Sie sind hier: Newsroom / Digitales Leben /

Fairphone wird Teil der TauschRausch-Aktion

Knapp 200 Millionen alte Handys liegen in Deutschland ungenutzt in Schubladen und Schränken herum. Vodafone macht sich für eine Weiterverwendung dieser alten Geräte stark. Denn eine längere Lebensdauer hilft, Elektroschrott zu vermeiden. Mit TauschRausch werden gebrauchte Smartphones und Tablets zurückgekauft, aufgearbeitet und weiterverkauft. Zum Earth Day startet Vodafone jetzt eine Aktion mit dem Fairphone 3,  dem nachhaltigsten Smartphone der Welt, die noch bis Ende Mai läuft.

Das nachhaltigste Smartphone der Welt: das Fairphone 3 © Fairphone

In Deutschland hat sich in den letzten fünf Jahren die Zahl alter, ungenutzter Smartphones auf 200 Millionen verdoppelt. Smarter wäre es jedoch, die Geräte weiter zu nutzen. Denn viele Menschen sind auch mit einem gebrauchten Handy oder Tablet zufrieden. Positiver Nebeneffekt: Die längere Lebenszeit hilft, Elektroschrott zu vermeiden. Und das ist bitter nötig: Die UN schätzt, dass der Berg an ausgedienten Elektrogeräten bis 2021 um rund 50 Millionen Tonnen pro Jahr wächst.

Mit der Aktion TauschRausch verlangsamt Vodafone das Anwachsen des Schrottbergs: Das Unternehmen kauft Kunden alte, noch funktionsfähige Geräte ab. Der Ankaufspreis kann beim Kauf eines neuen Smartphones, Tablets oder Zubehör angerechnet, auf den TauschRausch-Gutschein geladen oder auf das Kundenkonto gutgeschrieben werden. Beim Onlineverkauf seines alten Geräts, wird das Geld aufs Konto überwiesen. Zum ‚Earth Day‘, einem internationalen Aktionstag für mehr Umweltschutz am 22. April 2020, nimmt Vodafone das Fairphone 3 in die Aktion auf. Wer sich bis Ende Mai für das nachhaltigste Handy der Welt entscheidet, bekommt zusätzlich zum Ankaufswert seines Altgerätes 50 Euro geschenkt.

Das Unternehmen Fairphone setzt neue Standards in Sachen Nachhaltigkeit. Fairphone achtet darauf, faire, recycelte und verantwortlich gehandelte Materialien für seine Smartphones zu nutzen. Die Menschen, die bei dem Herstellungsprozess beteiligt sind, arbeiten unter guten Arbeitsbedingungen. Auch die Nutzer werden eingebunden: Durch seinen modularen Aufbau ist der Tausch von defekten Bauteilen wie Kamera, Display oder Akku mit wenigen Handgriffen möglich. Mit diesem Ansatz zeigt das Unternehmen, dass mehr Nachhaltigkeit in der Elektroindustrie möglich ist und will andere Anbieter ermutigen, seinem Beispiel zu folgen. Vodafone unterstützt diese Anstrengungen für mehr Nachhaltigkeit. Bereits seit November 2019 besteht eine strategische Partnerschaft zwischen den Unternehmen und seitdem ist das Fairphone 3 Teil des Sortiments für Kunden. Ab sofort bietet das Unternehmen seinen Mitarbeitern das Gerät als Firmenhandy an.

Ab sofort bietet Vodafone einen Handy-Reparatur-Service in seinen Flagshipstores für jedermann an. © Vodafone

Zusätzlich zur TauschRausch-Aktion für noch funktionsfähige Handys, bieten die Düsseldorfer in zahlreichen Flagship-Stores einen Reparatur-Service für defekte Geräte an. Jeder Smartphone Besitzer – auch nicht Vodafone-Kunden – kann dort mit oder ohne Anmeldung sein Apple- oder Android-Gerät untersuchen und reparieren lassen. Das schont den Geldbeutel. Vor allem aber ist ‚reparieren statt wegwerfen‘ gut für die Umwelt. Ist eine Reparatur aussichtslos, übernimmt das Unternehmen die fachgerechte und umweltverträgliche Entsorgung. Einfach einschicken, fertig.