Sie sind hier: Medien / Politik & Gesellschaft /

„Treffsicher“ Sprachen lernen

  • Vodafone und VISION EDUCATION starten einzigartige Sprach-App für Kinder
  • Junge Migranten lernen die deutsche Sprache spielerisch anhand von Fußballbegriffen
  • Michael Rummenigge: "Es gibt keine Sportart, die das Miteinander so fördert wie Fußball"

Düsseldorf, 10. Juni 2016 – Pünktlich zur Fußball EM 2016 startet Vodafone mit der Initiative VISION EDUCATION die Deutschlern-App „VISION EDUCATION Fußball“: Im Kontext des Fußballs können Kinder und Jugendliche spielerisch einen Grundwortschatz der deutschen Sprache erwerben. Die App richtet sich vor allem an junge Menschen, die als Migranten oder Flüchtlinge in Deutschland leben und mit einer anderen Muttersprache als Deutsch aufgewachsen sind. Die App übersetzt aus 13 Sprachen – unter anderem Arabisch, Swahili und Farsi – ins Deutsche.

Durch audiovisuelle Elemente können Kinder und Jugendliche auch ohne Kenntnisse der lateinischen Buchstaben mühelos Deutsch lernen: Da die Vokabeln in Alltagssituationen eingebettet sind, lassen sich die Wörter ganz intuitiv erlernen. Zusätzlich fördern Fußballelemente den Spaß und die Motivation: Neben speziellem Fußball-Vokabular, -Bildern und -Spielen gibt es einen Live-Ticker zu den EM-Ergebnissen. Die App „VISION EDUCATION Fußball“ steht ab sofort bei Google Play und in Kürze im Apple Store kostenfrei zum Herunterladen zur Verfügung. Nach Download und Installation funktioniert die Deutschlern-App auch ohne Internet-Verbindung.

„Es gibt keine Sportart, die das Miteinander so fördert wie Fußball“, sagt Michael Rummenigge. Der ehemalige deutsche Fußballnationalspieler engagiert sich bereits seit 2004 als Schirmherr des gemeinnützigen Vereins „Kinderlachen“ für bedürftige Kinder. „Bei meiner Arbeit in der Spielerberatung und der Fußballschule sehe ich täglich, wie der Sport als gemeinsame Sprache Kindern und Jugendlichen hilft, Sprachbarrieren zu überwinden und das Zusammengehörigkeitsgefühl zu stärken.“

„Die Integration junger Menschen ist für Vodafone eine Herzensangelegenheit“, sagt Michael Reinartz, Innovations-Chef von Vodafone Deutschland. „Die digitalen Technologien sowie die Verbreitung von Smartphones geben uns großartige Möglichkeiten, Kinder und Jugendliche schnell und einfach mit unseren innovativen Lösungen zu erreichen und ihnen den Start in ihrer neuen Umgebung zu vereinfachen.“

Terminhinweis
Um den Beitrag von Sport und technologischen Bildungsinnovationen zur Integration aus unterschiedlichen Perspektiven zu diskutieren, lädt das Vodafone Institut für Gesellschaft und Kommunikation am 06. Juli zu einer Abendveranstaltung in Berlin ein. Das Vodafone Institut beschäftigt sich mit der Frage, wie digitale und mobile Technologien die politische, soziale und ökonomische Teilhabe erhöhen sowie den Zugang zu Bildung eröffnen. Neben Dr. Mark Speich, Geschäftsführer der Vodafone Stiftung, werden u. a. Vodafone-Innovations-Chef Michael Reinartz, Manfred Kastner, Gründer von VISION EDUCATION, und Prof. Dr. Sebastian Braun, Leiter der Abteilung „Integration, Sport und Fußball“ der Humboldt-Universität zu Berlin, Teil der Podiumsdiskussion sein. Ganz im Sinne des Mottos kann im Anschluss das EM-Halbfinalspiel gemeinsam geschaut werden.

Folgen Sie uns

Messenger

Vodafone Logo Immer top informiert per WhatsApp & Co. Erhalten Sie alle News von VODAFONE MEDIEN direkt auf Ihr Smartphone.

Mail

Nie wieder News von VODAFONE MEDIEN verpassen.Folgen Sie den Themen, die Sie interessieren.

RSS

VODAFONE MEDIEN als News-Feed – bleiben Sie informiert.Abonnieren Sie unseren RSS-Feed.

RSS RSS Feed