Sie sind hier: Medien / Netz /

Auf diesem Volksfest funken die Gully-Deckel

  • Auf dem Cannstatter Wasen erprobt Vodafone ganz neue Mobilfunktechnologien
  • Mobilfunk mal von unten: Der Metalldeckel als Antenne, die Basisstation im Schacht

Düsseldorf/Stuttgart, 7. Oktober 2016 – Vodafone startete zum Cannstatter Wasen eine Deutschland-Premiere: Erstmals werden „funkende Kanaldeckel“ eingesetzt, um die Netzversorgung auf dem Festgelände deutlich zu verstärken. Mit einem Gullydeckel und einer unterhalb integrierten Funkzelle erprobt der Telekommunikationskonzern zurzeit in Stuttgart neue Möglichkeiten für ein noch engmaschigeres Netz. Das kann auf Großveranstaltungen wie dem Cannstatter Wasen helfen – und künftig auch bei 5G. Denn das Netz der Zukunft wird noch engmaschiger gestrickt werden als bisher. Mobilfunk-Antennen werden sich schon in wenigen Jahren nicht nur auf Häusern und Masten befinden, sondern in Straßenlaternen, auf Bushaltestellen und vielleicht auch in Gully-Deckeln.

Noch bis zum 9. Oktober 2016 lädt eines der schönsten und größten Volksfeste der Welt zum Feiern ein. Millionen Gäste benötigen zeitgleich und am selben Ort eine Anbindung an das Mobilfunknetz, um Bilder zu teilen, Videos hochzuladen und sich gegenseitig anzurufen. Mehr Menschen auf engstem Raum benötigen auch mehr Netz: Und da der verfügbare Platz auf dem Volksfest-Gelände in Stuttgart-Cannstatt begrenzt ist, geht Vodafone in die Tiefe.

 

© Vodafone

In den unterirdischen Schächten des Wasen erproben die Düsseldorfer seit dem Wasen-Start neue Sende- und Empfangsanlagen: Sowohl die Antennen als auch die Systemtechnik befinden sich unterhalb einer Kanalabdeckung aus Kohlenstoff-Faser. Die wasserfeste Technik wird als eigenständige Mobilfunkstation in das Vodafone-Netz integriert. Im Gegensatz zu üblichen Antennen versorgt diese Technologie keine große Fläche, sondern eignet sich speziell für die Aufstockung der Mobilfunk-Kapazität auf kleinem Raum. Zum Ende des Volksfests wird Vodafone die mit der neuen Technologie gemachten Erfahrungen auswerten und entscheiden, ob und wie die platzsparende Antennen-Lösung in Zukunft eingesetzt wird.

Einen weiteren intelligenten Lösungsansatz hat Vodafone bereits in Berlin realisiert. In der Hauptstadt wurde die große Partymeile zwischen dem Brandenburger Tor und der Siegessäule mit 20 zusätzlichen Funkzellen verstärkt, damit in der Silvesternacht und beim Public Viewing großer Sportereignisse bis zu 1,5 Millionen Besucher ein stabiles Mobilfunknetz vorfinden. Das Besondere hier: Als Antennenträger dienen Laternen im Jugendstil entlang der Partymeile.

Folgen Sie uns

Messenger

Vodafone Logo Immer top informiert per WhatsApp & Co. Erhalten Sie alle News von VODAFONE MEDIEN direkt auf Ihr Smartphone.

Mail

Nie wieder News von VODAFONE MEDIEN verpassen.Folgen Sie den Themen, die Sie interessieren.

RSS

VODAFONE MEDIEN als News-Feed – bleiben Sie informiert.Abonnieren Sie unseren RSS-Feed.

RSS RSS Feed