Sie sind hier: Medien / Netz /

Kommunikationsrekord im Jahr 2017: Vodafone erwartet für Silvester wieder Spitzenwerte

  • Jahres-Rekord im Mobilfunk und im Festnetz geknackt
  • 5,4 Milliarden Gigabyte Daten rauschten durch Vodafones Hochleistungsnetze
  • Silvester-Rekord erwartet: Zum Jahreswechsel rechnet Vodafone mit mehr Daten-Verkehr als jemals zuvor
  • Rekorde auch im TV: An den Weihnachtsfeiertagen erfreut sich Netflix höchster Beliebtheit

Das Jahr 2017 ist ein Rekord-Jahr in den Vodafone-Netzen. Vor allem bei der Datennutzung sorgten Kunden im Mobilfunk- und im Kabelnetz von Vodafone für neue Spitzenwerte. Streaming-Dienste, Messenger-Angebote und Web-Inhalte wurden stärker genutzt als jemals zuvor. In den vergangenen zwölf Monaten rauschten unglaubliche 400 Millionen Gigabyte Daten durch das Mobilfunk-Netz von Vodafone. Würde man all diese Inhalte auf DVDs speichern und die Menge dieser DVDs übereinander stapeln, würde dieser Turm mehr als 100 Kilometer in die Höhe ragen. Eine stolze Zahl. Schließlich wäre der DVD-Turm von Vodafone damit rund 35 Mal so hoch wie die Zugspitze, welche mit fast 3.000 Höhenmetern der größte Berg Deutschlands ist. Im Vergleich zum Vorjahr ist der Datenverbrauch damit erneut deutlich angestiegen. Im Kabelnetz ist der Datenverbrauch noch zehnmal höher, als im Mobilfunk. Mit unvorstellbaren 5 Exabyte im Jahr 2017 – das sind 5.000.000.000 Gigabyte – stellt das Hochleistungsnetz von Vodafone auch hier einen neuen Rekord auf. Auf DVDs gebrannt würde der Turm mehr als 1.200 km weit ins Weltall reichen. Einen großen Teil des Traffics – nämlich mehr als 50 Prozent – wird durch Video-Streaming erzeugt. Besonders beliebt sind hier die Dienste von YouTube, Netflix und Amazon Prime. Ungebrochener Beliebtheit erfreuen sich aber auch Telefonate. Fast 13 Milliarden Mal telefonierten Vodafone-Kunden 2017 alleine im Mobilfunk-Netz von Vodafone. Wacker schlägt sich auch weiter der Gruß per SMS. In 365 Tagen verschickten Vodafone-Kunden mehr als 3.200 Millionen Kurznachrichten. Jeden Tag sind das etwa 9 Millionen maximal 160 Zeichen lange Texte, die durch das Vodafone-Netz rauschen.

Auf Basis der Spitzenwerte, rechnet der Telekommunikationskonzern auch in der bevorstehenden Silvester-Nacht mit neuen Rekorden. Schon im vergangenen Jahr gab es zum Jahreswechsel ein echtes Datenfeuerwerk. In sieben Stunden (zwischen 20 Uhr Abends und 3 Uhr morgens) wurden per Mobilfunk Fotos, Videos und Nachrichten verschickt, was das Zeug hielt – das entsprach Daten in Höhe von 281 Millionen Megabyte. Eine stärkere Datennutzung gab es in keiner Nacht zuvor. In diesem Jahr dürfte dieser Wert nun noch einmal gesteigert werden. Bei Telefongesprächen (23 Millionen) und SMS (4,5 Millionen) erwartet Vodafone, wie schon im Vorjahr, große Werte.

Weihnachtszeit ist Streaming-Zeit
Die Weihnachtsfeiertage verbringen die Deutschen am liebsten besinnlich im Kreise der Familie. Gemütliches Beisammensein und das Genießen von Weihnachtsfilmen sorgt in den Netzen für reichlich Betrieb. In Spitzenzeiten rauschten Weihnachten 2016 allein über den Streaming-Dienst Netflix jede Sekunde knapp 80 Gigabyte durch das Mobilfunknetz von Vodafone. Das entspricht rund 90.000 Nutzern, die zeitgleich Filme in bester HD-Qualität schauten. Gut möglich, dass diese Werte nun noch einmal ansteigen. Im gesamten Jahr 2017 erfreute sich bei den Streaming-Diensten im Übrigen ein echter Klassiker der größten Beliebtheit. Die Soap Gute Zeiten schlechte Zeiten, wurde von Vodafone-Kunden am meisten geschaut. Dicht gefolgt von The Walking Dead und Germany’s next Top-Model. Weihnachtsgrüße werden vermutlich auch in diesem Jahr wieder am liebsten per Messenger oder am Telefon überbracht. Das Mobilfunk-Netz von Vodafone stemmte schon 2016 von Heiligabend bis zum 2. Weihnachtsfeiertag rund 830 Millionen Megabyte Daten und 360 Millionen Gesprächsminuten. Die Werte liegen nur leicht unter denen herkömmlicher Werktage – und das obwohl berufliche Zwecke weitgehend entfallen.

Moderne Netze und leistungsfähige Tarife werden dem Datenhunger gerecht
Vodafone hat auch in diesem Jahr wieder die Kapazitäten im eigenen Mobilfunk-Netz erweitert und neue Spitzengeschwindigkeiten ins Land gebracht. Erste Basis-Stationen in Berlin, Hamburg, Hannover und Düsseldorf ermöglichen Rekord-Geschwindigkeiten von bis zu einem Gigabit pro Sekunde. In insgesamt 30 Städten sind Top-Geschwindigkeiten von bis zu 500 Megabit pro Sekunde. Ebenso hat Vodafone das verfügbare Datenvolumen in sämtlichen Red-, Young- und CallYa-Tarifen deutlich erhöht und wird dem Datenhunger der Kunden so gerecht.

Folgen Sie uns

Messenger

Vodafone Logo Immer top informiert per WhatsApp & Co. Erhalten Sie alle News von VODAFONE MEDIEN direkt auf Ihr Smartphone.

Mail

Nie wieder News von VODAFONE MEDIEN verpassen.Folgen Sie den Themen, die Sie interessieren.

RSS

VODAFONE MEDIEN als News-Feed – bleiben Sie informiert.Abonnieren Sie unseren RSS-Feed.

RSS RSS Feed