• So schützt Du Deinen Router

    Mit dem Router sicher ins Internet. Erfahr, wie Du Deinen Router sicherer machst. Wir zeigen Dir wie das geht.

     

    WLAN-Passwort ändern

    Änder das WLAN-Passwort Deines Routers.
    Doppelte Sicherheit hast Du, wenn Du auch den Namen Deines Routers ändern.

    Hinweis: Das WLAN-Passwort (Netzwerkschlüssel) sollte mindestens 16 Zeichen lang sein.
    Wir empfehlen Dir ein individuelles Passwort zu nutzen. Wähl eine zufällige Mischung aus Buchstaben und Zahlen aus. Sonderzeichen sind nicht zugelassen.
    Tipp: Nimm keine Namen oder Geburtsdaten. Diese sind oftmals leicht zu erraten.
    Notier Dir Dein neues WLAN-Passwort (neuen Netzwerkschlüssel). Du brauchst es später für die WLAN-Einrichtung auf dem Rechner.

     

    WLAN verschlüsseln

    Sicher das WLAN durch eine WLAN-Verschlüsselung ab. Wähl dafür bitte die Methode WPA2.
    Gut zu wissen: WPA und WEP sind nicht mehr sicher. Sollte Dein Router nur diese Verschlüsselung unterstützen, tausch ihn gegen ein moderneres Modell aus.

     

    WPS (Wireless Protected Setup) ausschalten

    Die WPS-Funktion verbindet ein Gerät mit Deinem Router einfach per Knopfdruck. Eine Passwort-Eingabe ist nicht mehr nötig.
    Wir empfehlen die WPS-Funktion auszuschalten.

     

    Gast-Zugang anbieten

    Du hast Besuch? Du möchtest Deinem Gast Dein WLAN-Passwort nicht verraten und Dich vor Schadsoftware schützen?
    Dann richte Deinem Gast einfach ein WLAN Gast-Zugang ein. Dein Gast bekommt Zugriff aufs Internet aber mit einem eigenen WLAN-Namen und Passwort.
    Deine Geräte und Daten bleiben so geschützt.

     

    WLAN ausschalten

    Du nutzt Dein WLAN nicht ständig? Dann schalt es aus. Damit schützt Du Dich einfach und effektiv.
    Unerwünschte Eindringlinge haben so keine Chance. Du hast einen Router mit eigener WLAN-Taste. Dann schalt Dein WLAN damit einfach an und aus.

    Diese Seite teilen
    So schützt Du Deinen Router