Poster von Flucht zum See
© TV3
Der absolute Horror - 13faches Grauen! bei KinoweltTelevisionHD
Johnny Depp in Sleepy Hollow
:

Flucht zum See: Alles zu Netflix-Start, Cast und Handlung der Endzeit-Zombie-Serie

Zom­bie-Ner­venkitzel aus Rus­s­land: In der neuen Net­flix-Serie „Von­goze­ro – Flucht zum See“ bringt eine schreck­liche Seuche die Men­schheit an den Rand des Abgrunds. Hier erfährst Du alles zu Cast, Hand­lung und den Chan­cen für Staffel 2.

„Flucht zum See” und viele weit­ere Serien kannst Du übri­gens auf Deinem Net­flix-Account auch mit Voda­fones GigaTV sehen.

Die Handlung von „Flucht zum See“

Alles begin­nt an ein­er Schule in der Mil­lio­nen­metro­pole Moskau. Ein Mäd­chen scheint von einem mys­ter­iösen Virus befall­en zu sein. Als die Regierung ein­schre­it­et, ist es jedoch längst zu spät. Die Seuche bre­it­et sich schon in der ganzen Stadt, bald über­all im Land aus.

Szenenbild aus Flucht zum See

Während die Zustände immer mehr außer Kon­trolle ger­at­en, ver­sucht Fam­i­lien­vater Sergey (Kir­ill Käro) seine Ex-Frau und seinen Sohn wiederzufind­en. Gar nicht so ein­fach in all dem Chaos, in dem Quar­an­täne­zo­nen, Sper­rge­bi­ete und Sol­dat­en nicht die einzi­gen Gefahren sind.

Denn Moskau ist zu ein­er Stadt der Toten gewor­den, in der Zom­bies durch die vere­in­samten Straßen taumeln. Die let­zten Über­leben­den müssen alles dafür tun, um am Leben zu bleiben.

„Flucht zum See“: Der Cast

„Flucht zum See“ ist eine rus­sis­che Serie, weshalb auch ein Großteil der Beset­zung aus dem flächen­mäßig größten Land der Erde stammt. Auch wenn Du Dich nicht son­der­lich gut mit der rus­sis­chen Film- und Serien­land­schaft auskennst, kön­ntest Du von eini­gen Darstellern schon etwas gese­hen haben, auch bei Net­flix.

Kirill Käro als Sergey

Kir­ill Käro ist der inter­na­tion­al wohl bekan­nteste Schaus­piel­er im Cast. Schließlich verkör­perte der charis­ma­tis­che Russe den Pro­tag­o­nis­ten Gre­go­ry Safronov in der Net­flix-Sci-Fi-Serie „Bet­ter than us“.

GigaTV Film-Highlights

In seinem Heimat­land stand Kir­ill Käro bere­its unzäh­lige Male vor der Kam­era, wobei der 45-Jährige seit 2013 vor allem als der titel­gebende Held in der Crime-Serie „The Snif­fer“ von sich reden machte.

Zulet­zt war er unter anderem in dem Zeitreise-Action­er „Gren­zgänger – Zwis­chen den Zeit­en“ zu sehen.

Viktoriya Agalakova als Polina

Käros Kol­le­gin Vik­toriya Agalako­va wurde im rus­sis­chen Sankt Peters­burg geboren und begann ihre Schaus­pielka­r­riere in ein­er Rei­he von TV-Serien. Anerken­nung erhielt sie für die biographis­che His­to­ry-Serie „Cather­ine the Great“, in der sie eine größere Rolle über­nahm.

View this post on Insta­gram

@alexchistova

A post shared by Виктория Агалакова (@agalakovavika) on

Neben eini­gen anderen Pro­jek­ten unter­nahm Agalako­va in den ver­gan­genen Jahren bere­its zwei Aus­flüge ins Hor­ror-Genre. Der Geis­ter­grusel „The Bride“ und der Fan­ta­sy-Schock­er „The Mer­maid - Lake of the Dead“ gin­gen dann aber doch in eine andere Rich­tung als der apoka­lyp­tis­che Über­leben­skampf in „Flucht zum See“.

Maryana Spivak als Irina

Auch Maryana Spi­vak, die in der Serie Iri­na verkör­pert, ist eine rus­sis­che Schaus­pielerin. Zwar war sie seit 2018 vor allem in der franzö­sis­chen Agen­ten-Serie „Büro der Leg­en­den“ zu sehen, viele Film-Fans dürften Spi­vak aber noch ein­drück­lich aus dem herzzer­reißen­den Dra­ma „Love­less“ in Erin­nerung haben.

Maryana Spivak in Loveless

Maryana Spi­vak in „Love­less” — Bild: Alpen­re­pub­lik

In „Love­less“ spielte sie eine gefühlskalte Mut­ter, die unfähig zu sein scheint, ihr Kind zu lieben, das noch dazu ver­misst wird. Dabei lieferte Maryana Spi­vak eine inten­sive Per­for­mance ab, die ihren Auftritt in „Flucht zum See“ nur umso span­nen­der macht.

Aleksandr Robak als Lyonya

Alek­sander Robak ist ein 46-jähriger Schaus­piel­er, der in „Flucht zum See“ die Rolle von Lyonya übern­immt. In Rus­s­land war er zulet­zt vor allem in ver­schiede­nen For­mat­en zu sehen, wozu auch die Minis­erie „Call Cen­ter“ zählt.

Net­flix: Diese Hor­rorse­rien und –filme soll­test Du strea­men!

Viktoriya Isakova als Anna

Eben­falls mit von der Par­tie ist die 43-jährige Schaus­pielerin Vik­toriya Isako­va. Während sie 2020 bere­its mit ihrer Agen­ten-Thriller-Serie „Hope“ nation­al große Erfolge feierte, startet sie nun auch bei Net­flix mit „Flucht zum See“ durch.

Release: Wann startet Flucht zum See bei Netflix?

„Flucht zum See“ startet bere­its am 2. Okto­ber bei Net­flix. Ab dann kannst Du alle acht Fol­gen der ersten Staffel sofort anschauen. Übri­gens kannst Du auch über Voda­fones GigaTV auf deinen Net­flix-Account zugreifen und die Serie gemütlich zuhause genießen.

„Flucht zum See“ Staffel 2: Wie stehen die Chancen?

Bis­lang ist noch unklar, ob die Zom­bie-Apoka­lypse von „Flucht zum See“ auch in ein­er zweit­en Staffel fort­ge­set­zt wird. Von offizieller Seite wur­den dies­bezüglich noch keine Aus­sagen getrof­fen.

Vielle­icht kön­nten die Chan­cen für eine Staffel 2 aber auch durch den Erfolg auf dem inter­na­tionalen Markt verbessert wer­den. Es wird sich jedoch erst in den kom­menden Wochen zeigen, wie sich „Flucht zum See“ bei Net­flix schla­gen wird.

In der Zwis­chen­zeit gibt es aber noch genü­gend neue Serien und Staffeln 2020 bei Net­flix, um Dir die Wartezeit zu verkürzen.

Die besten Zom­bie-Serien bei Net­flix find­est Du hier!

Würdest Du Dich über eine zweite Staffel von „Flucht zum See“ freuen? Sag uns Deine Mei­n­ung in den Kom­mentaren!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Dich auch interessieren