Bild aus der Netflix-Serie Shadow and Bone
© Netflix
Der Cast von Run
Regé‑Jean Page als Simon Basset in Bridgerton
:

Shadow and Bone: Das Ende und die Welt erklärt

Die erste Staffel von Net­flix‘ neuer Fan­ta­sy-Serie „Shad­ow and Bone“ wartet mit eini­gen Über­raschun­gen und ein­er großen, kom­plex­en Welt auf. Lies hier die Erk­lärung zum Ende und erfahre, was es mit den Grisha, Rav­ka und den wichtig­sten Namen und Fig­uren der Serie auf sich hat.

Shad­ow and Bone kannst Du übri­gens mit Deinem Net­flix-Account über Voda­fones GigaTV anschauen.

Karte und Welt von Shadow and Bone

Ähn­lich wie Game of Thrones oder auch The Witch­er basiert Shad­ow and Bone auf ein­er Roman­rei­he – näm­lich dem Grisha­verse von Leigh Bar­dugo – die eine gewaltige Welt voller ver­schieden­er Kön­i­gre­iche und poli­tis­ch­er Machtkon­stel­la­tio­nen entwirft. In der Serie kann man bei all den Namen und Infor­ma­tio­nen schnell den Überblick ver­lieren, wie wir schon in unser­er Kri­tik zu Shad­ow and Bone angedeutet haben.

Deshalb liefern wir Dir hier einen kurzen Guide zu Rav­ka und den umliegen­den Län­dern.

Ravka – Ein getrenntes Reich

Wie Du auf der obi­gen Karte sehen kannst, liegt das vom zaris­tis­chen Rus­s­land inspiri­erte Rav­ka, in dem die Haupthand­lung von Shad­ow and Bone ange­siedelt ist, rel­a­tiv zen­tral auf dem größten Kon­ti­nent der Welt. Getren­nt wird das Kön­i­gre­ich auf sein­er vollen Länge von der Schat­ten­flur, weshalb Ost-Rav­ka und die Haupt­stadt kom­plett vom Rest des Lan­des abgeschnit­ten sind.

Jessie Mei Li in Shadow and Bone

Rav­ka befind­et sich in einem kon­stan­ten Kriegszu­s­tand. — Bild: David Appleby/ Net­flix

Es sei denn, man riskiert die gefährliche Durch­querung der Schat­ten­flur, denn eine Umge­hung der fin­steren Bar­riere wird durch die angren­zen­den, feindlichen Reiche der Fjer­da und Shu Han im Nor­den und Süden unmöglich gemacht.

Fjerda – Fanatische Krieger aus dem kalten Norden

Fjer­da liegt im Nor­den von Rav­ka und ste­ht bere­its seit Jahren im Krieg mit seinem südlichen Nach­barn. Bewohnt wer­den seine schneebe­deck­ten Berge von einem wikingerähn­lichen Volk, das durch die schwieri­gen Leben­sum­stände einen steti­gen Nach­schub an harten, ger­adezu fanatis­chen Kriegern her­vor­bringt.

Nina und Matthias in der Netflix-Serie "Shadow and Bone"

Matthias gehört eigentlich zu der fjerdis­chen Kriegertruppe der Drüskelle. — Bild: ATTILA SZVACSEK/NETFLIX

Der Hass auf Grisha ist bei den Fjer­den eine Frage der Reli­gion. Im Gegen­satz zu Rav­ka fährt Fjer­da eine Null­tol­er­anzpoli­tik gegenüber den magiebe­gabten Grisha und trainiert spezial­isierte, heilige Sol­dat­en wie Matthias (Cala­han Skog­man), die Drüskelle, darauf, die Magien­utzer zu jagen und zu töten.

Die Attack­en des fjerdis­chen Mil­itärs über die Gren­ze zu Rav­ka hin­weg sind gefürchtet und berüchtigt.

Shu Han – Wissenschaftlicher Fortschritt und Menschenexperimente

Im Süden von Rav­ka erstreckt sich das Reich von Shu Han. Die Shu sind ein tech­nol­o­gisch und wis­senschaftlich weit fort­geschrittenes Volk, das genau wie die Fjer­den schon seit einiger Zeit in einen bru­tal­en Krieg gegen das benach­barte Rav­ka ver­strickt ist.

