Zombies in Peninsula
© picture alliance / Everett Collection | Courtesy Everett Collection
Paranormal Activity
Claire Danes und Leonardo DiCaprio in "Romeo und Julia"
:

Train to Busan 2: Kommt Peninsula zu Netflix?

„Penin­su­la” kommt auch nach Deutsch­land. Trotz Coro­na-Krise ist die Fort­set­zung des süd­ko­re­anis­chen Hor­ror-Block­busters „Train to Busan” in Asien extrem erfol­gre­ich ange­laufen. Wir ver­rat­en Dir, wo Du Dir das Zom­bie-Spek­takel hierzu­lande anse­hen kannst.

„Train to Busan 2” set­zt vier Jahre nach den Ereignis­sen im ersten Teil an. Korea ist mit­tler­weile kom­plett von Zom­bies über­ran­nt.

Sol­dat Jung Seok hat es lebend aus dem verseucht­en Gebi­et geschafft und wohnt zurück­ge­zo­gen in Hongkong – bis er für eine geheimnisvolle Mis­sion ange­heuert wird. Mit einem Söld­nertrupp soll er die Ladung eines bes­timmten Lkws aus dem evakuierten Süd­ko­rea bergen. So weit, so gut. Doch in der Sper­rzone angekom­men, tre­f­fen sie uner­wartet auf Über­lebende.

Video: YouTube / Moviepi­lot Trail­er

„Train to Busan 2”: Seuchenfilm trotz Seuche erfolgreich

In Asien hat „Penin­su­la” am ersten Woch­enende trotz erschw­ert­er Bedin­gun­gen durch die Coro­na-Regeln 20 Mil­lio­nen US-Dol­lar einge­spielt, allein in Süd­ko­rea waren es 13,2 Mil­lio­nen. Obwohl weltweit diverse Film­starts ver­schoben wur­den, hat der Ver­leih am Start­ter­min fest­ge­hal­ten. Und auch für Deutsch­land ste­ht der Kinos­tart fest: Ab dem 8. Okto­ber hast Du die Chance, „Penin­su­la” auf der großen Lein­wand zu sehen.

In den USA erscheint der Film schon Ende Novem­ber als Blu-Ray und DVD. 2021 soll er dann auch auf Net­flix ver­füg­bar sein. Das spekulieren zumin­d­est die Insid­er von „What’s on Net­flix”. Dem­nach hat Net­flix einen laufend­en Ver­trag mit dem Ver­lei­her „Well Go USA”, der für die Dis­tri­b­u­tion der „Train to Busan”-Fortsetzung ver­ant­wortlich ist.

GigaTV Film-Highlights

Wie die Chan­cen ste­hen, dass „Penin­su­la” auch in Deutsch­land auf Net­flix erscheint, ist aktuell noch unklar. Allerd­ings war „Train to Busan” auf dem Stream­ing­di­enst ver­füg­bar – wir dür­fen also darauf hof­fen, dass wir uns im kom­menden Jahr auch Teil 2 von der heimis­chen Couch aus anse­hen dür­fen.

Gehst Du aktuell ins Kino oder set­zt Du lieber auf Home-Enter­tain­ment? Ver­rate es uns in den Kom­mentaren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren