Du einen Com­ic kaufen willst.

Manga Rock: Comic-Juwelen aus Japan

Man­gas beze­ich­nen in der Regel japanis­che Comics. Diese wer­den von hin­ten nach vorne und rechts nach links gele­sen und enthal­ten spezielle grafis­che Charak­ter­is­ti­ka, beispiel­sweise beson­ders große Augen. Wenn auch Du von Man­gas nicht genug bekom­men kannst, ist die kosten­lose App Man­ga Rock (für Android, iOS) ein echter Geheimtipp für Dich: Die Anwen­dung bein­hal­tet zahlre­iche Geschicht­en in ins­ge­samt sieben Sprachen (auch Deutsch ist mit dabei), sodass jed­er fündig wer­den sollte. Wer die Anwen­dung ohne Wer­bung genießen will, kann zur kostenpflichti­gen Vol­lver­sion wech­seln.

Breites Angebot

Wer seine Lieblingscomics per App lesen will, hat die Qual der Wahl: Das Ange­bot ist ziem­lich groß. Neben all­ge­meinen Read­ern, die Platz für alle Dateifor­mate bieten, gibt es spezielle Apps für Marken wie Mar­vel, DC (für iOS, Android) oder Dark Horse Comics (für iOS, Android). Die Anwen­dun­gen an sich sind oft kosten­los. Nur für das Kaufen einzel­ner Comics musst Du mitunter Deine Geld­börse her­aus­holen.

Welchen Read­er nutzt Du zum Lesen Dein­er Lieblingscomics? Oder bevorzugst Du ander­er Inhalte? Wir hören gerne von Dir in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren