Sie sind hier: Newsroom / Unternehmen /

Vodafone kann Umsatz weiter steigern, Gewinn nimmt deutlich zu

  • Service-Umsatz im 2. Quartal: Gesamt +1,7%. Mobilfunk +0,9%. Festnetz +3,0%
  • 370.000 neue SIM-Karten ins Netz gebracht. 69.000 neue Festnetzkunden gewonnen
  • 1. Halbjahr: EBITDA steigt um 7,3%. EBITDA-Marge steigt um 1,5%punkte auf 38,1%
  • Netzausbau läuft: 3,5 Mio. neue Gigabit-Anschlüsse im Kabel in den letzten sechs Wochen

Auch im 2. Quartal des laufenden Geschäftsjahrs setzt Vodafone seinen Wachstumskurs weiter fort. Im Vergleich zum Vorjahr steigt der Service-Umsatz um 1,7%; die Service-Umsätze im Mobilfunk steigen um 0,9%, im Festnetz um 3,0%. Grund hierfür ist ein weiterhin gutes Kundenwachstum: Im Mobilfunk bringt Vodafone in den letzten drei Monaten 370.000 neue SIM-Karten ins Netz. Im Festnetz kann das Unternehmen 69.000 neue Kunden gewinnen. Im 1. Halbjahr nehmen neben den Umsätzen auch die Gewinne deutlich zu: So steigt in den letzten sechs Monaten das EBITDA um 7,3%. Die EBITDA-Marge wächst um 1,5%punkte auf 38,1%.

Quartalszahlen Q2 18/19: Umsätze und Gewinne steigen deutlich. © Vodafone

„Die Umsätze steigen weiter, unsere Gewinne nehmen deutlich zu.”

Hannes Ametsreiter CEO Vodafone Deutschland

„Auch in diesem Quartal steigen die Umsätze weiter und unsere Gewinne nehmen deutlich zu“, so Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter. „Unser Mobilfunknetz haben wir an vielen Stellen deutlich engmaschiger gemacht. Unter der Erde haben wir den Turbo angeschaltet. Unsere Ausbaubilanz: Rund 1.000 neue LTE-Stationen in sechs Monaten. Und 3,5 Millionen neue Gigabit-Anschlüsse in nur sechs Wochen – dank gigabitschneller Kabeltechnologie.“

„Im Netz blicken wir auf eine gute Ausbaubilanz: mit rund 1.000 neuen LTE-Stationen in 6 Monaten und 3,5 Mio. neuen Gigabit-Anschlüssen in 6 Wochen.”

Hannes Ametsreiter CEO Vodafone Deutschland

Mobilfunk: Rund 1.000 neue LTE-Stationen in sechs Monaten
Stärkere Netze für Menschen und Maschinen sorgen im Mobilfunk auch für starkes Kundenwachstum: Im 2. Quartal gewinnt Vodafone 208.000 neue Vertragskunden hinzu. Insgesamt kann das Unternehmen die Anzahl seiner SIM-Karten im Netz um 370.000 auf 46,9 Millionen steigern. Der Mobilfunk Service-Umsatz steigt damit im Vergleich zum Vorjahr um 0,9%. Im Laufe des letzten Halbjahres kann Vodafone sein 4G-Netz konsequent weiter ausbauen und in dieser Zeit schnelles LTE an rund 1.000 Stationen im Land bringen. Seit Sommer stehen mit der Offensive für mehr Netz auf Deutschlands wichtigsten Transportwegen auch Autobahnen und Schienen besonders im Fokus, vor allem die Abschnitte mit bislang hoher Gesprächsabbruch- und niedriger Datenrate. Hier können Vodafone-Techniker im Berichtszeitraum Surfen und Telefonieren auf Schienen und Autobahnen mit neuen LTE-Stationen deutlich verbessern. Neben dem regulären Mobilfunknetz hat Vodafone im Berichtszeitraum auch sein Maschinennetz (Narrowband IoT) weiter ausgebaut. Seit Oktober funkt die 5G-Technologie mit 90% fast bevölkerungsweit im Vodafone LTE-Netz.

Festnetz: 3,5 Millionen neue Gigabit-Anschlüsse in sechs Wochen
Auch das Festnetzgeschäft zeigt weiter Wachstum. Insgesamt gewinnt Vodafone im 2. Quartal 69.000 neue Breitbandkunden hinzu, davon 64.000 im Kabel- und 5.000 im DSL-Bereich. Im Vergleich zum Vorjahr steigt der Festnetz Service-Umsatz um 3,0%. Der Kabel Service-Umsatz verbessert sich um 4,6%, der DSL Service-Umsatz legt um 0,9% zu.

Im Festnetz läuft der Ausbau auf Hochtouren. Seit Beginn seiner Gigabit-Offensive vor sechs Wochen schafft Vodafone 3,5 Millionen neue Gigabit-Anschlüsse in Deutschland. Damit laufen mittlerweile 30% des Vodafone-Kabelnetzes auf Gigabit-Geschwindigkeit. Mit Bayern, Bremen, Mecklenburg-Vorpommern, NiedersachsenSachsen und Thüringen ist in sechs von 13 Bundesländern der Ausbau bereits in vollem Gange. Dort surfen Kunden bereits mit dem günstigsten Gigabit-Tarif Deutschlands. Bis 2020 will Vodafone über 12 Millionen Haushalte seines Kabelnetzes auf Gigabit-Geschwindigkeit hochgerüstet haben.

Alle Kennzahlen zum 2. Quartal 2018/19 und 1. Halbjahr 2018/19 in der Übersicht.

Quartalszahlen Q2 18/19: Mehr Highspeed im Boden und in der Luft. © Vodafone