Ben Affleck und Tye Sheridan in The Tender Bar
© Amazon.com Inc., or its affiliates
: :

The Tender Bar bei Amazon Prime: George Clooneys Coming-of-Age-Drama mit Ben Affleck und Tye Sheridan

Gle­ich zu Anfang des neuen Jahres wartet Ama­zon Prime mit einem vielver­sprechen­den Com­ing-of-Age-Dra­ma auf. Für die Best­seller-Ver­fil­mung „The Ten­der Bar“ saß George Clooney auf dem Regi­es­tuhl, der mit Ben Affleck einen weit­eren Hol­ly­wood-Star für die Haup­trol­le einges­pan­nt hat. Alle Infos zur Hand­lung, dem Cast, der Buchvor­lage und dem Start auf Prime Video find­est Du hier.

Die Beziehung zwis­chen Onkel und Nef­fen scheint in Hol­ly­wood ger­ade ein beliebtes The­ma zu sein. Nach dem Schwarz-Weiß-Dra­ma „C’mon‘ C’mon“ mit Joaquin Phoenix und Woody Nor­man feierte The Ten­der Bar vor Kurzem beim Lon­don Film Fes­ti­val seine Pre­miere. Und auch in diesem Com­ing-of-Age-Dra­ma find­est Du eine hochkarätige Beset­zung: Ben Affleck, Tye Sheri­dan, Lily Rabe und „Zurück in die Zukunft“-Star Christo­pher Lloyd.

Die Handlung des Coming-of-Age-Dramas: Eine Bar als Fixpunkt

Nach­dem der Vater die Fam­i­lie ver­lässt, ziehen der kleine J.R. (jung: Daniel Ranieri) und seine Mut­ter Dorothy (Lily Rabe) nach Man­has­set auf Long Island. Dort ste­ht Dorothys Eltern­haus, in dem auch noch ihr Vater (Christo­pher Lloyd) lebt. Doch anstatt hier seine Zeit zu ver­brin­gen, ist J.R. viel lieber in ein­er Bar namens Dick­ens, die sein Onkel Char­lie (Ben Affleck) betreibt. Die Angestell­ten und die Gäste des Dick­ens wer­den zu J.R.s zweit­er Fam­i­lie und Onkel Char­lie nimmt die Rolle des fehlen­den Vaters ein. Gemein­sam geben sie ihm Mut und Zuver­sicht und lehren ihn, was zum Leben gehört und dass Träume wahr wer­den kön­nen. Dorothy ver­sucht indes, J.R. Dinge zu ermöglichen, die ihr selb­st ver­wehrt blieben und ihr Eltern­haus wieder zu ver­lassen.

Einige Jahre später: J.R. (älter: Tye Sheri­dan) studiert mit­tler­weile in Yale und erlebt seine erste Liebe mit Syd­ney (Bri­ana Mid­dle­ton). Im Rah­men eines Prak­tikums lan­det er bei der New York Times. Dort soll er etwas schreiben, was ihn per­sön­lich berührt. Der junge Mann begin­nt, seine Kind­heit in Man­has­set zu Papi­er zu brin­gen. Selb­stver­ständlich nimmt das Dick­ens einen wichti­gen Teil der Geschichte ein. Der Beginn der Autorenkar­riere von J.R. Moehringer.

Das Dickens im Film The Tender Bar

Die Bar Dick­ens: Ein wichtiger Fix­punkt für den jun­gen J.R. — Bild: © Amazon.com Inc., or its affil­i­ates

Der Cast von The Tender Bar: Diese Darsteller:innen spielen eine wichtige Rolle

Nicht nur der Regis­seur von The Ten­der Bar – Oscarpreisträger George Clooney führt hier zum wieder­holten Mal Regie bei einem Spielfilm – ist eine Hol­ly­wood-Größe. Wer noch von der Par­tie ist, haben wir hier für Dich zusam­menge­fasst.

Ben Affleck als Onkel Charlie

Allen voran Ben Affleck, der bere­its beim oscarprämierten „Argo“ (2012) erfol­gre­ich mit George Clooney zusam­me­nar­beit­et. Zulet­zt überzeugt der zweifache Oscargewin­ner als Bat­man in „Zack Snyder’s Jus­tice League“. In The Ten­der Bar spielt der mit­tler­weile 49-Jährige ruhig und ein­fühlsam J.R.s Onkel Char­lie, je nach Alter mal mit und mal ohne Bart. Als Betreiber des Dick­ens wird er zu ein­er ganz wichti­gen Per­son in J.R.s Leben und entwick­elt sich zum echt­en Vater-Ersatz.

Ben Affleck als Onkel Charlie  in The Tender Bar

Hol­ly­wood-Star Ben Affleck spielt den Barbe­sitzer Char­lie. — Bild: © Amazon.com Inc., or its affil­i­ates

Tye Sheridan als erwachsener J.R. Moehringer

Die Rolle von J.R. Moehringer ist gle­ich dreifach beset­zt. Über die meiste Zeit des Dra­mas verkör­pert Tye Sheri­dan den Pro­tag­o­nis­ten. Der US-amerikanis­che Schaus­piel­er feiert 2011 im Teenager­al­ter in „The Tree of Life“ sein erfol­gre­ich­es Filmde­büt. Es fol­gen Rollen in Fil­men wie „Joe – Die Rache ist sein“ (2014), „X-Men: Apoc­a­lypse“ (2016) oder „Ready Play­er One“ (2018).

Tye Sheridan als erwachsener J.R. Moehringer in The Tender Bar

Tye Sheri­dan spielt den erwach­se­nen J.R. Moehringer. — Bild: © Amazon.com Inc., or its affil­i­ates

Lily Rabe als Dorothy Moehringer

J.R.s Mut­ter Dorothy, zugle­ich die jün­gere Schwest­er von Char­lie, wird von Lily Rabe gespielt. Mit leben­sklu­gen Lügen ver­sucht die allein­erziehende Mut­ter, die Moral so gut aufrecht zu erhal­ten, wie es eben geht. Einem bre­it­eren Pub­likum wird Lily Rabe, die auch auf eine erfol­gre­iche The­aterkar­riere zurück­blick­en kann, durch ihre ver­schiede­nen Rollen in der Antholo­gie-Serie „Amer­i­can Hor­ror Sto­ry“ bekan­nt. Dort kannst Du sie in neun Staffeln der beliebten Hor­ror-Serie sehen.

Lily Rabe als Dorothy Moehringer

Dorothy Moehringer (Lily Rabe) zieht mit ihrem Sohn zurück in ihr Eltern­haus. — Bild: © Amazon.com Inc., or its affil­i­ates

Christopher Lloyd als Großvater Moehringer

Schaus­piel-Alt­star Christo­pher Lloyd schlüpft in die Rolle von J.R.s mür­rischen Opa und Dorothys und Char­lies Vater. Bere­its 1975 feiert Lloyd in „Ein­er flog über das Kuck­uck­snest“ seine Lein­wand­premiere. Seine größte Rolle hat der mit­tler­weile 83-jährige US-Amerikan­er in den drei Teilen von Robert Zemeck­is‘ „Zurück in die Zukun­ft“ (1985/1989/1990). Hier spielt er an der Seite von Michael J. Fox den skur­rilen Wis­senschaftler Doc Brown.

Christopher Lloyd als Großvater Moehringer

„Zurück in die Zukunft“-Star Christo­pher Lloyd als Groß­vater Moehringer — Bild: © Amazon.com Inc., or its affil­i­ates

The Tender Bar: Die Buchvorlage zum Film

Das Dra­ma The Ten­der Bar basiert auf dem gle­ich­nami­gen Debütro­man von J.R. Moehringer. Das auto­bi­ografis­che Buch erscheint 2005. Die New York Times, USA Today und unter anderem die Los Ange­les Times, für die Moehringer auch als Reporter arbeit­ete, ver­lei­hen dem Buch den Titel „Buch des Jahres“.

J.R. Moehringer erblickt 1964 in New York das Licht der Welt. Wie auch im Film zu sehen, studiert er in Yale. Er arbeit­et als Reporter und gewin­nt 2000 den Pulitzer-Preis für eine Reportage über eine Kle­in­stadt in Alaba­ma. Ten­nis-Leg­ende Andre Agas­si begeis­tert Ten­der Bar so sehr, dass er nach seinem Kar­ri­ereende J.R. Moehringer bit­tet, ihm bei sein­er Auto­bi­ografie zur Seite zu ste­hen. 2009 erscheinen unter dem Titel „Open“ Agas­sis Mem­oiren.

Amazon-Prime-Veröffentlichung: Ab wann kannst Du The Tender Bar anschauen?

Nach der Fes­ti­val­premiere in Lon­don am 10. Okto­ber soll The Ten­der Bar im Dezem­ber in die US-Kinos kom­men – noch rechtzeit­ig, um sich für die Oscars 2022 zu empfehlen. Falls Du nicht zufäl­lig im Dezem­ber in den USA bist, musst Du Dich noch bis zum 7. Jan­u­ar 2022 gedulden, dann erscheint die Best­sellerver­fil­mung beim Stream­ing-Gigan­ten Ama­zon Prime.

Mit GigaTV greif­st Du auf Free-TV, Pay-TV und sog­ar Stream­ing­di­en­ste wie Ama­zon Prime Video zu und kannst Sendun­gen auf Wun­sch aufnehmen. Mit Prime Video ste­hen Dir preis­gekrönte Ama­zon Orig­i­nals, Filme und Serien auf Abruf zur Ver­fü­gung. Falls Du von diesem Ange­bot noch nicht gehört hast, schau am besten hier bei unser­er Über­sicht vor­bei – dort find­est Du alle Infos.

Welche ver­filmten Best­seller haben Dich beson­ders in ihren Bann gezo­gen? Hin­ter­lass uns Deinen Kom­men­tar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren