Sie sind hier: Medien / Netz /

Entscheidung für Nutzung der bereits von Vodafone ersteigerten 700 MHz-Frequenzen für drahtlose Breitbanddienste

  • 700 MHz Frequenzen sollen für drahtlose Breitbanddienste freigeben werden
  • Vodafone hat bereits vor einem Jahr wichtige 700 MHz-Frequenzen ersteigert
  • Schon ab 2017 Gigabit Geschwindigkeiten im Mobilfunk bei Vodafone

Düsseldorf, 27. Mai 2016 – Ein wichtiger Schritt auf dem Weg zu 5G: In Brüssel haben die für Telekommunikation zuständigen Minister der EU in einem Vorentscheid die zukünftige Nutzung der Frequenzen im Bereich von 470 bis 790 MHz beschlossen und einen großen Frequenzbereich hieraus für die ausschließliche Mobilfunknutzung vorgesehen.

„Die Frequenzen aus dem so genannten UHF-Band (Ultra High Frequency) sind Grundlage für den Mobilfunk der Zukunft. Sie sind aufgrund hoher Reichweite und guter Gebäude-Versorgung optimal für einen nahezu flächendeckenden Ausbau von mobilem Breitband-Internet geeignet. Für die Weiterentwicklung von 5G sind damit wichtige Weichen gestellt“, so Professor Gerhard Fettweis, Inhaber des Vodafone Lehrstuhls für mobile Nachrichtensysteme an der TU Dresden und Koordinator des 5G Lab Germany. Damit sich Mobilfunk und konventioneller TV-Rundfunk im UHF-Band nicht behindern, sollen laut dem EU-Vorentscheid die Frequenzen im Bereich von 694 MHz bis 790 MHz ab 2020 ausschließlich für Mobilfunk genutzt werden

Zukunftssicher: Vodafone hat bereits wichtige Frequenzen für 5G
Schon vor einem Jahr legte Vodafone Deutschland den Grundstein, um 5G zu entwickeln und in wenigen Jahren verfügbar zu machen. Bei der Auktion durch die Bundesnetzagentur sicherte sich Vodafone die meisten und entscheidenden Mobilfunk-Frequenzen für mobiles Breitband-Internet und beste Sprachtelefonie. Mit ersteigert wurden auch 20 MHz im so wichtigen 700-MHz-Band. „Wir machen Deutschland bereit für das Gigabit Zeitalter und bringen superschnelles Breitband-Internet in jeden Winkel der Republik. Wer von Gigabit und 5G spricht, spricht von Vodafone. Denn wir bauen heute schon am Netz der Zukunft. Dafür arbeiten wir mit den weltweit führenden Forschern und Entwicklern zusammen. Die vor einem Jahr ersteigerten Frequenzbänder sind das Fundament für ein superschnelles Deutschland“, so Vodafone CEO Hannes Ametsreiter.

Ausblick: Schallmauer von einem Gigabit wird im Mobilfunk bald geknackt
Schon in wenigen Monaten wird Vodafone auf dem Weg zu 5G die Schallmauer von einem 1 Gigabit pro Sekunde (Gbit/s) knacken. An ausgewählten Orten werden dann erstmals Gigabit-Geschwindigkeiten im Mobilfunk außerhalb von Laborbedingungen möglich. Dafür sorgen Innovationen und neue Technologien wie LTE-Advanced+ an denen Vodafone gemeinsam mit Partnern arbeitet.

Folgen Sie uns

Messenger

Vodafone Logo Immer top informiert per WhatsApp & Co. Erhalten Sie alle News von VODAFONE MEDIEN direkt auf Ihr Smartphone.

Mail

Nie wieder News von VODAFONE MEDIEN verpassen.Folgen Sie den Themen, die Sie interessieren.

RSS

VODAFONE MEDIEN als News-Feed – bleiben Sie informiert.Abonnieren Sie unseren RSS-Feed.

RSS RSS Feed