Sie sind hier: Newsroom / Digitales Arbeiten /

Vodafone GigaCube: Freund und Helfer im Home Office

  • Deutschland im Home Office: Daten-Zuwachs von bis zu 40 Prozent
  • Überall Highspeed: GigaCube bringt schnelles Internet auch aufs Land
  • Sofort lossurfen: Kein Warten mehr auf den Techniker-Termin

Eine Situation, die einige Menschen aus dem Home Office kennen: Ein Video-Call steht an. Die Jogginghose wird durch eine Jeans, der Pullover durch ein Hemd ersetzt. Der letzte Feinschliff an der PowerPoint-Präsentation. Und dann: schlechte Netzverbindung, weil die langsame DSL-Leistung an ihre Grenzen gerät. Die Lösung an Orten, an denen das schnelle Kabel-Glasfasernetz noch nicht verfügbar ist? Der Vodafone GigaCube. Der mobile Router ist ausgestattet mit einer SIM-Karte und kann zu Hause, in der Ferienwohnung oder im mobilen Büro genutzt werden. Dafür greift der Router auf das LTE- oder 5G-Netz von Vodafone zu und wandelt es in ein WLAN-Signal um. Das bringt Bandbreiten von bis zu 500 Megabit pro Sekunde ins Home Office. Ein Techniker-Termin ist für den Start nicht nötig. Der GigaCube muss ausschließlich mit dem Stromnetz verbunden werden. Ein Kinderspiel im Home Office.  Für`s Home Office.

Während Deutschland im Home Office ist, verzeichnet Vodafone einen starken Datenzuwachs im Netz. Vor allem im Kabel-Glasfasernetz rauschen bis zu 40 Prozent mehr Daten durch das Festnetz, weil viele Menschen von zu Hause aus arbeiten, lernen und per Video-Calls Kontakt zu Freunden und Familien halten. Abendliche Netflix-Marathons oder Video-Streams lassen die Datenleitungen zwischenzeitlich glühen. Anspruchsvolle Nutzung erfordert gute Netze: Per Kabel-Glasfaser haben 18,7 Millionen Haushalte deutschlandweit bereits heute Zugang zu Gigabit-Geschwindigkeiten. Damit sind die Menschen im Home Office vier Mal schneller unterwegs als mit den schnellsten DSL-Leitungen. An Orten, wo das Kabel-Glasfasernetz noch nicht verfügbar ist, ist Mobilfunk eine schnelle Alternative für langsame DSL-Anschlüsse.

Wenn’s mal schnell und einfach gehen muss

Die Lösung heißt „GigaCube“. Ein WLAN-Router, der im LTE- oder 5G-Netz von Vodafone genutzt werden kann. So wird schnelles Internet unkompliziert und innerhalb weniger Sekunden in die heimischen vier Wände gebracht. Dafür muss nur die dazugehörige SIM-Karte in den GigaCube gesteckt und dieser mit dem Stromnetz verbunden werden. Laptop, Smartphone oder Rechner per WLAN oder LAN-Kabel mit dem GigaCube verbinden – fertig. Weder auf den Anschluss, noch auf den Techniker muss gewartet werden. Wenn das Arbeitszimmer zu langweilig geworden ist, kann gemütlich vom Sofa aus oder in der Ferienwohnung gearbeitet werden. Der GigaCube kann überall im LTE- oder 5G-Netz von Vodafone genutzt werden.

Adieu schlechte Verbindung

Durch eine spezielle SIM-Karte empfängt der GigaCube das Mobilfunk-Signal und wandelt es in ein offenes WLAN um. So werden Geschwindigkeiten von bis zu 500 Megabit pro Sekunde erreicht. Die hohe Upload-Geschwindigkeit von bis zu 50 Mbit/s sorgt für unkomplizierte Uploads und sekundenschnelles Versenden von Dokumenten per Mail. Auch auf dem Land funktioniert die Arbeit von zuhause mit dem GigaCube 5G. Vodafone hat kürzlich als erster Anbieter in Deutschland mit neuen Frequenzen, die weiter ins Land reichen und das Netz besser in die Häuser bringen, den 5G-Ausbau in der Fläche gestartet.

Themen des Beitrags