Sie sind hier: Medien / Digitales Leben /

Vodafone beim 24h-Rennen auf dem Nürburgring: TV-Weltrekord und Livestream für alle

  • LTE-Funkmasten und HD-Kameras: Einzigartige Bilder vom Motorsport-Spektakel
  • 26 Stunden Live-Übertragung am Stück – Start am 27. Mai um 15 Uhr
  • Mobilfunk: Mehr Netz für Nordschleife und Festival-Gelände als je zuvor

Düsseldorf, 23. Mai 2017 – An diesem Wochenende bringen knapp 200 Rennwagen und gut dreimal so viele Rennfahrer die Eifel wieder zum Beben – beim ADAC Zürich 24h-Rennen auf dem Nürburgring werden Zehntausende die Strecke säumen und das Rennen so zum größten Motorsport-Event Deutschlands machen. Die Fans können das gesamte Rennen live erleben – direkt an der Nordschleife, per TV im heimischen Wohnzimmer oder auch via Smartphone, Tablet und Notebook fast überall in Deutschland unter https://www.vodafone.de/featured/gigaspeed. Denn Vodafone stattet die Cockpits von 14 Rennwagen mit hochauflösender LTE-Kameratechnik aus, damit die Fans beeindruckende Bilder von der Rennstrecke sehen und intensive Einblicke in die Fahrerkabinen erhalten. Über vier Vodafone- Funkmasten können die Zuschauer das Geschehen in jeder der 73 Kurven live verfolgen.

Livestream bei Vodafone und TV-Übertragung bei RTL Nitro
Der Livestream von Vodafone startet am 27. Mai um 15 Uhr unter https://www.vodafone.de/featured/gigaspeed. Die Übertragung endet um 17 Uhr am Folgetag. Im Vodafone-Livestream begleiten die Moderatoren Matthias Malmedie und Jan Stecker das Rennen. Die gesamte Kommunikation läuft unter den Hashtags #N24h und #gigaspeed. Für das klassische TV wird ein neuer Weltrekord angepeilt: Das Spektakel soll erstmals 26 Stunden lang am Stück übertragen werden – das sind dann zehn Minuten länger als der bisherige Weltrekord. Gezeigt wird das Rennen ab 27. Mai um 15 Uhr beim Sender RTL Nitro – und damit auch in allen TV-Angeboten von Vodafone, dem größten Fernsehanbieter Deutschlands („GigaTV“). Bei RTL Nitro werden Motorsport-Experte Alex Hofmann und DTM-Star Timo Glock moderieren. Dirk Adorf, Roland Hofmann und Peter Reichert kommentieren das Geschehen aus der Eifel. Als Reporter sind u. a. Felix Görner, Jean-Pierre-Kraemer und Laura Wontorra in der Boxengasse unterwegs.

Vodafone hat sein Mobilfunknetz „getuned“
Damit sich das Vodafone-Netz den Gästen aus aller Welt beim 24h-Rennen und dann auch bei „Rock am Ring“ (2. bis 4. Juni) von seiner besten Seite zeigt, hat der Düsseldorfer Anbieter vier zusätzliche Mobilfunk-Standorte entlang der Rennstrecke und des Festival-Geländes installiert: Je ein Empfangsstandort in den Bereichen Hohe 8, Parkplatz, Fahrerlager und Campingplatz. Die Stationen sind bedarfsgerecht ausgestattet: Die beiden Masten Hohe 8 und Parkplatz schließen die bisherigen Lücken der Nordschleife. Neben Sprachservices via GSM hat Vodafone zwei LTE-Frequenzen je im 800er und 1800er Frequenzband geschaltet. Der Standort Fahrerlager ist nun mit UMTS und LTE2600 ausgerüstet, das erhöht die Kapazität im Bereich der Grand Prix Strecke für beide Events erheblich. Der neue Standort am Campingplatz versorgt den Zeltplatz neben der GP-Strecke mit UMTS und LTE2600 – letztgenanntes Frequenzband gestattet über kurze Distanz sehr vielen Teilnehmern gleichzeitig eine mobile Kommunikation. Vor allem die Motorsport-Fans werden es danken, die Technik ist auf maximale Nutzerzahlen getuned.

„Grüne Hölle“ Nordschleife: Gänsehaut pur für Fans des Motorsports
Der Nürburgring gilt unter Rennfahrern als legendär. Es sind die herausforderndsten Kilometer der Welt. Eine Straße mit 73 Kurven. Eine „Grüne Hölle“, wie sie einst von Jackie Stewart getauft wurde – die Nordschleife des Nürburgrings. Es sind Streckenabschnitte wie Hatzenbach, Schwedenkreuz, Fuchsröhre, Brünnchen oder Schwalbenschwanz, die Motorsport-Fans Gänsehaut bereiten. Jeder Zentimeter Asphalt des Nürburgrings steckt voller Geschichte. 20,832 Kilometer, die mit keiner anderen Strecke der Welt vergleichbar sind. Am Wochenende begeben sich an die 200 Fahrzeuge und gut dreimal so viele Rennfahrer in den Wettstreit. Gemeinsam mit zahllosen Mechanikern, Denkern, Lenkern und tausenden Fans machen sie das Event zu einer riesigen Rennsport-Party.

Folgen Sie uns

Messenger

Vodafone Logo Immer top informiert per WhatsApp & Co. Erhalten Sie alle News von VODAFONE MEDIEN direkt auf Ihr Smartphone.

Mail

Nie wieder News von VODAFONE MEDIEN verpassen.Folgen Sie den Themen, die Sie interessieren.

RSS

VODAFONE MEDIEN als News-Feed – bleiben Sie informiert.Abonnieren Sie unseren RSS-Feed.

RSS RSS Feed