Sie sind hier: Medien / Digitales Leben /

Vodafone macht Schluss mit verschwundenem Gepäck

  • V-Bag: GPS-Tracker macht die Suche nach Taschen, Rucksäcken und Koffern jetzt ganz einfach
  • V-Sim: sorgt für zuverlässige Verbindung in Deutschland und der ganzen EU

Düsseldorf, 13. November 2017 – Egal ob mit dem Auto, Zug oder Flugzeug – die Deutschen sind viel unterwegs. Voll bepackt mit Koffer, Handtasche und Geldbörse hetzen sie zwischen Bahnhof, Taxistand und Flughafen hin und her. Nicht selten passiert es, dass sie in ihrer Eile Gepäckstücke liegen lassen. Allein bei der Deutschen Bahn landen jährlich rund 250.000 Gegenstände in den Fundbüros – das sind 650 pro Tag. Nur rund 60 Prozent finden den Weg zurück zu ihren Besitzern, vier von zehn Gepäckstücken sind also verloren. Damit ist nun Schluss: Mit V-Bag bietet Vodafone seinen Kunden eine simple Lösung, mit der sie Ihren Koffer, die Handtasche oder den Schulranzen des Kindes jederzeit wiederfinden können – und zwar EU-weit.

V-Bag ist ein GPS-Tracker für alle Gegenstände, die ihren Besitzern lieb und teuer sind. Mit der praktischen Silicon-Schlaufe lässt sich das nur wenige Gramm leichte Gerät einfach an Taschen, Rucksäcken oder Koffern befestigen. Über eine Smartphone-App für Android und iOS kann der Besitzer diesen nun in Echtzeit lokalisieren. Dabei wird der Standort auf einer digitalen Karte bis auf wenige Meter genau angezeigt.

Die Funktion Safe Zone bietet die Möglichkeit, mehrere Bereiche festzulegen, in denen sich der persönliche Wertgegenstand aufhalten darf. Wird er aus diesen Zonen entfernt, schlägt das Smartphone Alarm. So wird der Besitzer einer wertvollen Tasche zuverlässig informiert, wenn diese entwendet wird. Oder die Eltern erhalten automatisch eine Info, wenn das Kind die Schule verlässt und sicher zuhause eintrifft. Sämtliche Bewegungsdaten werden übersichtlich in einer Historie abgelegt und dienen im Nachgang der Analyse der zurückgelegten Route. V-Bag ist wasserfest und staubgeschützt. Je nach eingestelltem Ortungsintervall reicht eine Akku-Ladung für den Betrieb von bis zu einer Woche.

Über die eingebaute V-Sim ist der GPS-Tracker zuverlässig mit dem Mobilfunknetz von Vodafone verbunden. Ist dieses ausnahmsweise nicht verfügbar, nutzt die Sim-Karte auch die Netze anderer Betreiber. Das funktioniert nicht nur in Deutschland, sondern in der ganzen EU. V-Auto inklusive V-SIM ist ab sofort in allen Vodafone Shops und online auf der Vodafone-Webseite zum Einmalpreis von 79,90 Euro zuzüglich einer monatlichen Nutzungsgebühr von 6,99 Euro für die europaweite Nutzung der integrierten V-Sim erhältlich. Der Tarif ist monatlich kündbar.

Vodafone führend bei IoT
Kaum ein anderer Bereich entwickelt sich so dynamisch, wie der IoT-Markt. Und Vodafone ist hier führender Telekommunikationsanbieter. Schon heute vernetzt der Kommunikationskonzern mobil weltweit fast 60 Millionen Geräte, Maschinen und Fahrzeuge. Mittlerweile bringt Vodafone Monat für Monat mehr Maschinen als Menschen ins Netz. Gerade die Automobil-Branche setzt beim Internet der Dinge auf Vodafone. Seit Jahren ist der Konzern Partner aller großen deutschen Automobilhersteller – von Audi, über VW, Skoda, BMW, Daimler bis zu Porsche. Denn hier kann Vodafone als einziger Hersteller Komplettlösungen anbieten und vernetzt europaweit bereits rund 10 Mio. Fahrzeuge.

Folgen Sie uns

Messenger

Vodafone Logo Immer top informiert per WhatsApp & Co. Erhalten Sie alle News von VODAFONE MEDIEN direkt auf Ihr Smartphone.

Mail

Nie wieder News von VODAFONE MEDIEN verpassen.Folgen Sie den Themen, die Sie interessieren.

RSS

VODAFONE MEDIEN als News-Feed – bleiben Sie informiert.Abonnieren Sie unseren RSS-Feed.

RSS RSS Feed