Auch in Shu Han hat man nicht viel für Grisha übrig, son­dern ent­führt sie lieber für unmen­schliche Exper­i­mente im Namen der Wis­senschaft. Der Krieg und die Ent­führun­gen sind auch der Grund, warum unsere Heldin Ali­na Starkov (Jessie Mei Li) als Halb-Shu sowohl bei der nor­malen Bevölkerung als auch den Grisha in Rav­ka auf Mis­strauen und offene Anfein­dun­gen stößt.

Shadow and Bone: Die Grisha und die Grishaorden und -klassen

Nach­dem wir nun die Geografie und Poli­tik von Shad­ow and Bone gek­lärt haben, soll­ten wir nun nochmal näher auf die Grisha selb­st einge­hen. Schließlich kön­nen deren unter­schiedliche Orden mit ihren selt­samen Namen und unter­ge­ord­neten Klas­si­fika­tio­nen für einige Ver­wirrung sor­gen.

Ben Barnes in Shadow and Bone

Die unter­schiedlichen Grisha-Orden erken­nt man an ihren Uni­for­men. — Bild: Atti­la Szvacsek/ Net­flix

Grund­sät­zlich ist Grisha der Ober­be­griff für alle Men­schen, die in Shad­ow and Bone über beson­dere Kräfte ver­fü­gen. In Rav­ka wer­den bere­its Kinder auf diese Fähigkeit­en getestet und – falls vorhan­den – in einen von drei Orden zur Aus­bil­dung gesteckt.

Die Orden selb­st sind in der Serie auch an den unter­schiedlich far­bigen Uni­for­m­jack­en zu erken­nen.

Korporalki – Heiler und Entherzer

Als der erste und ranghöch­ste der Grisha-Orden gilt der Kor­po­ral­ki. Man beze­ich­net ihn auch als den Orden der Leben­den und der Toten, da ihm die Heil­er und Entherz­er ange­hören. Während Heil­er logis­cher­weise über heilende Kräfte ver­fü­gen, kön­nen Entherz­er den Herz­schlag und andere Kör­per­funk­tio­nen ihrer Feinde kon­trol­lieren, gegebe­nen­falls aber auch als leben­der Lügen­de­tek­tortest fungieren.

Julian Kostov in Shadow and Bone

Fedy­or ist ein Entherz­er. — Bild: Atti­la Szvacsek/Netflix

Erkennbar sind die Kor­po­ral­ki an ihren roten Umhän­gen.

Ätheralki – Inferni, Fluter und Stürmer

Zum Orden der Äther­al­ki gehören diejeni­gen Grishas, welche die Kon­trolle und Beschwörung der Ele­mente zu ihrem Reper­toire zählen kön­nen. Während Infer­ni die Macht über Feuer ver­fü­gen, beherrschen Fluter das Wass­er und Stürmer wie Zoya (Sujaya Das­gup­ta) Wind und Luft. Auch Ali­na als Son­nenbeschwörerin zählt zu den Äther­al­ki.

Bild aus der Netflix-Serie Shadow and Bone

Äther­al­ki in ihren blauen Uni­for­men. — Bild: David Appleby/ Net­flix

Die Uni­for­men der Äther­al­ki haben eine blaue Farbe.

Materialki – Durasten und Alkemi

Die Mit­glieder des drit­ten Ordens nen­nen sich Mate­ri­al­ki und waren in der Serie bish­er am wenig­sten zu sehen. Diese Grishas kön­nen mit ihren Kräften Mate­ri­alien, Met­alle und chemis­che Stoffe manip­ulieren und sie nach ihrem Gut­dünken verän­dern und mit neuen Eigen­schaften ausstat­ten.

Luke Pasqualino in Shadow and Bone

Mate­ri­al­ki tra­gen lila. — Bild: Net­flix

Auch die Mate­ri­al­ki wer­den in zwei Klassen eingeteilt, näm­lich die Duras­ten, die feste Mate­ri­alien bee­in­flussen kön­nen und die Alke­mi, die ein Händ­chen für Chemikalien und Gifte haben. Die Rollen bei­der wer­den in der Armee von Rav­ka durch den zunehmenden tech­nis­chen Fortschritt in Frage gestellt.

Far­blich weisen sich die Mate­ri­al­ki mit ihren lila Uni­for­men aus.

Erklärung: Wer ist General Kirigan wirklich?

ACHTUNG: Die fol­gen­den Abschnitte enthal­ten Spoil­er zur Hand­lung und dem Ende der ersten Staffel von Shad­ow and Bone.

Die Enthül­lung von Gen­er­al Kiri­g­ans (Ben Barnes) wahrer Iden­tität ist die bis­lang wohl größte Über­raschung in Shad­ow and Bone. Denn der Schwarze Gen­er­al, der als einzig leben­der Schat­tenbeschwör­er der Welt bekan­nt ist, kann in Wirk­lichkeit auf ein wesentlich län­geres Leben zurück­blick­en, als es sein (jet­zt nicht mehr ganz so makel­los­es) Gesicht ver­muten lassen würde.

Jessie Mei Li und Ben Barnes in Shadow and Bone

Gen­er­al Kiri­g­an hat ein gewaltiges Geheim­nis. — Bild: David Appleby/ Net­flix

Wie Baghra (Zoë Wana­mak­er) Ali­na erk­lärt, ist Kiri­g­an nicht nur ihr Sohn, son­dern der Schwarze Ket­zer höch­st­per­sön­lich. Dieser berüchtigte Grisha und damit Kiri­g­an selb­st zeich­net für die Entste­hung der Schat­ten­flur ver­ant­wortlich, als sein Ver­such, seine Kräfte zu ver­stärken und eine Armee zu erschaf­fen, gehörig schiefge­gan­gen ist.

Die Volkra: Was sind die Monster aus der Schattenflur?

Die Volkra sind die schreck­lichen Mon­ster, welche die Schat­ten­flur heim­suchen und jeden töten, der diese betritt. Eine Rück­blende offen­bart jedoch, dass sie nicht immer die geflügel­ten Krea­turen gewe­sen sind, als die man sie heute fürchtet.

Ursprünglich waren sie näm­lich gewöhn­liche Men­schen, die durch das fehlgeschla­gene Rit­u­al Kiri­g­ans und die Entste­hung der Flur zu ihrer heuti­gen Gestalt und ihrem blutrün­sti­gen Dasein ver­dammt wur­den.

Alles, was Du zu Cast und Hand­lung von Shad­ow and Bone wis­sen musst, kannst Du hier in unserem Artikel nach­le­sen.

Die Bedeutung von Morozovas Hirsch

Bei dem Hirsch, der erst­mals in Ali­nas Traum und später auch leib­haftig in Erschei­n­ung tritt, han­delt es sich um Moro­zo­vas Hirsch. Moro­zo­va ist ein mächtiger Grisha aus den Leg­en­den, der auch als der Knochen­schmied bekan­nt wurde. Er soll der erste Schat­tenbeschwör­er gewe­sen sein und ver­di­ente sich seinen Namen dadurch, dass er einen Weg fand, seine Kräfte durch die Knochen mys­tis­ch­er Krea­turen ins Uner­messliche zu steigern.

Bild aus der Netflix-Serie Shadow and Bone

Moro­zo­vas Hirsch. — Bild: Net­flix

Der Hirsch ist eines dieser Wesen und tritt nur in der Däm­merung in Erschei­n­ung. Wer das Tier tötet, soll der Leg­ende nach das Anrecht auf dessen Kräfte erlan­gen. Tat­säch­lich gelingt es Kiri­g­an, nach­dem er den Hirsch umge­bracht hat, dessen Geweih in Ali­nas Brust und in seine eigene Hand einzuset­zen.

Damit ver­stärkt er nicht nur Ali­nas Fähigkeit­en, son­dern gewin­nt selb­st die Kon­trolle über diese. Anders als ver­sprochen, will der Schwarze Ket­zer damit jedoch nicht die Flur zer­stören, son­dern sie vielmehr erweit­ern und so die ganze Welt als Geisel nehmen.

Ende erklärt: Das passiert im Finale von Shadow and Bone

Im Finale der ersten Staffel von Shad­ow and Bone dehnt Kiri­g­an dank der hil­flosen Ali­na die Gren­ze der Schat­ten­flur aus und zer­stört damit die Stadt Novokribirsk. Doch während­dessen däm­mert Ali­na, warum sie über all die Zeit Visio­nen von dem Hirsch erhal­ten hat: „Der Hirsch hat mich gewählt!“

Jessie Mei Li in Shadow and Bone

Ali­na gewin­nt die Kon­trolle über ihre Kräfte zurück. — Bild: Net­flix

Offen­bar ist das Töten des Hirschs nicht der einzige Weg, um die Kon­trolle über seine Kraft zu erhal­ten. Zwar stimmt es, dass Kiri­g­an als Mörder des Hirschs das dom­i­nante Vor­recht über dessen Kräfte hat, aber eben auch nur so lang, wie ein Teil des Hirsches in ihm implantiert ist. Sobald diese Verbindung gelöst ist, kann der Hirsch dem- oder der­jeni­gen helfen, den oder die er gewählt hat.

Als Ali­na mit dem Mess­er das Geweih­stück aus Kiri­g­ans Hand her­aussticht, erlis­cht auch dessen Kon­trolle über ihre Fähigkeit­en – und den Kräftev­er­stärk­er des Hirsches. Ali­na dage­gen hat sich gegenüber dem mys­tis­chen Wesen als würdig erwiesen, als sie sein Leben ver­schont hat. Damit gewährt er nun ihr Zugriff auf seine Macht.

Die 2. Staffel von The Witch­er und viele weit­ere High­lights: Diese Serien kom­men 2021 zu Net­flix.

Shadow and Bone Staffel 2: Wie geht es nun weiter?

Zwar wurde Kiri­g­an vor­erst besiegt, das war aber wohl noch lange nicht sein Ende. Schließlich sehen wir in ein­er der let­zten Szenen, dass der Schwarze Gen­er­al die Attacke der Volkra über­lebt hat und mit entstell­tem Gesicht (für Ben Barnes wohl Pflicht­pro­gramm seit der Mar­vel-Serie The Pun­ish­er) an der Spitze riesiger Schat­tenkrea­turen aus der Schat­ten­flur her­ausstapft.

Mit dieser Gefahr im Nack­en muss Ali­na in Staffel 2 ihr Bestes geben, um möglichst schnell ihre Kräfte zu meis­tern und an Macht zu gewin­nen. Dafür wer­den Mel (Archie Renaux) und sie aber das Land ver­lassen müssen, denn Rav­ka selb­st ist kein sicher­er Ort mehr für die bei­den. Zoya hat näm­lich recht: Außer­halb ihrer Gruppe weiß nie­mand, was auf dem Schiff vorge­fall­en ist.

Jessie Mei Li und Archie Renaux in Shadow and Bone

Ali­na und Mel wer­den in Staffel 2 auf der Flucht sein. — Bild: David Appleby/ Net­flix

Ein Großteil der Bevölkerung von Rav­ka dürfte nun also die Grisha, wenn nicht sog­ar Ali­na selb­st, für die Ausweitung der Schat­ten­flur ver­ant­wortlich machen. Dass der religiöse Eifer­er und Berater des Königs Appa­rat (Kevin Eldon) in der Zwis­chen­zeit nach der Macht gegrif­f­en hat, stellt einen weit­eren Risiko­fak­tor dar.

In den Büch­ern reisen Ali­na und Mel nach den bish­eri­gen Ereignis­sen erst­mal über das Meer ins ferne Novyi Zem (siehe Karte oben). Obwohl sich Shad­ow and Bone bish­er einige Frei­heit­en bei der Adap­tion erlaubt hat, ist es sehr wahrschein­lich, dass die 2. Staffel diesem Hand­lungsstrang aus der Vor­lage fol­gen wird.

Außer­dem gibt es, abge­se­hen von dem Hirsch, noch zwei weit­ere mys­tis­che Tiere Moro­zo­vas, die Ali­nas Kräfte weit­er ver­stärken kön­nten.

Mehr Infos zur 2. Staffel Shad­ow and Bone find­est Du bei uns im prak­tis­chen Überblick.

Freust Du Dich bere­its auf eine 2. Staffel von Shad­ow and Bone? Ver­rate uns Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren