Android-Smartphone mit mehreren Browsern
© picture alliance / dpa Themendienst | Robert Guenther
Mann hält Huawei P30 in der Hand
: : :

5 Top-Browser für Android: Ist Google Chrome dabei?

Um die Frage direkt zu beant­worten: Ja, auch Chrome gehört natür­lich zu den besten Browsern für Android. Doch nicht zwin­gend als erste Wahl. Welche alter­na­tiv­en Web­brows­er es in unsere Topliste geschafft haben und warum, liest Du im Fol­gen­den.

„Eine Alter­na­tive zu Google Chrome? Ich ver­ste­he die Frage nicht.” Oder: „Psst, Android-Nutzer, kennst Du einen alter­na­tiv­en Brows­er zu Chrome? Ich frage für einen Fre­und.” Der Google-Web­brows­er ist im all­ge­meinen Brows­er-Rank­ing die unange­focht­ene Num­mer eins. Das hat gute Gründe.

Aber da viele Android-Nutzer den oft vorin­stal­lierten Stan­dard-Brows­er gar nicht erst infrage stellen, bietet sich ein Blick über den Google-Teller­rand an – mit besser­er Sicht auf Aspek­te wie Bedi­enkom­fort, Daten­schutz und Funk­tion­sum­fang.

Tor: Ein wirklich anonymer Android-Browser

Die The­men Daten­schutz und Pri­vat­sphäre wer­den Han­dynutzern immer wichtiger. Wer bei der Wahl seines Android-Browsers auf der sicheren Seite sur­fen möchte, entschei­det sich für den Tor-Brows­er. Zwar ste­ht der im direk­ten Zusam­men­hang mit dem Dark­net, doch es ist nicht alles ver­boten, was im Dunkeln liegt. Grund­sät­zlich ist Tor ein legales VPN-Netz zum anony­men Sur­fen.

Wie das funk­tion­iert? Deine Suchan­fra­gen wan­dern über mehrere Serv­er und wer­den dadurch ver­schlüs­selt. Dieser per­ma­nente Umweg kostet Zeit, sodass Tor im Ver­gle­ich zu anderen Browsern langsamer arbeit­et. Dafür hin­ter­lässt Du keine Surf­spuren.

> Zum Down­load: Tor Brows­er

Google Chrome: Der Standard für Android

Chrome ist der beliebteste Brows­er – egal, ob aus voller Überzeu­gung oder aus Unken­nt­nis poten­zieller Alter­na­tiv­en. Für Android-Geräte ist der Brows­er allein auf­grund der Kom­pat­i­bil­ität mit anderen Google-Apps und Geräten sehr prak­tisch. Das bet­rifft zum Beispiel die Syn­chro­ni­sa­tion von Tabs und Brows­er-Ver­lauf. Funk­tion­al und fix ist Chrome eben­so. Doch in anderen Punk­ten, wie etwa Pri­vat­sphäre und Daten­schutz, kann er mit anderen Browsern nicht immer mithal­ten.

> Zum Down­load: Google Chrome

Ecosia: Mit Suchanfragen Bäume pflanzen

Grün, grün, grün sind alle meine Brows­er? Nicht wirk­lich, aber ein­er defin­i­tiv: Ecosia. Ein gesteigertes Umwelt­be­wusst­sein ist heutzu­tage wichtig. Diesem Ansatz hat sich der nach­haltige Web­brows­er Ecosia ver­schrieben. Seit der Grün­dung im Jahr 2009 wur­den dank dem Brows­er auf der ganzen Welt Mil­lio­nen von Bäu­men gepflanzt. Das Unternehmen ver­wen­det mit Chromi­um die Open-Source-Lösung von Google – entsprechend groß sind auch die Ähn­lichkeit­en zu Chrome. Im Vorder­grund ste­ht hier aber ein­deutig der gute Zweck.

> Zum Down­load: Ecosia

Firefox Klar: Schnelle Privatsphäre

Klar, Fire­fox ken­nen die meis­ten. Aber auch Fire­fox Klar? Der Brows­er bietet sich für Android-Nutzer an, die großen Wert auf den Schutz ihrer Pri­vat­sphäre leg­en, aber nicht durchs Dark­net-Tor gehen möchte – im über­tra­ge­nen Sinne. Im Gegen­satz zum ähn­lich aus­gerichteten Tor-Brows­er hat Fire­fox bei der Engine zudem an den Geschwindigkeitss­chrauben gedreht.

Fire­fox Klar bietet anonymes Sur­fen ohne Track­ing. Außer­dem löscht der Brows­er automa­tisch Cook­ies. Was er möchte, kann er also gut. Nur beim Funk­tion­sum­fang musst Du einige Abstriche machen.

> Zum Down­load: Fire­fox Klar

Opera Touch ist der beste Browser für Android

Mit dem Brows­er Touch wen­den sich die Opera-Entwick­ler speziell an Smart­phone-Nutzer, denn der Web­brows­er ist auss­chließlich für die mobile Ver­wen­dung konzip­iert. Was logisch klingt, ver­nach­läs­si­gen andere Anbi­eter zum Teil.

Warum ist Opera Touch der beste Brows­er für Android? Weil die inno­v­a­tive Benutze­r­ober­fläche bequem mit ein­er Hand bedi­en­bar ist – dieser aus­geprägte Ergonomie-Fokus erhielt sog­ar den Red Dot Award. Auch die soge­nan­nte Flow-Funk­tion überzeugt. Damit kannst Du zum Beispiel Noti­zen schnell vom Handy an den PC senden. Außer­dem arbeit­et Opera Touch sehr schnell.

> Zum Down­load: Opera Touch

Welchen Brows­er nutzt Du fürs mobile Sur­fen und warum? Lass es uns gern über einen Kom­men­tar wis­sen.

Das kön­nte Dich auch inter­essieren:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren