Der Cast von Zwei
© Netflix
Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
Harry Bosch in der Amazon-Mutterserie "Bosch"
:

Zwei auf Netflix: Die Erklärung zum spanischen Kammerspiel-Thriller

Im Net­flix-Film „Zwei” sind ein Mann und eine Frau auf ganz beson­dere Weise miteinan­der ver­bun­den: Sie wur­den an den Bäuchen aneinan­der­genäht und nackt in einen Raum ges­per­rt. Wer ihnen das ange­tan hat und warum, ver­rat­en wir Dir in unser­er Erk­lärung zum spanis­chen Thriller.

Achtung: Zwei schildert teils bru­tale und makabre Szenen. Wenn Du von solchen Fil­men und Serien son­st eher Abstand hältst, ist der Thriller eventuell nichts für Dich.

Seit dem 10. Dezem­ber läuft der Kam­mer­spiel-Thriller Zwei bei Net­flix, der vor allem zartbe­saitete Zuschauer:innen an ihre Gren­zen brin­gen wird. Doch trotz der sel­ten gese­henen und dur­chaus Span­nung ver­sprechen­den Prämisse – Achtung, Wort­spiel – ver­liert der Film zunehmend den Faden.

Falls Du das ähn­lich gese­hen hast und nach ein­er Erk­lärung zu dem spanis­chen 70-Minüter von Regis­seurin Mar Tar­garona („Fran­cis­co Boix: Der Fotograf von Mau­thausen”) suchst, dann wirst Du im fol­gen­den Text garantiert fündig.

Zwei kannst Du übri­gens auf Deinem Net­flix-Account auch mit Voda­fone GigaTV anschauen.

Die Handlung von Zwei: Verflixt und zugenäht

Im ersten Moment wirkt es noch wie der klas­sis­che Mor­gen nach einem One-Night-Stand: Sara (Mari­na Gatell) und David (Pablo Derqui) erwachen gemein­sam nackt im Bett, haben aber kein­er­lei Erin­nerun­gen daran, wie sie dort gelandet sind oder wer ihr Gegenüber über­haupt ist. Schnell bemerken die bei­den jedoch, dass die Sit­u­a­tion wesentlich drama­tis­ch­er ist.

Der Cast von Zwei

Sara (Mari­na Gatell) und David (Pablo Derqui) wer­den nach Strich und Faden gepeinigt — Bild: Net­flix

Sara und David wur­den näm­lich an ihren Bäuchen zusam­men­genäht, weshalb jede Bewe­gung der bei­den nur gemein­sam erfol­gen kann und wohldurch­dacht sein muss. Unter Schmerzen und von Panik erfüllt, ver­sucht das unfrei­willige Duo, einen Weg aus dem mys­ter­iösen Zim­mer zu find­en, in das sie ges­per­rt wur­den. 

Damit ihnen die Flucht und die Tren­nung voneinan­der gelingt, müssen sie zwangsläu­fig zusam­me­nar­beit­en. Doch weiß eine:r von ihnen vielle­icht mehr als er zugibt?

Eben­falls ein Film für Hart­ge­sot­tene: Hier find­est Du die Erk­lärung zum Net­flix-Thriller „Der Schacht”.

Achtung, hier fol­gen Spoil­er zu Zwei!

Zwei auf Netflix – Die Erklärung: Wer ist der Täter und was ist sein Motiv?

Lange Zeit ver­mutet Sara, dass ihr eifer­süchtiger Ehe­mann Mario hin­ter der grausamen Tat steckt, um ihr das Geständ­nis des Ehe­bruchs zu ent­lock­en. Und tat­säch­lich scheint dessen Obses­sion mit der Zahl Zwei, wie Sara berichtet, zur geheimnisvollen Ausstat­tung des Zim­mers zu passen, in dem viele Gegen­stände in dop­pel­ter Aus­führung vorzufind­en sind.

Nach­dem sich David und Sara aus dem Raum befreien kön­nen, löst sich diese The­o­rie allerd­ings in Luft auf: Auf ihrer Flucht kom­men sie an einger­ahmten Zeitungsauss­chnit­ten vor­bei, die an der Wand befes­tigt sind und ihnen den wahren Täter sowie den Grund für ihr Mar­tyri­um offen­baren.

Der Cast von Zwei

Erleben einen absoluten Alb­traum: Sara und David — Bild: Net­flix

So sind die bei­den eigentlich siame­sis­che Zwill­inge, die nach der Geburt getren­nt wur­den und ihr Leben lang nichts voneinan­der wussten. Bei dem Mann, der Sara und David nun gegen ihren Willen zusam­men­nähte, han­delt es sich um ihren biol­o­gis­chen Vater Oscar (Kan­di­do Uran­ga). Da bei diesem damals para­noide Schiz­o­phre­nie diag­nos­tiziert wurde und ihre Mut­ter Rita – die unbekan­nte Frau auf dem Polaroid-Foto im Zim­mer – bei der Geburt ver­starb, wur­den die Zwill­inge schließlich der Obhut des Staates über­lassen.

Oscar hat seine Kinder nach 38 Jahren aus­find­ig gemacht und auf äußerst radikale Weise wieder zusam­menge­führt. Wie er ihnen im Finale des Films per­sön­lich mit­teilt, ist er der fes­ten Überzeu­gung, dass es die Bes­tim­mung der bei­den ist, wieder kör­per­lich ver­bun­den zu sein. Jede:r für sich allein sei dem­nach „zu schwach”, als Ein­heit seien sie hinge­gen „per­fekt”. Damit jedoch nicht genug: Oscar hat außer­dem nicht vor, Sara und David wieder gehen zu lassen, son­dern will in Zukun­ft mit bei­den zusam­men­leben.

Ein Platz, eine Geschichte: Fünf mod­erne Kam­mer­spiele, die sich wirk­lich lohnen.

Das Ende von Zwei erklärt: Was passiert mit Sara und David?

Am Ende von Zwei ste­hen Sara und David ihrem durchgek­nall­ten Erzeuger gegenüber, woraufhin es zum unver­mei­dlichen Handge­menge kommt. Mit der Waffe Saras kön­nen sie Oscar zunächst außer Gefecht set­zen. Allerd­ings wird dabei auch David von ein­er Kugel am Bein getrof­fen, weshalb er langsam verblutet.

Da er nun unfähig ist, sich fortzube­we­gen, bleibt Sara keine andere Wahl: Mit einem Brieföffn­er tren­nt sie die Nähte an ihren Bäuchen durch und kann sich somit von David lösen. Die dadurch entste­hen­den Wun­den der bei­den sind aber ein­fach zu stark. Sowohl David als auch die in die eisige Kälte der Schnee­land­schaft flüch­t­ende Sara erliegen let­z­tendlich ihren Ver­let­zun­gen und verbluten noch vor Ort. 

Oscar hat der­weil nach einem kurzen Zweikampf mit David die Pis­tole an sich genom­men und sich anschließend selb­st erschossen. Zwei endet schließlich auf ein­er recht mak­aberen Note, die die These des wahnsin­ni­gen Nadelschwingers sog­ar unter­stützt: Nach der not­dürfti­gen Tren­nung waren David und Sara buch­stäblich zu schwach, um zu über­leben.

Die Gebrüder Bunker: Gab es die Zwillinge wirklich?

Im Film spricht Oscar mehrfach von einem anderen verwach­se­nen Zwill­ingspaar – den Gebrüdern Bunker. Auch seine Werk­statt ist voll von Zeitungs­bericht­en und Fotos der erwäh­n­ten Brüder. Und tat­säch­lich sind diese keine Erfind­ung der Drehbuchautor:innen von Zwei, denn die Bunker-Zwill­inge gab es in Wirk­lichkeit.

Chang und Eng Bunker wur­den am 11. Mai 1811 in Siam, dem heuti­gen Thai­land geboren. Ihre Ent­deck­ung galt damals als Sen­sa­tion, weshalb die Brüder als Jahrmark­t­sat­trak­tion um die Welt reis­ten. Sie wur­den als “Die siame­sis­chen Zwill­inge” berühmt und gaben damit der heutzu­tage häu­fig ver­wen­de­ten Beze­ich­nung für zusam­mengewach­sene Zwill­inge ihren Namen.

Wie es bere­its Oscar in Zwei erzählt, hat­ten die an der Brust ver­bun­de­nen Bunkers trotz ihrer anatomis­chen Anom­alie ein weit­ge­hend erfülltes Leben. Bei­de heirateten im Jahr 1843 die Schwest­ern Ade­laide und Sarah Yates, mit denen sie ins­ge­samt 21 Kinder zeugten. Am 17. Jan­u­ar 1874 starb Chang, nur drei Stun­den später fol­gte ihm Eng. Die Brüder wur­den 62 Jahre alt.

Im Net­flix-Film scheint Oscar der Überzeu­gung gewe­sen zu sein, dass auch Sara und David nur im kör­per­lich verwach­se­nen Zus­tand ein glück­lich­es Dasein führen kön­nen. Warum er seine Kinder jedoch nackt und ohne Erk­lärun­gen in einen Raum sper­rte, bleibt wohl sein Geheim­nis – und das von Regis­seurin Tar­garona.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Net­flix zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit dem Tarif GigaTV inklu­sive Net­flix ste­ht Dir eine riesige Auswahl an Fil­men, Serien und Doku­men­ta­tio­nen zuhause oder unter­wegs in bril­lanter HD-Qual­ität zur Ver­fü­gung. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Lieb­los zusam­men­genäht oder unter­halt­same (Faden)spannung? Ver­rate uns in den Kom­mentaren, wie Dir das Ende von Zwei gefall­en hat!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren