Sie sind hier: Newsroom / Netz /

Nach Deutschland-Start: Vodafone öffnet Europas größtes 5G-Roaming-Netz

  • Vodafone-Kunden können 5G auch im Ausland nutzen
  • 5G-Roaming jetzt in 35 Städten in Italien, Spanien und Großbritannien
  • 5G-Standorte unter anderem in Mailand, Turin, Rom, London, Liverpool, Madrid und Barcelona

Vodafone öffnet für seine Kunden das größte 5G-Roaming-Netz in Europa. Kürzlich hat der Düsseldorfer Telekommunikationskonzern das erste 5G-Handy-Netz in Deutschland gestartet. Jetzt können Kunden mit 5G-Smartphone und 5G-Tarifoption die neue Mobilfunktechnologie auch im Ausland nutzen. Vodafone startet kostenloses 5G-Roaming in Italien, Spanien und Großbritannien. Das neue 5G-Netz von Vodafone funkt in diesen Ländern an ersten Stationen in insgesamt 35 Städten. Darunter Hauptstädte und beliebte Urlaubsziele wie Mailand, Turin, Rom, London, Madrid und Barcelona. 

„Wir verfügen über das größte 5G-Roaming-Netz in Europa. Unsere Kunden können 5G auch im Ausland nutzen.”

Hannes Ametsreiter CEO Vodafone Deutschland

Beim Roaming buchen sich Smartphones mit Vodafone SIM-Karte automatisch in das lokale Mobilfunknetz ein. Vodafone-Kunden, die einen Tarif mit der neuen 5G-Option gebucht haben, können in Italien, Spanien und Großbritannien ab sofort auch die bereits aktivierten 5G-Standorte nutzen. Vodafone verfügt über das größte 5G-Roaming-Netz in Europa. „Wir verfügen über das größte 5G-Roaming-Netz in Europa. Die 5G-Stationen in Italien, Spanien und Großbritannien funken auch für unsere Kunden aus Deutschland“, so Vodafone Deutschland CEO Hannes Ametsreiter.

5G-Standorte in 35 Städten in Italien, Spanien und Großbritannien
In Italien hat Vodafone in diesem Monat 5G-Standorte in Mailand, Turin, Bologna, Rom und Neapel gestartet. In Großbritannien funkt das 5G-Netz von Vodafone an viel frequentierten Standorten in insgesamt 15 Städten. Darunter die Großstädte Birmingham, Bristol, Liverpool, London, Manchester und Glasgow. Erste 5G-Stationen hat Vodafone außerdem in kleineren Städten wie Lancaster oder Birkenhead aktiviert. In Spanien ist 5G an ersten Stationen in insgesamt 15 Städten verfügbar. 5G-Antennen funken unter anderem in Madrid, Barcelona, Valencia und Sevilla.

5G-Start in Deutschland: Erste 5G-Stationen, erste 5G-Smartphones und 5G-Tarife verfügbar
Kürzlich hat Vodafone das erste 5G-Handy-Netz in Deutschland aktiviert. In 20 Städten und Gemeinden können Kunden an 25 Stationen mit 60 5G-Antennen die neue Mobilfunk-Technologie nutzen. Vodafone ermöglicht den Zugang zum 5G-Netz in allen Red- und Young Tarifen mit einer flexiblen 5G-Option. Die 5G-Option kostet monatlich 5 Euro und ist nach einem Monat jederzeit kündbar. In den Tarifen Red XL, Young XXL und Vodafone Black ist der Zugang zu 5G kostenlos enthalten. Vodafone-Kunden können online und in ersten Shops auch die ersten 5G-Endgeräte kaufen. Das Huawei Mate X 20 5G ist das erste 5G-Smartphone in Deutschland. Der GigaCube 5G ist der erste 5G-Router, der schnelles Netz als Ersatz für langsame DSL-Anschlüsse in die heimischen vier Wände bringt.

Vodafone-Techniker aktivieren 5G in Deutschland. © Vodafone

5G-Projekte mit der DFL und e.GO
Gemeinsam mit der DFL (Deutsche Fußball Liga) bringt Vodafone 5G in die Bundesliga. Zur neuen Saison aktiviert Vodafone in der Volkswagen Arena des VfL Wolfsburg erstmals 5G im Profi-Fußball. Die e.GO Mobile AG ist der erste deutsche Automobilhersteller, der auf 5G setzt. Im Produktionswerk in Aachen, in dem der Elektrokleinwagen e.GO Life produziert wird, haben e.GO und Vodafone kürzlich die erste Smart Factory mit eigenem Campus-Netz gestartet.